Startseite - Osttirol Online


22.11.2019
Arbeitsunfall in Dölsach



Am 22. November 2019, gegen 14:45 Uhr war ein 28-jähriger Österreicher auf einer Baustelle in Dölsach mit dem betonieren einer Decke beschäftigt. Dabei gab aus bisher unbekannter Ursache die Schalung nach und der Mann sowie zwei weitere Arbeiter stürzten samt dem Frischbeton aus einer Höhe von ca. zwei Metern zu Boden. Der 28-Jährige zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades an der Schulter zu. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Lienz eingeliefert.

MEHR
22.11.2019
Stefan Müller (Millstatt)

Mit dem Bike durch die Jahreszeiten Stefan Müller (33) erkundet gern mit dem Mountainbike die Bergwelt. Gemeinsam mit Kollegen zeigt er uns diese auch in seinen Filmen „Way over the mountains“ und „Stone Valley“. Der Folgefilm, „Way over the mountains 2“, wurde im Oktober im Kongresshaus Millstatt präsentiert. Zudem macht der gelernte Einzelhandelskaufmann auch Kinder- und Jugend Bike-Workshops. Seine Verbundenheit zum Heimatort zeigt er als Löschmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr Millstatt. Stefan Müller lebt mit seiner Lebensgefährtin in Millstatt und hat zwei Kinder. OVT: Herr Müller, was fasziniert Sie am Mountainbike so? Seit wann ist es ihr bevorzugtes Sportgerät? Stefan Müller: Eigentlich schon mein ganzes Leben. Laut meinen Eltern konnte ich Radfahren, bevor ich richtig laufen konnte. Seit meiner Kindheit verbringe ich eigentlich jede freie Minute am Bike. Auch Heute ist das noch immer dasselbe. Man könnte sagen, ich lebe für den MTB-Sport.   Mittlerweile haben Sie sich auf das Bike-Bergsteigen spezialisiert. Wie würden Sie das den Lesern kurz erklären? Meine zweite Leidenschaft sind die Berge und damit das Bergsteigen und Wandern. Bike-Bergsteigen wird weltweit immer beliebter und wird in Zukunft bestimmt zu einer eigenen Disziplin werden. Eines ist mir persönlich dabei aber immer sehr wichtig: Diesen Sport sollte man aber nur mit genügend Erfahrung und Technik am Rad ausüben. Und auch nur in Gebieten, wo es wirklich erlaubt ist und nicht in Schutzgebieten, wo der Mountainbiker nichts verloren hat. In Italien, Slowenien, aber auch in Österreich ist es mit Maß und Ziel möglich, dies auszuüben. Wie gesagt, gewisse Gebiete sollten dann aber ganz klar vermieden werden.   Gut sieht man es auch in Ihren Filmen. Wir kamen Sie auf die Idee zu filmen? Die bisherigen Filme wurden immer sehr stark auf Abenteuer ausgelegt. Abenteuerliche Storys unter Freunden, ein gemeinsames Ziel, ein gemeinsamer Weg. Das macht das Bike-Bergsteigen so besonders. Unsere Filme sind aber wirklich einmalige Abenteuer, die so wirklich nur einmalig geplant und umgesetzt werden. Dies gelingt auch uns nur mit monatelanger Vorbereitung.   Nächstes Jahr zieht es Sie ja in die Welt hinaus! Was könnten Sie uns darüber schon verraten? Andere Gebiete, - andere Kulturen - andere Berge! Gemeinsam mit meinen Sponsoren plane ich einige Projekte im Ausland, das stimmt. Mehr kann ich dazu aber noch nicht verraten.   Sie sind Löschmeister bei der FF Millstatt. Bleiben Sie so auch Ihrem Heimatort trotz vieler Reisen verbunden? Das wichtigste am Ende des Tages ist mir dann doch immer meine Familie und meine Heimat. In meiner Heimat bin ich einfach am liebsten, egal ob am Bike oder auch bei meinen weiteren Hobbys. Seit meiner Jugend ist eines meiner großen Leidenschaften der Einsatz in der Feuerwehr Millstatt. Damit verbinde ich eine tolle Kameradschaft und eine super Freundschaft zu den Mitgliedern. Gemeinsam mit den Kameraden anderen Menschen zu helfen ist nach wie vor eine große Ehre für mich. Die Feuerwehr ist ein tolles Hobby, das man super mit anderen verbinden kann. Das kann ich jedem nur empfehlen.   Welchen Wunschtraum möchten Sie sich noch erfüllen? Da kann ich ganz einfach so darauf antworten: Ich möchte lange gesund und fit bleiben.   Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“ noch abschließend gerne gefragt? Der „Oberkärntner Volltreffer“ ist super informativ und beinhaltet stets zahlreiche aktuelle Nachrichten aus der Region. Er ist einfach super.   Kurz gefragt: Beruf: Bike- und Bergsteiger Profi Sternzeichen: Schütze Ich höre gern (Musik): Rock/HipHop Ich esse gern: Essen meiner Lebensgefährtin Lieblingsfarbe: Orange

MEHR
22.11.2019
Unwetter in Kärnten: Finanzielle Hilfe kommt vom Land

Eine Soforthilfe von fünf Mio Euro für die Geschädigten der Unwetter wurde von der Landesregierung beschlossen.

MEHR
22.11.2019
Ausmaße des Unwetters werden sichtbar

In allen Gemeinden Oberkärntens gibt es Schäden

MEHR
22.11.2019
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung und Alkoholisierung in Spittal/Drau



Am 21. November 2019, um 20:40 Uhr kam ein 28-jähriger Spittaler mit seinem PKW auf einer Gemeindesstraße im Ortsgebiet von Spittal/Drau von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitschiene und kam im angrenzenden Feld zum Stillstand. Bei der Kollision wurde der PKW schwer beschädigt, unter anderem riss der linke Vorderreifen ab. Der Mann blieb unverletzt, war jedoch alkoholisiert. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und er wird der BH Spittal/Drau angezeigt.

MEHR
21.11.2019
Arbeitsunfall in Flattach



Am 21. November 2019, 13:20 Uhr, waren Monteure eines Energieversorgers mit Maststellarbeiten nach Murenabgängen in Flattach Grafenberg, Bez. Spittal/Drau, beschäftigt. Per Hubschrauber wurde ein Mast mit dem Tau zum vorgesehenen Mastloch geflogen. Am Boden ergriffen zwei Monteure mit einem Seil diesen Masten und wollten diesen in das Loch platzieren. Als der Mast ca. 30 cm über dem Loch schwebte rutschte ein 44-jähriger Monteur am Schnee aus. Genau in diesem Moment senkte der Hubschrauber den Masten und klemmte den Mann im Bereich des Beines ein. Der Verletzte wurde nach Erstversorgung vom angeführten Hubschrauber nach Spittal/Drau geflogen und danach in das KH Spittal/Drau eingeliefert. Er wurde unbestimmten Grades verletzt.

MEHR
21.11.2019
Arbeitsunfall in Heiligenblut



Am 21. November 2019, 09:35 Uhr, schaufelte ein 17-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau, bei der Mittelstation Rossbach des Gondelliftes Schareck Schnee vom Dach. Aus bislang unbekannter Ursache rutschte er aus und fiel auf das Plexiglas des Daches. Dieses brach und der Mann stürzte sieben Meter auf den darunterliegenden Betonboden. Anwesende Arbeitskollegen führten die Erste-Hilfe Maßnahmen durch und verständigten den Rettungsdienst. Unbestimmten Grades verletzt wurde er vom Rettungshubschrauber C7 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

MEHR
21.11.2019
Matadors unterstützen junge Musiker

Jedes Jahr ein anderes soziales Projekt unterstützen, das ist die Devise des Vereins "Matadors".

MEHR
21.11.2019
KEM „Karnische Energie“ entwickelte Unterrichtsmaterial für Klimabewusstsein

„Keck“ heißt der Lernkoffer, mit dem an Schulen ein grundlegendes Verständnis für das Klima und Umweltschutz gelehrt werden soll. Er wurde in der NMS Kötschach-Mauthen und Hermagor präsentiert und begeistert aufgenommen.

MEHR
20.11.2019
Verkehrsunfall mit Personenschaden



Eine 64-jährige Frau aus dem Bezirk Wolfsberg bog am 20.11.2019 gegen 10:30 Uhr mit ihren Pkw im Ortszentrum von Spittal an der Drau von der Villacher Straße in eine Parkplatzzufahrt ein. Dabei übersah sie einen 64-jährigen Fußgänger aus Spittal, erfasste diesen und stieß ihn zu Boden. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal/Drau gebracht. Alkotests verliefen negativ.

MEHR
20.11.2019
Weitere Unterstützung für Gailtaler Bauern beschlossen

1,8 Mio gibt es zusätzlich für die restlichen Aufräumarbeiten der 2018 aufgrund des Dammbruchs überschwemmten landwirtschaftlichen Flächen im Gailtal.

MEHR
20.11.2019
Wirtschaftliche Impulse für die Stadtgemeinde beschlossen

Vorwiegend einstimmige Beschlussfassungen gab es im Gemeinderat in Hermagor zu den geplanten Gewerbeparks. Auch die Trinkwasserversorgung wurde durch eine neue Vereinbarung abgesichert.

MEHR
19.11.2019
Seebodner demonstrierten auf Autobahnparkplatz

Vom heftigen Regen nicht abschrecken ließen sich die Bürgerinitiative „L(i)ebenswert Seeboden“ (BI) und rund 200 Seebodener Bürger. Sie zogen über die gesperrte Autobahn, um gegen die geplante ASFINAG-Parkplatzvergrößerung an der A 10 zu demonstrieren.

MEHR
19.11.2019
Mehrere Schulen in Oberkärnten geschlossen

Aufgrund der prekären Situation mit Lawinen- und Murenabgängen, Hochwasser sowie der zahlreichen Straßensperren bleiben am Dienstag in Oberkärnten also mehrere Schulen geschlossen.

MEHR

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!