Oberkärnten Online


18.06.2024
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Spittal/Drau



Am 18.06.2024 gegen 16:00 Uhr fuhr eine 74-jährige Frau aus dem Bezirk Feldkirchen mit ihrem PKW im Bezirk Spittal/Drau auf der Kleinkirchheimer Bundesstraße von Radenthein kommend in Richtung Patergassen. In Bad Kleinkirchheim wollte sie nach links in eine Gemeindestraße einbiegen. Dabei dürfte sie das entgegenkommende Motorrad, gelenkt von einem 62-jährigen deutschen Staatsbürger, der in Richtung Westen fuhr, übersehen haben. Der Deutsche prallte frontal gegen die rechte Seite des PKWs, wurde mehrere Meter über diesen geschleudert und kam auf dem dort befindlichen Gehsteig zu liegen. Nach Erstversorgung durch die Johanniter Unfallhilfe und das Notarztteam des Rettungshubschraubers RK1 wurde der 62-jährige mit vermutlich schweren Verletzungen ins LKH Klagenfurt geflogen. Die 74-jährige wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

MEHR
18.06.2024
Arbeitsunfall im Bezirk Villach



Am 18.06.2024 gegen 14:30 Uhr befanden sich vier Arbeiter auf einer Baustelle im Bezirk Villach, um Zimmererarbeiten durchzuführen. Ein 29-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Spittal/Drau wollte dabei einen Holzpfosten mittels einer Akkuhandkreissäge bearbeiten. Dabei geriet er aus derzeit unbekannter Ursache mit der Hand in die Kreissäge und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Er wurde von seinen Arbeitskollegen erstversorgt und in weiterer Folge vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

MEHR
18.06.2024
Alpinunfall im Bezirk Spittal/Drau



Am 18.06.2024 gegen 13:30 Uhr ging ein 58-jähriger deutscher Staatsbürger gemeinsam mit seiner Ehefrau von der Mittelstation der Mölltaler Gletscherbahnen über einen markierten Wanderweg talwärts. Nach ca. 2 km Wegstrecke rutschte der Deutsche beim Überqueren eines Schneefeldes aus und schlitterte mehrere Meter talwärts. Dabei dürfte er sich bei einem Stein Verletzungen im Bereich des Kopfes zugezogen haben. Seine Ehefrau verständigte die Einsatzkräfte. Der Notarzthubschrauber Christopherus 7 konnte den Verletzten im alpinen Gelände orten und mittels Tau bergen. Der Verletzte wurde anschließend ins Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen.
Im Einsatz standen neben den Beamten der PI Obervellach auch 4 Mitglieder der Bergrettung Fragant.

MEHR
18.06.2024
Arbeitsunfall in St. Jakob in Defereggen



Am 18.06.2024, gegen 08:25 Uhr, trug ein 57-jähriger Angestellter in St. Jakob in Defereggen in einem Gebäude einen Karton mit Ordnern. Auf einer Stiege kam er aus bisher ungeklärter Ursache zu Sturz und zog sich dabei eine schwere Verletzung zu. Nach der Erstversorgung durch die Rettung wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

MEHR
18.06.2024
Jubiläum 900 Jahre Kolbnitz

Und es war nicht das einzige Jubiläum, das in Koblnitz begangen wurde: Gefeiert wurden auch 50 Jahre Jagdgesellschaft Kolbnitz, 40 Jahre Kameradschaftsbund Reißeck und 30 Jahre Kindergarten Kolbnitz.

MEHR
18.06.2024
Gasthaussingen wiederaufleben lassen

Einst war es üblich, dass im Gasthaus gesungen und auch musiziert wurde. Durch die schnelllebige Zeit und das „immer weniger nachsitzen“ der Sänger nach diversen Chorproben, kommt diese uralte Tradition leider ab. Das Männerdoppelsextett Klagenfurt hat sich auf die Fahnen geschrieben, diesen „Brauch“ wieder etwas aufleben zu lassen und tourt deshalb durch die Gasthäuser Kärntens.

MEHR
17.06.2024
LKW-Brand in Weißensee



Am 17. Juni 2024 gegen 14:15 Uhr lenkte ein 52-jähriger Kraftfahrer aus Villach einen Sattelzug beladen mit Schnittholz auf der Weißensee Straße B87 in Richtung Weißensee. Im Gemeindegebiet von Weißensee, Bezirk Spittal an der Drau, bemerkte der Lenker plötzlich ein lautes Geräusch sowie das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte. Er hielt den Sattelzug daher auf der Fahrbahn an. Als der Lenker aus der Fahrerkabine ausstieg bemerkte er sofort große Flammen aus dem Bereich unter der Fahrerkabine. Der Kraftfahrer und eine weitere hinzugekommene LKW-Lenkerin versuchten sofort die Flammen mittels Feuerlöschern zu bekämpfen, was jedoch erfolglos blieb und das Sattelzugfahrzeug geriet in Vollbrand. Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen. Am Zugfahrzeug entstand Totalschaden und am Sattelanhänger entstand erheblicher Sachschaden.
Während der Löscharbeiten war die Weißensee Straße B87 zwischen 14:30 Uhr und 16:15 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Auch anschließend waren noch Aufräumarbeiten und die Fahrzeugbergung im Gange, wodurch es noch zu kurzen wechselseitigen Anhaltungen kam. Im Einsatz standen die FF Greifenburg, Bruggen, Hauzendorf, Berg im Drautal, Radlach und Weißensee mit insgesamt 51 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen. Personen kamen keine zu Schaden.

MEHR
17.06.2024
Schwerer Betrug via Internet



Ein 61-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau wurde bereits im März 2024 über soziale Medien von einem bisher unbekannten Täter kontaktiert. Dieser gab sich als junge Dame aus und überzeugte das Opfer ihr finanziell auszuhelfen, woraufhin der Mann zunächst eine Gutscheinkarte im Wert von mehreren hundert Euro für den Unbekannten kaufte. Im Gegenzug wurde dem Mann eine hohe finanzielle Gegenleistung versprochen, wofür jedoch immer mehr Gebühren zu zahlen gewesen seien. In Summe übertrug der 61-jährige dem Unbekannten im Zeitraum von März bis Juni 2024 Gutscheinkarten im Wert von über zwanzigtausend Euro. Erst dann erkannte der Mann den Betrug und erstattete Anzeige.

MEHR
17.06.2024
Circus Frankello kommt nach Spittal

Vom 21. Juni bis 1. Juli gastiert der Circus Frankello in Spittal. Neben ATU in der Spittaler Villacherstraße.

MEHR
17.06.2024
Das Mölltal wird laut

Am Fuße der Kreuzeckbahn wird auch heuer wieder ordentlich die Nackenmuskulatur trainiert: Beim „Heavy Mölltol“-Festival am 5. und 6. Juli, am Parkplatz Kreuzeckbahn in Kolbnitz.

MEHR
14.06.2024
Fahrraddiebstahl in Sillian



Am 14.06.2024 zwischen 06:50 Uhr und 12:30 Uhr wurde von einem bisher unbekannten Täter ein mit einem Fahrradschloss versperrtes Fahrrad (Hardtail) der Marke KTM vom Fahrradabstellplatz des Bahnhofes Sillian gestohlen. Dabei wurde das Zahlenschloss ohne Beschädigung geöffnet, neu codiert und an einem danebenstehenden Fahrrad angebracht. Es entstand ein Schaden im 4-stelligen Eurobereich.

Beschreibung:
KTM PRO/KTM COMP, schwarz lackiert, KTM Schriftzug in Orange, schwarze Federgabel, keine Lichter.

Zweckdienliche Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Sillian unter 059133-7238.

MEHR
14.06.2024
Helga Pöcheim (Kötschach-Mauthen)

Das Leben ist ein Nehmen und Geben   Mag.a Helga Pöcheim (60) zeichnet seit 2011 als Intendantin des Via Iulia Augusta-Kultursommers verantwortlich und bringt schon zum 13. Mal namhafte Musikerinnen und Musiker und aufstrebende Talente in die „Via“-Partnergemeinden Kötschach-Mauthen, Dellach/Gail und Oberdrauburg. Heuer steht die tälerübergreifende Zusammenarbeit unter dem Motto „woher? wohin?“ und findet vom 12. Juli bis 18. August statt. 2022 wurde Helga Pöcheim für ihre engagierte Kulturarbeit mit dem Ehrenzeichen des Landes Kärnten ausgezeichnet. „Theoretisch“ ist die leidenschaftliche Ö1-Hörerin und Spezialistin für das Werk Ingeborg Bachmanns seit Herbst 2023 in Pension, aber weiterhin in Sachen Kunst und Kultur aktiv. Sie lebt mit ihrer Mutter Annemarie Unfer in Kötschach-Mauthen.   OVT: Frau Pöcheim, wie sehen Sie heute Ihre Auszeichnung von 2022? Helga Pöcheim: Es war eine schöne Überraschung, weil ich damit ja nicht gerechnet habe. Ich habe mich natürlich riesig gefreut über diesen Ausdruck der Wertschätzung.  Wie würden Sie den Lesern den VIA-Kultursommer skizzieren?  Jeden Sommer entsteht in interkommunaler Zusammenarbeit ein reichhaltiges Programm mit „Musik aus allen Richtungen“ an den schönsten Platzln der drei Gemeinden. Der VIA-Kultursommer serviert den Bewohnern und Gästen musikalische Feinkost sozusagen vor die Haustür, verknüpft sie mit der Schönheit der Landschaft und allerhand Wissenswertem. Das jeweilige Motto bildet den roten Faden für die Zusammenstellung des Programms. Heuer stehen mit „woher? wohin?“ Menschen und Musik im Zentrum, die freiwillig unterwegs oder zur Ortsveränderung gezwungen sind. Haben Sie persönliche Favoriten unter den Musikern? Oh, das würde eine lange Liste werden – die Ensembles und Musikerpersönlichkeiten, die ich zu uns einlade, sind ja meine persönlichen Favoriten. Der VIA ganz besonders verbunden ist Otto Lechner, der blinde Akkordeonvirtuose aus Gansbach/NÖ, der das Akkordeon aus der Volksmusik-Ecke herausgeholt hat, international hohes Ansehen genießt und in unterschiedlichen Konstellationen regelmäßig bei uns zu Gast ist. Der Akkordeonist Paul Schu-berth ist erstmals als 19-Jähriger mit seinem „Trio Akk:zent“ bei uns aufgetreten. Er hat das Via Iulia Augusta-Klanglogo komponiert („Auf Augenhöhe“, 2021), das schon von vielen Ensembles in unterschiedlichster Besetzung gespielt wurde. Ich kenne kein anderes Festival, das eine „Signation“ hat. Wie kam einst die Idee für die VIA-Konzerte zustande?  Das Konzept habe ich von meinem Vorgänger Silvano Piovesan, dem ich zuvor einige Jahre assistiert hatte, übernommen und weiterentwickelt. Er war ein italienischer Kulturmanager, der in Kötschach gelebt hat, mit ausgezeichneten Kontakten in die Welt der Klassik. Ich habe die Vielfalt der musikalischen Stilrichtungen und Spielorte zum Prinzip gemacht und außermusikalische Elemente hinzugefügt. Es gibt jeden Sommer Neues zu entdecken. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an all die vielen wohlwollenden Gastgeber und Unterstützer, die das möglich machen! Was erwartet denn die Besucher nun heuer? Können Sie uns was verraten? Das Programm steht ja schon seit Beginn des Jahres fest. Es umfasst insgesamt zwölf Veranstaltungen mit Klassik, Jazz und Weltmusik, zwei davon „unterwegs“ in Friaul. Die syrische Sängerin Basma Jabr präsentiert mit ihrer Band starke Frauenstimmen aus der arabischen Welt. Interdisziplinäre Akzente setzen ein historisch-literarischer Vortrag mit Publikumsgespräch über die Gailtaler Auswanderungsbewegung nach Amerika, eine geführte Wanderung über den Plöckenpass, eine Busfahrt nach Aquileia und Malborghetto und eine Filmvorführung alles begleitet mit hochkarätiger Musik. Und wie immer locken wir das Publikum aus nah und fern an außergewöhnliche Konzertorte, z. B. an den Grünsee im Plöckengebiet. Apropos außergewöhnliche Konzerte: Sie werden auch außergewöhnliche Gäste begrüßen dürfen! Ja, ich freu mich sehr auf die Eröffnungsrede von Dr. Wolfgang Waldner, den aus dem Gailtal stammenden Kulturmanager, Kulturpolitiker und Botschafter a. D. in den Vereinigten Staaten. Zum Abschlusskonzert im Garten des Lindenhofs in Oberdrauburg erwarten wir den Besuch von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Nadja Kayali, die Intendantin des Carinthischen Sommers. Da gibt es heuer erstmals eine Kooperation, ein Gastspiel für das ganz junge Publikum.  Lassen Sie uns noch kurz auf die Namensgeberin des Kultursommers eingehen, die antike Römerstraße „Via Iulia Augusta“.  Sie ist seit 2.000 Jahren die Verbindung von Aquileia über den Plöckenpass nach Norden in den Zentralalpenraum, Julius Cäsar und Kaiser Augustus sind die Namenspatrone. Sie steht sinnbildlich fürs Unterwegssein, für Austausch und gut gepflegte nachbarschaftliche Beziehungen. In der Nähe von Venzone gabelt sich die VIA in die Plöckenstraße und die Eisental- und Kanaltalstraße, die über Tarvis nach Villach führt. Die Plöckenpass-Straße ist eine Lebensader für die Bevölkerung und für die Wirtschaft im Oberen Gailtal und in der Carnia. Die Wanderung auf den Spuren der alten Römerstraße samt Konzert hatten wir schon vor dem Felssturz mit seinen desas-trösen Folgen geplant. Sie bleiben auch nach Ihrer Übersiedlung von Wien nach Kärnten Ihren früheren Tätigkeiten als Übersetzerin und Erwachsenenbildnerin treu? Ja, ich arbeite wieder freiberuflich als Übersetzerin und werde ab kommendem Herbst Italienisch-Kurse hierzulande geben. In erster Linie aber bestimmt der VIA-Kultursommer mein Tun, die Vorbereitungen für die Saison 2024 und die Planung für die nächsten zwei Jahre. In Summe hat mir daher ein Tag oft zu wenig Stunden.  Andererseits: Welchen Wunschtraum hätten Sie noch?  Eine lange Reise durch ganz Italien, auch eine Ö1-Kulturreise reizt mich. Außerdem hätte ich gern einmal genug Mittel zur Verfügung, um das Radiosymphonieorchester mit Marin Alsop an die VIA engagieren zu können. Ein Fagottquartett aus dem RSO war bereits zu Gast, das ist schon mal ein guter Anfang. Und, zum Abschluss gefragt, lesen Sie gern den OVT?  Ja klar. Ich bin Stammleserin und froh darüber, dass er „von selbst“ ins Haus kommt.  Er deckt gut ab, was sich in verschiedensten Bereichen in Oberkärnten so tut. Ich mag besonders das Editorial von Harald Angerer und die Porträts von Karl Brunner, weil er stets interessante Leute herauspickt.       Kurz gefragt: Helga Pöcheim(Kötschach-Mauthen) Kulturschaffende aus Kötschach-Mauthen Sternzeichen: Löwin Ich bin..: Feuer und Flamme für das, was ich tu‘, mit Verstand und Herzblut Leibgericht: Fisch in vielerlei Variationen Lieblingsblume: Sonnenhut in allen Farben und Sumpfdotterblumen Lebensmotto: Glück ist eine Frage der Einstellung, der glückliche Zufall trifft nur die, die vorbereitet und aufmerksam sind.  

MEHR
14.06.2024
Zigarettenautomat in Rangersdorf gestohlen



Bisher unbekannte Täter stahlen am 14.06.2024 um 03:05 Uhr einen Zigarettenautomaten in der Gemeinde Rangersdorf, Bezirk Spittal/Drau, indem sie diesen gewaltsam aus der Wandhalterung brachen und abtransportierten. Durch die Tat entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

MEHR
13.06.2024
Unfall mit Paragleiter auf der Emberger Alm



Am 13.06.2024 gegen 16.15 Uhr startete ein 62-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seinem Paragleiter vom Startplatz für Hänge- und Paragleiter auf der Emberger Alm, Gemeinde Berg/Drautal, Bezirk Spittal/Drau, im Zuge der hessischen Meisterschaften zu einem Wettkampfflug ins Tal nach Greifenburg.
Noch während der Startphase wurde der Gleitschirm von einer Windböe erfasst, worauf der Pilot die Kontrolle über das Fluggerät verlor und noch während der Startphase am Starthang zu Sturz kam. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.
Das Fluggerät blieb unbeschädigt.

MEHR

Aktuelle Veranstaltungen

Heute

Sillian
 - 14:00 - 18:00 Uhr, Große Kaserne HNr. 68/an der B 100: Foto-Film-Kinomuseum und Fotoausstellung „Mensch“ geöffnet (bis Ende August, Eintritt frei).
Prägraten a.G.
 - 16:00 - 20:00 Uhr, Mitterkratzerhof/ Bichl 6: Fotoausstellung „Prägraten von 1895 bis 2023“.
Lienz
 - 16:30 - 18:30 Uhr, Bildungshaus: Selbsthilfegruppe „Diagnose Krebs – Wendepunkt und Neubeginn“.
Gaimberg
 - 19:00 Uhr, Volksschule Grafendorf: Schülerkonzert der Landesmusikschule Lienzer Talboden.

Morgen

Heinfels
 - 10:00 - 16:00 Uhr, Burg Heinfels und Ausstellung „Panzendorf und Tessenberg im Lichtbild – 50 Jahre Gemeinde Heinfels“ geöffnet.
Sillian
 - 14:00 - 18:00 Uhr, Große Kaserne HNr. 68/an der B 100: Foto-Film-Kinomuseum und Fotoausstellung „Mensch“ geöffnet (bis Ende August, Eintritt frei).

Notruf und Bereitschaftsdienste

144  

Notruf - Notarzt


14844  

Krankentransport

  • LIENZ

    Samstag, 15. Juni, 7 Uhr, bis Montag, 17. Juni, 7 Uhr:

     Dr. Bernd Weiler, Mühlgasse 29, Lienz, Tel. 141. Ordination ab 11 Uhr und ab 17.30 Uhr.

  • ISELTAL

    Ständiger ärztlicher Bereitschaftsdienst und sprengelärztlicher Dienst: Tel. 0664/155-9971

    Samstag, 15., und Sonntag, 16. Juni:

    Dr. Dieter Bogusch, Lienzer Straße 10, Matrei i. O., Praxistelefon: 04875-5151. Ordination: Samstag von 9 bis 12 und 16 bis 17 Uhr bzw. Sonntag von 10 bis 12 und 16 bis 17 Uhr.

  • PUSTERTAL

    Ständiger ärztlicher Bereitschaftsdienst und sprengelärztlicher Dienst: Tel. 0664/155-9920

    Samstag, 15., und Sonntag, 16. Juni:

    Dr. Jakob Walder, Sillian 84, Praxistelefon: 04842-20050. Ordination von 9.30 bis 11.30 und 16 bis 17 Uhr. Notarztdienst durchgehend besetzt.

  • DEFEREGGENTAL

    Ständiger ärztlicher Bereitschaftsdienst und sprengelärztlicher Dienst: Tel. 0664/155-9963 (Hopfgarten, St. Veit, St. Jakob)

    Samstag, 15., und Sonntag, 16. Juni:

    Ärztliche Bereitschaft durchgehend besetzt, Praxis Unterrotte 105, St. Jakob i. D. Ordination Samstag von 9 bis 11 Uhr, Samstagnachmittag und Sonntag nach telefonischer Vereinbarung.

  • ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

    Samstag, 15., und Sonntag, 16. Juni, jeweils von 9 bis 11 Uhr:

    Zahnärztin Constance Schäffer, Abfaltersbach 122, Tel. 04846-53357.

  • APOTHEKERDIENSTE

    Samstag, 15. Juni, 12 Uhr, bis Sonntag, 16. Juni, 8 Uhr:

    Linden Apotheke, Lienz, Kärntner Straße 24, Tel. 04852-63306. Marien-Apotheke, Sillian 8, Tel. 04842-6329.

    Sonntag, 16. Juni, 8 Uhr, bis Montag, 17. Juni, 8 Uhr:

    Dolomiten-Apotheke, Nußdorf-Debant, Glocknerstraße 20b, Tel. 04852-65565. Marien-Apotheke, Sillian 8, Tel. 04842-6329.

    Unter der Woche:

    • Donnerstag: Bahnhofsapotheke, Lienz
    • Freitag: Franziskusapotheke, Lienz
    • Montag: Stadt-Apotheke „Zur Madonna“, Lienz
    • Dienstag: Sonnen-Apotheke, Nußdorf-Debant
    • Mittwoch: Bahnhofsapotheke, Lienz Donnerstag: Franziskusapotheke, Lienz
    • Montag bis Freitag: Marien-Apotheke, Sillian

     

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!