zu Osttirol Online - Osttirol Online


23.01.2020
Starke Schneefälle im November hatten auch was Gutes

Der Osttiroler Bergwinter ist mit einem Plus von 8,3 % ins neue Winterhalbjahr gestartet. Das sind in Zahlen knapp 13.300 Nächtigungen mehr als im Jahr zuvor. Nach einem Plus von über 17 % im November konnte der Dezember mit über 7 % nochmals nachlegen. Den größten Zuwachs von knapp 7000 Nächtigungen verzeichnet die Ferienregion Hochpustertal, wo besonders Obertilliach, Sillian und Innervillgraten hervorstechen. Aber auch die Ferienregion Lienzer Dolomiten schließt den Winterstart mit knapp 10 % an mehr Nächtigungen ab. Stärkste Nächtigungsgemeinde im November und Dezember ist wie im Vorjahr die Gemeinde Obertilliach, gefolgt von Kals und Matrei. Die größten Steigerungen konnten die gewerblichen Qualitätsbetriebe verzeichnen.

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
22.01.2020
Petition zur ärztlichen Versorgung in Osttirol erreicht Landtag

Am Donnerstag (23.1.) wird im Petitionsausschuss des Tiroler Landtags die Petition zur ärztlichen Versorgung in den Osttiroler Tälern behandelt. Diese erreicht laut Aussendung der Osttiroler Grünen über 8000 Unterschriften. Seit Monaten gebe es demnach in einigen Osttiroler Tälern laufende Veränderungen im Bereich der ärztlichen Bereitschaftsdienste und der Notarztversorgung. Das bringe aber bisher nur Unsicherheit und Durcheinander statt klarer Zuständigkeiten und sicherer Versorgung. Der Grüne Bezirkssprecher Thomas Haidenberger richtet einen Appell an Landeshauptmann Günther Platter, sich der Sache anzunehmen und LR Bernhard Tilg beim Finden einer Reglung zu unterstützen, die nicht nur unnötig mehr Geld koste, sondern der betroffenen Bevölkerung das Vertrauen in eine zeitgemäße medizinische Versorgung zurückgebe, so Haidenberger.

22.01.2020
Kostenlos zum Tag der Lehre nach Innsbruck

Am 23. Jänner findet der fünfte Tag der Lehre in der Innsbrucker Messe statt. Schülerinnen und Schüler können aus ganz Tirol in die Landeshauptstadt reisen, um sich über Lehrberufe zu informieren. Der Verkehrsverbund Tirol (VVT) ermöglicht den Gruppen inklusive Lehrpersonen die kostenlose An- und Heimreise mit dem Nahverkehr und verstärkt in Zusammenarbeit mit den ÖBB den Schienenverkehr. Auch auf einigen Regiobuslinien werden an diesem Tag Verstärkerfahrzeuge eingesetzt, um den SchülerInnen eine reibungslose Anreise zu ermöglichen. Der Kurs der Linie 960X um 08:35 von Lienz nach Innsbruck fährt zeitversetzt mit 2 Bussen. Nähere Infos finden unter diesem  Link

MEHR
22.01.2020
Bahnstrecke Lienz-Sillian ab Feber wieder freigegeben

Seit November ist die Bahnstrecke zwischen Lienz und Sillian für den Personenverkehr gesperrt. Durch die Schneemassen stürzten Bäume auf die Oberleitungen und sorgten für enorme Schäden. Ende Jänner werden die Wiederherstellungsarbeiten abgeschlossen. „Mit den Arbeiten liegen wir voll im Plan. Ab Feber kann der Normalbetrieb wieder aufgenommen werden“, erklärt Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, ÖBB-Pressesprecherin für den Raum Osttirol. Somit ist auch der Schienenersatzverkehr bald Geschichte. Die ÖBB rechnet mit Kosten von rund einer Million Euro.

MEHR
22.01.2020
WK-Lienz: Neues Jahrzehnt, neue Chancen?

Dienstagabend hat der Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Lienz stattgefunden. Für den Präsidenten der Tiroler Wirtschaftskammer Christoph Walser war es der 9. Neujahrsempfang. Er bezeichnete den Empfang in Osttirol als krönenden Abschluss. Jeder der neun Tiroler Bezirke hat so seine Herausforderungen. Zu den Brennpunkten im Bezirk Lienz gehören die touristische Entwicklung, der Zukunftsraum Osttirol und der Bildungsraum Land. Christoph Walser und Michaela Hysek-Unterweger (Obfrau der WK-Bezirksstelle Lienz) im Interview mit Radio Osttirol:

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
22.01.2020
Ökumenischer Gottesdienst in Lienz

Am Donnerstag Abend wird ein ökumenischer Gottesdienst in Lienz zelebriert. Dieser findet in der Gebetswoche für die Einheit der Christen statt, die bis Sonntag läuft. In diesem Zeitrahmen gibt’s weltweit viele Begegnungen zwischen den einzelnen christlichen Kirchen. Die Anregungen für den ökumenischen Gottesdienst werden jährlich von einem anderen Land der Welt gestaltet. Heuer regen Christen aus Malta an, über den Wert der Gastfreundschaft nachzudenken. Der Tiroler Diözesanbischof Hermann Glettler feiert den ökumenischen Gottesdienst am Donnerstag Abend in der Martin-Luther-Kirche in Lienz. Beginn ist um 18:30 Uhr!

21.01.2020
Arbeitsunfall



Ein 75-jähriger Pensionist war am 21.01.2020 um 15:00 Uhr mit Abrissarbeiten am Dach einer Holzhütte im Stadtgebiet von Spittal/Drau beschäftigt. Dabei rutschte er aus und stürzte aus ca. 2,3 m Höhe zu Boden und verletzte sich dabei am Kopf unbestimmten Grades. Er wurde vom Notarzt erstversorgt und mit der Rettung ins KH Spittal/Drau eingeliefert.

MEHR
21.01.2020
Alte Molkerei wird ausgeräumt und abgerissen

Vergangenen Montag haben die Ausräumarbeiten in der alten Molkerei in der Fanny-Weber-Pedit-Straße in Lienz begonnen. In den nächsten Wochen werden alle Stockwerke entleert, danach kann mit dem Abriss begonnen werden. In den Hallen und Gängen des Gebäudes erinnert nicht mehr viel an vergangene Zeiten. Die Abrissarbeiten sollen bis Ende Mai erledigt sein. Grundeigentümer des 7.000 m²-Geländes ist die GHS, die in vier bis fünf Jahren mit dem Bau einer Wohnanlage beginnen möchte.

 

MEHR
21.01.2020
Ausbildung reagiert auf Personalmangel im Pflegebereich

Seit Jahresbeginn gilt in Tirol das neue Gehaltsschema für Pflegeberufe. Unter dem Motto „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“ sollte die Entlohnung in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Sozialsprengeln angepasst werden. Im Laufe des vergangenen Jahres sind Unstimmigkeiten aufgetaucht, die zum Teil bereits behoben wurden oder noch zu reparieren sind. Trotzdem sind noch nicht alle zufrieden. Vergangene Woche sind Vertreter der Tiroler Altenheime und der Arge Mobile Pflege in Innsbruck an die Öffentlichkeit gegangen. Sie haben ihre Forderungen formuliert und auch auf den Personalmangel im Pflegebereich hingewiesen. In Tirol sind laut Arge Altenheime insgesamt 140 Pflegebetten wegen Personalmangel nicht in Betrieb, es fehlen aktuell rund 330 Pflegefachkräfte. Auch in Osttirol wird mehr Pflegepersonal benötigt:

MEHR
21.01.2020
Neuer Dekanatschor in Matrei

Seit ein paar Wochen sorgt der Dekanats-Chor Matrei für schöne Stimmung und einen musikalischen Rahmen in der Kirche. Im vorigen Herbst hat Christl Veiter ihn gegründet. 30 SängerInnen aus verschiedenen Chören konnte sie dafür begeistern. Otto Jesacher aus St. Jakob hat die Chorleitung übernommen. Am 1. September war es dann soweit. Die erste Probe und die Gründung hat im Pfarrzentrum Huben stattgefunden, mit dem Ziel, in einem Jahr Gottesdienste in jeder der Dekanatskirchen zu gestalten. Der Dekanatschor Matrei singt mehrstimmige, rhythmische Kirchenlieder zusammen mit Gitarren. Am 5. Oktober war es dann soweit. Die erste Messe mit dem Dekanatschor Matrei wurde in Obermauern bei der Dekanats-Wallfahrt gestaltet. Und die war ein voller Erfolg. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt. Der Dekanatschor Matrei freut sich darüber und möchte sich gerne bei den Musikern Peter Mattersberger und Helmut Oberdorfer, bei Dekan Reinhold Pitterle und bei der Lienzer Sparkasse für die Unterstützung bedanken. Schöner Gesang in einem wundervollen Rahmen: Ein Grund mehr, am Sonntag in die Kirche zu gehen.

MEHR
21.01.2020
Lust auf einen Ballbesuch?

Die Ballsaison ist bereits voll im Gange. Vor kurzem waren hunderte Osttirolerinnen und Osttiroler am Tirolerball im Wiener Rathaus. Natürlich finden auch in Osttirol und Oberkärnten einige Bälle und Feste bis zum Faschingsdienstag statt. Wir haben uns in Lienz ein wenig umgehört, wie es um die Feierlaune bestellt ist:

MEHR
21.01.2020
Sieger des Eislattlschießens in Lienz wurden gekürt

27 Gruppen mit ca. 250 Teilnehmern haben beim Eislattl-Schießen am Lienzer Adventmarkt mitgemacht. Die erfolgreichsten Mannschaften haben jetzt viel Geld gewonnen – in Gutscheinen natürlich. Den Sieg haben sich die Mitglieder vom „Kegelclub „Bürgerau“ geholt. Für sie gab es jetzt Gutscheine vom Lienzer City-Ring über 500 Euro. Hinter ihnen auf Platz 2 die „Fantastischen 6“. Sie dürfen jetzt für insgesamt 300 Euro in Lienz einkaufen. Bronze ging an die Männer vom Serviceclub „Round Table 22“ – sie durften jetzt ein Kuvert mit Gutscheinen über 200 Euro mitnehmen. Meine Damen und Herren, herzlichen Glückwunsch zu den Gewinnen und viel Spaß jetzt beim Einkaufen!

MEHR
21.01.2020
Pistentourengehen Thema im Landhaus

Das Pistentourengehen sorgt Dienstagabend für Diskussionen im Innsbrucker Landhaus. LHstv. Josef Geisler hat zum runden Tisch geladen – Anlass war der Angriff eines Pistentourengehers auf einen Pistenraupenfahrer am Rangger Köpfl. Geisler will als Sportreferent in Tirol ein konflikt- und unfallfreies Miteinander am Berg. Dienstagabend sollen weitere Maßnahmen rund um das Tourengehen auf der Skipiste diskutiert werden. Einige Liftgesellschaften in Tirol haben ihr Angebot bereits auf die steigende Nachfrage abgestimmt, vor allem am Abend wird das Tourengehen auf beleuchteten Pisten immer beliebter. Das Land hat bereits vor 5 Jahren ein Pistentourenmodell samt Leitsystem entwickelt.

MEHR
21.01.2020
Redebegeisterte gesucht

Der Jugendredewettbewerb geht heuer in die 68. Auflage. Von Mitte März bis Anfang April finden in Tirol die Bezirksausscheidungen statt. Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich dabei für das Landesfinale und in weiterer Folge für das Bundesfinale qualifizieren. In Lienz geht der Jugendredewettbewerb am 25. März in der Wirtschaftskammer über die Bühne. Mitmachen können Jugendliche ab der 8. Schulstufe, Lehrlinge und auch arbeitende oder arbeitsuchende junge Menschen. Anmeldeschluss für die Bezirksausscheidung ist der 4. März. Näheres unter www.tirol.gv.at/redewettbewerb

MEHR
20.01.2020
2 Festnahmen n. Einbruchsdiebstahl in Spittal/Drau



Beamte der PI Spittal/Drau konnten am 20. Jänner 2020 gegen 02.45 Uhr in Spittal/Drau einen 26-jährigen und einen 29-jährigen Mann, beide aus dem Bezirk Spittal/Drau, auf frischer Tat betreten, nachdem diese in ein Elektrofachgeschäft in Spittal/Drau, selbe Gd u. Bez, eingebrochen waren.


Die beiden Männer sind geständig, dass sie unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss gewaltsam in den Fachmarkt eingedrungen sind. Sie wollten dort in weiterer Folge mehrere hochwertige Handys und Laptops stehlen.


Sie hatten die elektronisch versperrte, verglaste Haupteingangstür mit bloßer Körpergewalt aufgebrochen. Nach dem Betreten des Geschäftsraumes wurde der akustische Alarmsignalton ausgelöst und der Alarm wurde auch an die Zentrale eines privaten Sicher-heitsdienstes weitergeleitet.


Aufgrund des akustischen Alarms flüchteten die beiden aus den Geschäftsräumlichkeiten und hielten sich im unmittelbaren Tatort-Nahbereich auf.


Nach kurzer Zeit betraten die beiden abermals das Geschäft durch die noch immer offenste-hende Schiebetür und wollten einige Handys und Laptops stehlen.


Den zuvor ausgelösten akustischen Alarm nahm auch ein Anrainer wahr, der sofort die Polizei verständigte. Aufgrund ihres raschen Einschreitens konnte sie die beiden Beschuldigten auf frischer Tat betreten, vorläufig festnehmen und zu weiteren Einvernahmen auf die PI Spittal/Drau bringen.


Die beiden Männer gaben an, ursprünglich keine derartige Tatbegehung geplant gehabt zu haben. Vor der Tatausführung wären sie auf dem Weg zum Bahnhof gewesen und im "Vorbeigehen" seien sie auf den Gedanken gekommen, in das Geschäft einzubrechen und einige Handys sowie Laptops zu stehlen. Mit dem Weiterverkauf dieser Gegenstände wollten sie Geld für den Kauf von Suchtmittel lukrieren.


Sie wurden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS angezeigt.

MEHR
20.01.2020
Warum auch die Umwelt Heimvorteil genießt

Heimvorteil ist … weiter denken und näher einkaufen: Regionalität spart Zeit, Geld und Nerven - und tut der Umwelt gut.

MEHR
20.01.2020
Osttiroler Rotkreuz-Sportler hatten die Nase vorn

Mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler haben sich am Samstag bei den Internationalen Bundesskimeisterschaften des Österreichischen Roten Kreuzes gemessen. Darunter eine große Abordnung aus der Steiermark und kleinere Delegationen aus Bayern, der Schweiz, Frankreich und Lettland. Die Veranstaltung gibt es seit 27 Jahren, St. Jakob war heuer zum dritten Mal Austragungsort. Und die Ostttiroler Starter konnten den Heimvorteil auch gut nutzen, berichtet Rotkreuz-Bezirksgeschäftsführer Stephan Hofmann im Interview mit Reinhold Abart:

MEHR
20.01.2020
Erfolg für NMS Defereggental bei Tiroler Schulwinterspielen

Die NMS Defereggental war bei den Tiroler Schulwinterspielen gut unterwegs. Diese haben vergangene Woche parallel zu den Winter World Masters Games rund um Innsbruck stattgefunden. Bei den Langlaufbewerben in Seefeld war Osttirol durch 2 Schüler-Teams aus der Nationalparkmittelschule Defereggental vertreten. Die Mannschaft der 5.+6. Schulstufe schaffte dabei die Silbermedaille, das Team der 7.+8. Schulstufe erreichte Platz 9. Insgesamt waren 20 Langlaufmannschaften aus Tiroler Schulen am Start.

MEHR

 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR



Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!