zu Osttirol Online - Osttirol Online


12.05.2021
LH Platter setzt auf „Neustart“

Via Facebook richtete Landeshauptmann Günther Platter am Mittwoch Abend eine Ansprache an die Tirolerinnen und Tiroler. Im Mittelpunkt stand die Bewältigung der Pandemie und der Ausblick auf den Neustart. Das vollständige Video gibt’s auf der facebook-Seite des Landes Tirol.   https://www.facebook.com/lh.guentherplatter/videos/1650851641972112

MEHR
12.05.2021
Geschwindigkeitsüberschreitung im Bezirk Spittal/Drau



Am 12.05.2021 gegen 15:05 Uhr lenkte ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau seinen PKW auf der B106 im Gemeindegebiet von Stall in Fahrtrichtung Winklern.
Dabei beschleunigte er seinen PKW, um einen anderen PKW zu überholen, auf eine Geschwindigkeit von 193 km/h in der dort geltenden 100 km/h Beschränkung.
Der 52-jährige wurde angehalten und gab an, dass er dringen zur Arbeit müsse. Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.

MEHR
12.05.2021
Lienzer Bergbahnen kaufen Gründe an Hochstein-Talstation

Trotz Corona können die Lienzer Bergbahnen mit einem Plus von 700.000 Euro das Wirtschaftsjahr 2019/20 abschließen. Rückenwind für den Kauf von 25.000 m2 Flächen, die künftig für Parkplätze, Schischule und Radlverleih genutzt werden sollen.Geplant ist auch ein Verbindungsweg vom Parkplatz bis zum Griebelehof. Bgm. Elisabeth Blanik hat in der AR-Sitzung gegen die Aufnahme des Kredites gestimmt. „Zuviel Geld für ein paar Parkplätze und ein Hang“, so ihr Kommentar. Zudem seien die drängenden Fragen rund um den Neubau der Seilbahn aufs Zettersfeld nicht geklärt.

MEHR
12.05.2021
Großer Frühjahrsputz in Virgen

Fast das ganze Dorf war unterwegs, „bewaffnet“ mit großen gelben Müllsäcken. Alles, was nichts auf Wegen, Böschungen und in den Bachläufen verloren hatte, wurde aufgesammelt. Ganz viele waren mit dabei: Jungschützen, Tourismusverband, Paragleiter, Bergwacht, die „Hoderlumpen“, Sportunion und Jägerschaft hatten die Augen und die Säcke offen und haben fleißig gesammelt. Die Feuerwehr hat außerdem die Plätze und Straßen saubergemacht. Diese wurden nämlich einfach abgespritzt. Schon zum 28. Mal hat diese große Reinigungsaktion im Sonnendorf Virgen stattgefunden. Die Teilnehmer wurden diesmal auch belohnt. Grillfeier gab es diesmal leider keine, aber immerhin eine gute Jause im Dorfgeschäft.

MEHR
12.05.2021
Neuwahlen bei den Ortsbäuerinnen in Strassen

Die Ortsbäuerinnen in Strassen haben neue Obleute gewählt. Katharina Mayr wurde als Obfrau Stefanie Bodner als deren Stellvertreterin bei der Wahl im Kultursaal in Strassen bestimmt. Damit wurden Christine Bergmann, die seit 7 Jahren Obfrau war, und Stv. Birgit Steinringer abgelöst. Manuela Webhofer, Monika Joas und Daniela Walder wurden als Mitarbeiterinnen gewählt.

MEHR
12.05.2021
Corona: Infektionszahlen so niedrig wie Ende Oktober

95 aktiv Positive weist das Dashboard des Landes Mittwochfrüh für Osttirol aus. Das ist ein Minus von elf zum Vergleichswert vor 24 Stunden (8.30 Uhr) und der niedrigste Wert seit Ende Oktober. 5.338 Personen wurden im Bezirk Lienz seit Mitte März des Vorjahres positiv auf das Virus getestet, 5.188 sind bereits wieder genesen, 55 leider verstorben.   Der klar positive Trend hält auch landesweit an. In Tirol gibt es derzeit 1.348 aktiv positive Fälle (-82). Die Fälle nach Gemeinde: 23 in Lienz, 9 in Nußdorf-Debant, 8 in Heinfels, je 7 in Amlach und Assling, je 6 in Dölsach, Matrei und Strassen, 5 in Kals, je 3 in Abfaltersbach, Außervillgraten und Sillian, je 2 in Anras und Virgen, je 1 in Leisach, Oberlienz, St. Veit, Thurn und Tristach. Im BKH Lienz werden derzeit vier Corona-Patienten betreut, drei davon auf der Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz, also der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, liegt in Osttirol laut AGES-Dashboard derzeit bei 133,4 und im tirolweiten Bezirksvergleich hinter Imst (258) an der zweiten Stelle. Das Bundesland Tirol weist einen Wert von 100,7 auf. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 134 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 216 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 0 Zahl der infizierten Personen (ohne Genesene): 1.348 Zahl der genesenen Personen: 59.917 Zahl der verstorbenen Personen: 626 Zahl der PCR-getesteten Personen: 353.668 Zahl der insgesamt durchgeführten PCR-Testungen: 900.261   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen): Innsbruck-Land: 325 (12.954) Imst: 275 (4.715) Innsbruck-Stadt: 266 (9.183) Kufstein: 148 (9.191) Lienz: 95 (5.188) Reutte: 75 (1.923) Landeck: 74 (3.624) Kitzbühel: 50 (4.299) Schwaz: 40 (8.801)

MEHR
12.05.2021
Bahn frei für neue ÖBB-Lehrwerkstätte Innsbruck

Die Lehrlingsausbildung bei den Österreichischen Bundesbahnen hat eine lange Tradition. Damit dieser erfolgreiche Weg auch in Zukunft fortgesetzt werden kann, wurde in Innsbruck die neue ÖBB-Lehrwerkstätte für Tirol gebaut. Am Montag hat ÖBB-CEO Andreas Matthä gemeinsam mit Landeshautmannstellvertreterin Ingrid Felipe und dem Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi die neue Talenteschmiede eröffnet. Künftig können über 130 Lehrlinge in dem modernen Gebäude in sechs technischen Fachgebieten ausgebildet werden. Rund 10,3 Millionen Euro wurden in den Bau investiert, um den Energiebedarf zu senken wurde nachhaltig und ökologisch gebaut.

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
12.05.2021
AK Tirol honoriert Pflegeausbildung mit Prämien bis zu 1.000 €

Heute ist Tag der Pflege Gelegenheit für Tirols Arbeiterkammer Präsident Erwin Zangerl, eine Verbesserung im Bereich der Ausbildungsentlohnung zu fordern. 130 bis 180 Euro Taschengeld pro Monat in der Ausbildung zur Pflegeassistenz bzw. Pflegefachassistenz seien im Vergleich zu anderen Ausbildung alles andere als attraktiv, so Zangerl in einer Aussendung. Zudem fielen beim Diplom sogar noch Studiengebühren an, Praktika bleiben unentlohnt. AK vergibt Prämien Daher prämiert die Arbeiterkammer Tirol ab jetzt über die AK Zukunftsaktie Pflege den Abschluss einer Pflegeausbildung. So erhalten alle, die eine einjährige Ausbildung absolvieren, eine Prämie von 300 Euro, bei der zweijährigen Ausbildung 600 Euro und nach Absolvierung des dreijährigen Krankenpflegestudiums 1.000 Euro. Die Ausbildungsprämie kann unter Vorlage des Zeugnisses bzw. Diploms bei der AK-Bildungsabteilung beantragt werden.

MEHR
12.05.2021 - 
3 Kommentare
Freiwilligenzentrum Osttirol sucht HelferInnen mit Courage

Das Freiwilligenzentrum Osttirol lädt alle Menschen ein, die an einem ehrenamtlichen Einsatz interessiert sind, sich im Freiwilligenzentrum zu melden. Für die Koordination sorgt seit knapp fünf Monaten Daniela Brunner. Sie verzeichnet seit einigen Wochen Anfragen sowohl von Einrichtungen auf der Suche nach Freiwilligen als auch von Menschen, die sich gerne engagieren möchten. Infos gibt’s auf der Website www.freiwillige-tirol.at oder direkt bei Daniela Brunner im Büro des Regionsmanagements Osttirol im Wirtschaftspark Lienz.

MEHR
12.05.2021
"OB"-Serie: Musik in allen Stilen – Helmut Niederwieser

Bereits als junger Bursche war Helmut Niederwieser aus Assling von der Steirischen Harmonika fasziniert. Mit dem Handzuginstrument, aber auch mit der Harfe spielt er heute in verschiedenen Gruppen mit.

MEHR
11.05.2021 - 
1 Kommentar
Neue Regierungsmitglieder übernehmen ihre Ressorts

Die Tiroler Landesregierung hat seit Dienstag zwei neue Regierungsmitglieder - Annette Leja und Anton Mattle. Die beiden wurden neu gewählt und am Vormittag vom Tiroler Landtag bestätigt. Sie übernehmen die Ressortagenden der scheidenden Landesräte Patrizia Zoller-Frischauf und Bernhard Tilg. Annette Leja wird künftig unter anderem für die Agenden Gesundheit, Pflege und Wissenschaft zuständig sein, Anton Mattle für die Bereiche Wirtschaft, Digitalisierung, Industrie, Jugend und Familie, Veranstaltungswesen und Landespolizeigesetz.   Sophia Kircher folgt Anton Mattle als Landtags-Vizepräsidentin nach   Erstmals in der Geschichte des Tiroler Landtags führt ein Trio von drei Frauen den Vorsitz im Landesparlament. Die Wahl von Sophia Kircher (ÖVP) als 1. Vizepräsidentin sehen die Tiroler Grünen als Zeitenwende, so Vize- Landtagspräsidentin Stephanie Jicha in einer Aussendung. Ein Blick in die Geschichte des Landtags zeige, wie lange es dauerte, bis überhaupt eine Frau ins Präsidium gewählt wurde. Erst 1994 wurde mit Christa Gangl von der SPÖ die erste Frau ins Präsidium gewählt, für eine Periode. 2006 wurde Eva-Maria Posch (ÖVP) in einer außerordentlichen Landtagssitzung als erste Vizepräsidentin gewählt und blieb in dieser Funktion bis zur Landtagswahl 2008. Gaby Schiessling/SPÖ war dann 2008 für eine Periode die nächste Frau, und 2018 wurden Sonja Ledl-Rossmann/ÖVP die erste Landtagspräsidentin und mit Stephanie Jicha die bis dahin jüngste und erste Grüne Landtagsvizepräsidentin gewählt.

MEHR
CORONA - AKTUELLES
11.05.2021 - 
1 Kommentar
Geimpft – Genesen – Getestet – neue Regeln ab 19. Mai

Prinzipiell gilt weiterhin die Abstandsregel von 2 Metern zwischen Menschen, die nicht in einem Haushalt leben. In Innenräumen müssen FFP 2- Masken getragen werden und wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht für Veranstaltungen oder Restaurantbesuche einen negativen Corona-Test. Restaurants und Caféhäuser dürfen von 5.00 bis 22.00 Uhr öffnen. Max. 4 Personen dürfen an einem Tisch im Innenbereich sitzen, max. 10 sind es im Außenbereich. Abseits des Tisches besteht Maskenpflicht, wer länger als 15 Minuten verweilt, wird registriert. Die Gäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Schnelltests im Lokal sind möglich, die Wirte sollen sie kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, sie gelten dann aber nur für die Dauer des Besuches. Die Hotels können öffnen, für geimpfte, getestete oder genesene Personen. Es gilt die Maskenpflicht in Innenräumen und die Abstandsregel von zwei Metern. In den Alten- und Pflegeheimen sind jetzt drei Besucher am Tag erlaubt, mit negativem Test und Maske. Auch Fitnesscenter können ihren Betrieb wieder aufnehmen, zwischen 5.00 und 22.00 Uhr, die Besucherzahl ist mit 1 Person pro 20 m2 beschränkt. Beim Sporteln und unter der Dusche braucht man keine FFP 2-Maske, ansonsten schon. Privat dürfen sich max. vier Personen aus mehreren Haushalten treffen, im Freien max. 10 Personen. Veranstaltungen sind wieder möglich, für geimpfte, genesene oder getestete Personen, bis zu 50 ohne zugewiesenen Sitzplatz, über 50 Personen nur mit Sitzplatz-Zuweisung, es besteht Maskenpflicht. An Hochzeitsfeiern dürfen maximal 50 Personen teilnehmen. Der Mindestabstand von 2 Metern zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, ist einzuhalten und eine FFP2- Maske zu tragen. Speisen und Getränke dürfen nicht angeboten werden. An Begräbnissen dürfen künftig 50 Trauergäste teilnehmen. Auch hier gilt Abstandsregel und Maskenpflicht für Personen, die nicht im selben Haushalt leben. Diese Regeln gelten bis zum 30. Juni, sollte der Abwärtstrend bei den Infektionen weiter anhalten, hat die Bundesregierung weitere Lockerungsschritte ab dem 1. Juli angekündigt.

MEHR
11.05.2021
Osttiroler Milchprodukte räumten „Kasermandl“-Medaillen ab

Über die begehrten Auszeichnungen  der „Ab Hof Messe Wieselburg“ für milchverarbeitende Betriebe konnten sich heuer der Figerhof in Kals und der Kollnighof in Nußdorf freuen. So stammt der Ziegencamembert Glocknerweiß aus der neuen Hofsennerei am Figerhof und wurde mit dem Kasermandl in Gold ausgezeichnet. In der Kategorie Schnittkäse wurde der „Glocknerspitz“ aus Ziegenmilch ein weiteres Mal mit Gold  belohnt. Der Kollnighof holte hier mit dem Schafschnittkäse eine Bronzemedaille. Auch die Kuhmilch-Käsesorten „Kalsertaler“, die Philipp Jans aus Bio-Heumilch für drei Kalser Bauern im Lohn produziert, konnten die Jury überzeugen.

MEHR
11.05.2021 - 
11 Kommentare
Umfrage: "Gehen Sie trotz der neuen Regeln in ein Lokal?"

Ab dem 19. Mai öffnen wieder viele Bereiche des öffentlichen Lebens. In Lokale und Hotels darf zum Beispiel nur, wer getestet, genesen oder geimpft ist. Gehen Sie trotzdem hin? Doris Artinger hat sich für Radio Osttirol dazu in der Lienzer Innenstadt ein wenig umgehört:

MEHR
 
11.05.2021
Innervillgrater Ostermarkt für den guten Zweck

Statt des Besuches beim traditionellen Ostermarkt am Karfreitag, konnte man heuer in Innervillgraten bäuerliche Produkte auf Vorbestellung zu sich nach Hause liefern lassen. Organisiert wurde diese Aktion von der Bäuerinnenorganisation Innervillgraten, gesegnet wurden die Speisen von Hr. Pfarrer Josef Mair. Es wurden viele verschiedene bäuerliche Produkte aus der Region angeboten. Den Reinerlös spendeten die Innervillgrater Bäuerinnen zu 100 % an den Sozialfonds der TBO Osttirol. Hilfe für bäuerliche Familien in herausfordernden Zeiten Der TBO Sozialfonds der Osttiroler Bäuerinnenorganisation trägt dazu bei, unverschuldet in Not geratene bäuerliche Familien in Krisenzeiten möglichst schnell und unbürokratisch zu unterstützen. So können die Gelder beispielsweise bei finanziellen Notfällen, Unfall und Krankheit bis hin zu Todesfällen, längerer Arbeitsunfähigkeit oder Überlastung, etc. zielgerichtet und schnell eingesetzt werden. Mit der Übergabe der finanziellen Hilfe geht immer ein Beratungsgespräch mit der möglichen weiteren Unterstützung und Begleitung einher. Normalerweise fließen Erlöse vom Bauernball in die Hilfe Der Großteil der Mittel des Fonds stammt aus dem Reinerlös des jährlich von der TBO Osttirol organisierten Bauernballs in der RGO Arena. Diese Mittel fielen aufgrund der heurigen Covid-Beschränkungen leider zu 100 % aus. Umso dankbarer sind wir der Ortsgruppe Innervillgraten für diese großzügige Spende.

MEHR
11.05.2021
Schwerer Forstunfall in Schlaiten



Ein 64-jähriger Österreicher war am 10. Mai 2021 gegen 11:00 Uhr im Bereich Mesnerdorf im Gemeindegebiet von Schlaiten alleine mit Forstarbeiten beschäftigt. Als der Mann gegen 21:00 Uhr noch nicht zu Hause war machten sich seine Frau und ein Bekannter auf die Suche nach dem 64-Jährigen. Nach einer kurzen Suche konnten sie den Verunfallten gegen 21:45 Uhr mit schweren Kopfverletzungen bei seinem Fahrzeug auffinden und die Rettungskette in Gang setzen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Österreicher aus noch unbekannter Ursache gestürzt sein oder sich bei den Forstarbeiten verletzt und sich noch selbstständig zu seinem Fahrzeug geschleppt haben. Der 64-Jährige wurde nach erfolgter Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus nach Lienz gebracht. Weitere Erhebungen zum Unfallhergang sind im Gange.

MEHR
11.05.2021 - 
1 Kommentar
Corona: Klar positiver Trend hin zur Zweistelligkeit

106 aktiv Positive weist das Dashboard des Landes Dienstagfrüh für Osttirol aus und damit wieder um 20 weniger als zum Vergleichswert vor 24 Stunden (8.30 Uhr). Seit Mitte März des Vorjahres wurden im Bezirk Lienz 5.334 Personen positiv auf das Virus getestet, 5.173 sind bereits wieder genesen, 55 leider verstorben.   Der klar positive Trend hält auch landesweit an. In Tirol gibt es derzeit 1.340 aktiv positive Fälle (-72). Die Fälle nach Gemeinde: 30 in Lienz, je 8 in Amlach, Assling und Nußdorf-Debant, je 7 in Heinfels und Matrei, 6 in Dölsach, 5 in Kals, je 4 in Anras, Strassen und Tristach, je 3 in Abfaltersbach, Außervillgraten und Sillian, 2 in Virgen, je 1 in Leisach, Oberlienz, St. Veit und Thurn. Im BKH Lienz befinden sich derzeit sechs Corona-Patienten, drei werden intensivmedizinisch betreut, drei auf der Normalstation. Die 7-Tage-Inzidenz, also der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, liegt in Osttirol laut AGES-Dashboard derzeit bei 133,4 und im tirolweiten Bezirksvergleich hinter Imst (224,9) und knapp vor Reutte (127,9) an der zweiten Stelle – mit weiterhin deutlich positiver Tendenz. Das Bundesland Tirol weist einen Wert von 95,3 auf und befindet sich damit österreichweit im Mittelfeld. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 109 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 180 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 1 Zahl der infizierten Personen (ohne Genesene): 1.430 Zahl der genesenen Personen: 59.701 Zahl der verstorbenen Personen: 626 Zahl der PCR-getesteten Personen: 352.993 Zahl der insgesamt durchgeführten PCR-Testungen: 896.419   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen): Innsbruck-Land: 342 (12.915) Innsbruck-Stadt: 313 (9.113) Imst: 267 (4.682) Kufstein: 157 (9.167) Lienz: 106 (5.173) Landeck: 82 (3.610) Reutte: 78 (1.915) Kitzbühel: 52 (4.288) Schwaz: 33 (8.799)

MEHR
11.05.2021
Sturz mit Mountainbike



In 47jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau fuhr am 10.05.2021 gegen 19:15 Uhr mit seinem Mountainbike auf einem Feldweg zwischen Flattach und der Söbriacher Brücke, in Richtung Obervellach. Auf Höhe der sogenannten "Lend" in Söbriach, Gemeinde Obervellach, Bezirk Spittal/Drau, kam er aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz und verletzte sich am Kopf. Er wurde von einem Landwirt, der mit seinem Traktor am Feldweg fuhr, neben dem Weg liegend wahrgenommen. Da der 47jährige sich stark desorientiert verhielt und sich an den Unfallhergang nicht mehr erinnern konnte, verständigte der Landwirt mit seinem Handy die Rettung und leistete Erste Hilfe. Der unbestimmten Grades Verletzte wurde anschließend vom Rettungshubschrauber RK 1 ins Krankenhaus nach Spittal/Drau geflogen.

MEHR

 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


 
 

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!