zu Osttirol Online - Osttirol Online


19.09.2020
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Dellach/Drau



Am 19.09., 16.00 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Mann aus Dölsach mit seinem PKW auf der Drautal Straße (B 100) von Lienz kommend in Richtung Spittal/Drau. Kurz nach dem östlichen Ortsende von Dellach/Drau in der dortigen 80 km/h-Beschränkung überholte er trotz Überholverbots ein Fahrzeug und übersah dabei den mit seinem Motorrad entgegenkommenden 68-jährigen Mann aus Dellach.
Der 23-Jährige streifte den Motorradfahrer mit dem linken Kotflügel. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.
Er wurde vom Rettungshubschrauber C7 ins Klinikum Klagenfurt a.W. gebracht.
Im Einsatz standen die FF Dellach/Drau und Draßnitzdorf mit vier Fahrzeugen und 30 Kräften.

MEHR
19.09.2020
Obmannwechsel in der Sportunion Matrei

Die Sportunion Matrei hat einen neuen Obmann. In der Jahreshauptversammlung am Freitag haben Neuwahlen stattgefunden und nach 44 Jahren hat Josef Ganzer das Obmann-Amt an seinen Neffen Natalis Ganzer übergeben. Reinhold Abart hat am Samstag beide zum Interview in Matrei getroffen:

MEHR
19.09.2020
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Greifenburg



Am 19.09., gegen 16.05 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Mann mit seinem dreirädrigen Mofa in einer Vierergruppe von Motorradfahrern auf der Drautalstraße im Freilandgebiet Rasdorf, Gd Greifenburg, Bez. Spittal/Drau, in Richtung Greifenburg.
Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und einem Fahrfehler stürzte das Mofa in einer Rechtskurve um und kam vor einer Baumgruppe zum Liegen.
Der Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 ins KH Spittal/Drau gebracht.

MEHR
19.09.2020
Überschallknall bei Eurofightereinsatz über Osttirol

Über Osttirol hat es Samstagmittag einen Alarmeinsatz für die Eurofighter gegeben. Laut Austria Presseagentur hatte ein Business-Jet keinen Funkkontakt zur Luftraumkontrolle, deshalb wurden die Eurofighter von ihrem Stützpunkt in Zeltweg aus losgeschickt. Die Eurofighter-Piloten konnten schließlich Kontakt mit dem Jet aufnehmen, der von London nach Athen unterwegs war, daraufhin konnte Entwarnung gegeben werden. Um möglichst rasch am Einsatzort zu sein, flogen die Abfangjäger mit Überschallgeschwindigkeit. Der Überschallknall war kurz nach 12 Uhr in Osttirol und auch im Gasteinertal deutlich zu hören. Solche Einsätze gibt es laut dem Pressesprecher des Bundesheeres mehrmals im Jahr, dass dabei mit Überschallgeschwindigkeit geflogen wird, komme aber eher selten vor und nur dann wenn die Entfernung relativ groß sei.  

MEHR
19.09.2020
Verkehrsunfall in Nikolsdorf



Am 19. September 2020 gegen 11.35 Uhr geriet ein 27-jähriger Österreicher mit seinem Motorrad in Nikolsdorf, Lengberg, auf der Fahrt auf der L 27 von Lengberg in Richtung Nikolsdorf, in einer unübersichtlichen Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache auf den rechten Fahrbahnrand. Er konnte das Motorrad nicht mehr unter Kontrolle bringen und sprang nach einer Fahrt von ca 25 m über das Straßenbankett mit dem Motorrad über eine ca 2 m hohe Mauer auf die dort befindliche Böschung und ein darunter liegendes Feld, wo er zu Sturz kam. Der Lenker zog sich bei dem Sturz Rückenverletzungen zu und wurde mit dem NAH in das UKH Klagenfurt geflogen.

MEHR
19.09.2020
Flow Family Trail am Hochstein eröffnet

Die vierte Mountainbike Strecke wurde am Samstag, 19. September, beim Start bei der Moosalm eröffnet. Der neue Trail schließt direkt an den Sagan Trail an und zieht sich rund vier Kilometer durch den Wald bis zum Schloss Bruck.

MEHR
19.09.2020
Corona: derzeit 16 aktive Fälle in Osttirol bekannt

Zwei neue positive Testungen gibt es seit gestern im Bezirk Lienz. Das ist auf dem Dashboard des Landes Tirol ersichtlich. Somit liegt die Zahl der aktiven Fälle derzeit bei 16 aktiven Fällen. Die Infizierungen nach Gemeinde gelistet: 4 in Sillian, 3 in Lienz, je 2 in Matrei und Heinfels und jeweils einer in, Anras, Leisach, Gaimberg, Nußdorf-Debant und Nikolsdorf. Vergleicht man die aktuellen Zahlen mit den bisherigen Werten, liegt man in etwa auf dem Stand mit Ende April bzw. Anfang Mai. Seit Mitte März wurden in Osttirol 179 Personen positiv auf das Virus getestet. 159 sind bereits genesen, sechs Personen verstarben. In Tirol liegt die Zahl der aktiven Fälle derzeit bei 729. 4.697 Personen sind bereits wieder genesen. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der Corona-infizierten Personen (exklusive wieder Genesener): 729 Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 4.697 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden infizierten Personen: 15 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden wieder genesenen Personen: 65 Zahl der verstorbenen Personen: 109 Zahl der bisher in Tirol getesteten Personen: 136.888 Zahl der insgesamt durchgeführten Testungen (inklusive Mehrfach- und Querschnittstestungen): 216.119 Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammer sind bereits genesene Personen): Innsbruck: 245 (793) Innsbruck-Land: 161 (611) Kufstein: 102 (752) Schwaz: 92 (480) Landeck: 46 (1.045) Imst: 31 (350) Reutte: 22 (95) Lienz: 16 (159) Kitzbühel: 14 (411)

MEHR
19.09.2020
Lehrgang zum Bergbäuerlichen Landschaftsführer

Die Entstehung der bergbäuerlichen Kulturlandschaft und ihre Bedeutung für Menschen und Tiere steht im Mittelpunkt des Lehrgangs „Bergbäuerlicher Landschaftsführer“, der im Oktober in Osttirol startet. Veranstalter ist der Maschinenring Osttirol im Rahmen eines transnationalen Leaderprojektes mit der Region Belluno.Entwickelt wurde der Lehrgang von der Firma Revital in Zusammenarbeit mit dem RMO. http://www.revital-ib.at/de/aktuelles/788-lehrgang-zum-bergbaeuerlichen-landschaftsfuehrer

MEHR
19.09.2020
Neuer Studiengang für Gebärdensprach-Dolmetschen

Bei Pressekonferenzen der Tiroler Landesregierung, die online übertragen werden und im Live-Stream der Landtagssitzung sind sie bereits selbstverständlich: die Übersetzerinnen in Gebärdensprache. Informationen sollen barrierefrei für alle zugänglich sein, das bestimmt auch das Tiroler Teilhabegesetz. Allerdings gibt es vor allem in Westösterreich nicht so viele ausgebildete Gebärdensprach-Dolmetscherinnen und Dolmetscher wie es brauchen würde, um gehörlose Menschen auch im Alltag, zB. bei Arztbesuchen, Behördengängen, in Beruf und Ausbildung zu begleiten. Das soll sich mit einem neuen Studiengang an der FH Gesundheit in Innsbruck nun ändern:

MEHR
19.09.2020
Fridays for Future: Ortstafelaktion für Klimaschutz

Große Demonstrationen sind derzeit aufgrund von Corona für die Fridays-for-Future-Bewegung in Österreich kein Thema, man setzt derzeit lieber auf kleine Aktionen, damit die Klimaschutzforderungen im Gedächtnis bleiben. Am Freitag trafen sich kleine Gruppen bei Ortstafeln und haben unter dem Motto „Dein Ort fordert…“ auf aktuelle Forderungen zum Klima- und Umweltschutz aufmerksam gemacht. Fotos davon sollten gepostet werden, um damit online für Klimaschutz zu werben. In Lienz haben sich am späten Nachmittag Mitglieder und Anhänger der Fridays-for-Future-Aktionsgruppe Osttirol bei der östlichen Ortseinfahrt von Lienz an der B100 versammelt, u.a. auch um auf den zunehmenden Verkehr hinzuweisen, wie Matthias von Fridays-for-Future-Osttirol erklärt:

MEHR
18.09.2020
Bundesheer-Assistenz im Corona-Zentrum Innsbruck

In einem Innsbrucker Hotel hat das Land Tirol ein Corona-Zentrum eingerichtet. Hier sind an die 50 Personen im Einsatz, u.a. um Testergebnisse mitzuteilen und um bei positiven Testungen Kontaktpersonen ausfindig zu machen und zu informieren. Hier werden auch eine Screening-Straße und Quarantäneunterkünfte für infizierte Personen, die nicht nach Hause können eingerichtet. Derzeit sind rund 30 Soldaten des Bundesheeres im Einsatz, um die Behörden mit Telefon- und Informationsdienst zu unterstützen. Bei einem Lokalaugenschein war auch Bundesministerin Klaudia Tanner am Freitag in Innsbruck. LH Günther Platter dankte für die Unterstützung und forderte gleichzeitig eine Ausweitung des Assistenzeinsatzes. Das Coronazentrum soll für die Dauer der Wintersaison zur Verfügung stehen:

MEHR
18.09.2020
Mountainbikesturz im Bezirk Spittal/Drau



Ein 69 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau fuhr am 18.09.2020 gegen 14:25 Uhr im Gemeindegebiet von Weißensee mit seinem Mountainbike auf einem Schotterweg talwärts in Richtung Weißensee ? Praditz.
Bei einem Bremsmanöver kam er zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst vom Rettungshubschrauber C7 in das BKH Lienz geflogen

MEHR
18.09.2020
Fahrzeugabsturz in Innervillgraten



Am 18. September 2020 gegen 11:25 Uhr war ein 56-jähriger Österreicher in Innervillgraten auf einer Seehöhe von ca. 1.880 m gemeinsam mit zwei weiteren Männern dabei, seinen privaten Weg zu sanieren. Während ein Mann weiter oben mit einem Bagger arbeitete, wollte der 56-Jährige mit seiner Zugmaschine Steine über den teils äußerst steilen und unwegsamen Weg nach oben befördern. Im Bereich einer scharfen Linkskurve lenkte er die Zugmaschine rückwärts und geriet dabei über den Wegrand hinaus. Gerade als der Mann wieder vorwärts fahren wollte, rutschte das Fahrzeug talwärts ab und stürzte, sich mehrmals überschlagend, über die dortige steile Rinne ca. 80 Meter ab. Der Mann wurde nach ca. 20 Metern aus dem Fahrzeug geschleudert und kam schwer verletzt zu liegen. Die beiden Männer, welche den Unfall beobachteten, setzten sofort die Rettungskette in Gang und leistete Erste Hilfe. Der 56-Jährige wurde mit einem Tau geborgen und schwer verletzt mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert. Um einen weiterer Absturz der Zugmaschine zu verhindern, rückte die Freiwillige Feuerwehr Innervillgraten mit 2 Fahrzeugen und 16 Mitgliedern aus und sicherte das Fahrzeug. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

MEHR
18.09.2020
Defi-Säule in Matrei soll Leben retten

Die UNIQA-Versicherung hat in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz die erste Defibrillatoren-Säule in Osttirol errichtet, diese ist Teil eines österreichweiten Herz-Sicherheitsnetzes. Bei Herz-Kreislaufstillständen ist schnelle Hilfe überlebensnotwendig, erklärte UNIQA-Landesdirektor Hannes Kuschnig bei der Übergabe in Matrei. Die Defi-Säule im Matreier Ortszentrum ist öffentlich zugänglich, damit ist sofortige Hilfeleistung durch die Bevölkerung jederzeit möglich, freut sich auch Bezirksgeschäftsführer Stephan Hofmann vom Roten Kreuz Osttirol.

MEHR
 
18.09.2020
Tiroler Carsharing gewinnt österreichischen Mobilitätspreis

Die Gewinner des Tiroler und Kärntner Mobilitätspreises konnten nach den Auszeichnungen auf Landesebene nun auch bundesweit punkten. Der Tiroler Landessieger Carsharing Tirol2050 holte am Donnerstagabend auch den österreichischen Mobilitätspreis in der Kategorie Mobilität als Service. Zum Siegerprojekt zählt auch die Flugsflotte der Regionalenergie Osttirol. In der Kategorie Mobilitätsmanagement wurde das Projekt „Arbeiten im öffentlichen Nahverkehr“ der Universität Klagenfurt ausgezeichnet. Den Gesamtsieg holte die Vorarlberger Gemeinde Göfis, die den Dorfplatz von einem Parkplatz zu einem belebten Zentrum verwandelt hat. Der Mobilitätspreis wird jedes Jahr vom Verkehrsklub Österreich in Zusammenarbeit mit den ÖBB und den Ländern vergeben. Heuer wurden 385 Projekte eingereicht.

MEHR
18.09.2020
Corona-Ampel für Osttirol weiterhin auf Grün

Das Gesundheitsministerium hat die österreichweite Corona-Ampel am Freitagvormittag aktualisiert. In Tirol zeigt die Ampel weiterhin Orange und damit ein hohes Infektionsrisiko für die Landeshauptstadt Innsbruck und den Bezirk Kufstein. Landeck, Imst und Schwaz stehen auf mit einem mittleren Infektionsrisiko auf Gelb. Grün (geringes Infektionsrisiko) sind nur mehr die Bezirke Reutte, Kitzbühel und Lienz. Hier gehts zur Corona-Ampel des Bundesministeriums In Osttirol ist die Zahl der bekannten Infektionen von gestern auf heute um 2 neue Fälle auf 14 angestiegen. Tirolweit sind knapp 700 aktive Infektionen bekannt (Stand: 18.9. 13.30 Uhr). Auf die Maßnahmen wirkt sich die Ampelfarbe derzeit kaum aus. Österreichweit gilt Maskenpflicht in allen Geschäften, bei Dienstleistern, in öffentlichen Gebäuden und Schulen, und ab dem kommenden Montag auch für Gäste in der Gastronomie.

MEHR
18.09.2020
2020 ist ein gutes Erdäpfeljahr

Heute am 18. September ist der Tag der Erdäpfel und den können die Osttiroler Erdäpfelbauern gerne nutzen, um eine gute Ernte zu feiern. Der heurige Sommer hat die Erdäpfel gut wachsen lassen, das Lager der Raiffeisengenossenschaft Osttirol in Dölsach ist so gut wie voll:

MEHR
18.09.2020
Dr. Gernot Walder zur Infektionslage in Osttirol

Seit Montag ist die Zahl der bekannten Corona-Infektionen in Osttirol von einem auf mittlerweile 14 Fälle angestiegen (Stand 18.9. vormittag). Der Osttiroler Arzt und Virologe Gernot Walder spricht im telefonischen Interview von zwei familiären Clustern. Diese versucht man einzugrenzen:

MEHR

 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


 
 

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!