zu Osttirol Online - Osttirol Online


07.04.2020
Arbeitsunfall in Kremsbrücke



Am 07.04., gegen 11.00 Uhr, war ein 58-jähriger Mann in Kremsbrücke, Bez. Spittal/Drau, in steilem Waldgelände in der Nähe seines Wohnhauses mit dem Fällen eines Baumes beschäftigt.
Dabei schnitt er sich mit der Motorsäge in den linken Oberschenkel und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

MEHR
07.04.2020
ADEG Aichner liefert Osttiroler Spezialitäten

Im ADEG-Markt von Michael Aichner in Lienz-Süd sorgt ein engagiertes Mitarbeiterinnenteam dafür, dass die Kunden ein breitgefächertes Warensortiment vorfinden, das keine Wünsche offenlässt.

MEHR
07.04.2020
Leben nach der Selbstisolation

Tirol ist wieder ein Stück befreiter. Die strenge Selbstisolation seit dem 15. März, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, ist seit Dienstag aufgehoben. Es gelten nun die österreichweiten Maßnahmen. Die vom Bund festgelegten Ausgangsbeschränkungen wurden bis Ende April verlängert, d.h. das Verlassen des eigenen Wohnsitzes ist nur erlaubt, um zu arbeiten, einkaufen zu gehen, anderen Menschen zu helfen und sich die Beine zu vertreten oder Sport im Freien zu machen. Es ist weiterhin Vorsicht und Abstand geboten, um Neuinfizierungen zu vermeiden.

MEHR
07.04.2020
Hilfe für 24-Stunden-Betreuung in Osttirol gesucht

Die 24-Stunden-Betreuung in Tirol stößt an ihre Grenzen. Die Geschäftsführer von vier großen Tiroler Betreuungsagenturen schlagen Alarm. Aufgrund der Grenzschließungen ist die An- und Abreise von Betreuerinnen und Pflegekräften aus Osteuropa nicht mehr möglich. Viele Betreuerinnen, die derzeit noch da sind, sind schon über 6 Wochen durchgehend im Einsatz. Die Agenturen appellieren an die Politik, einen geordneten Wechsel zu organisieren. Außerdem müsse auch für die Personenbetreuung Schutzausrüstung wie Mundschutz und Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden, betont Hans Wolf von der Pflegedienst ISL GmbH. Wenn Betreuerinnen oder Angehörige ausfallen, können pflegebedürftige Personen im Notfall zwar vorübergehend in Reha- oder Kureinrichtungen untergebracht werden, dort sei das Risiko einer Ansteckung aber weit höher als zu Hause in den eigenen vier Wänden, sagt Martin Hechenbichler von der Curatio GmbH. In Osttirol sucht der Pflegedienst ISL Hilfe vor Ort. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0664-2453663 bei Gisela Klammsteiner melden. Infos auch unter www.pflege-rundum.at

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
07.04.2020
Liebherr Lienz hat Produktion wieder hochgefahren

Am Montag (6. April) hat Liebherr Lienz wieder ihre Produktion anlaufen lassen. Laut Marcel Snelder, Geschäftsführer der Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH, wurden die letzten Wochen genutzt, am heimischen Standort den aktuellsten Stand der Schutzmaßnahmen zu implementieren. Mit Hilfe der getroffenen Maßnahmen soll es auch bei laufender Produktion gelingen, bestmögliche Arbeitsbedingungen für die Liebherr-Belegschaft zu schaffen. Weitere Schritte neben dem umfangreichen Hygienemanagement seien die Regelungen zum Arbeiten von zu Hause und generell die Nutzung mobiler Arbeitsformen anstelle von persönlichen Terminen, heißt es in einer Aussendung von Liebherr Lienz.

07.04.2020
Corona: 5 neue Fälle – Zahl der Genesenen steigt weiter

War gestern der erste Tag ohne neue bestätigte Fälle, kamen für den heutigen Dienstag fünf neue Infizierte in Osttirol dazu. Drei davon stammen aus dem Pustertal, zwei aus dem Lienzer Talboden. Die Gesamtfälle seit Mitte März im Überblick: 13 im Iseltal, 7 im Defereggental, 82 im Lienzer Talboden und 30 im Pustertal. Prozentuell ist damit der Lienzer Talboden am stärksten betroffen (0,33%). Wie der Notarztverband berichtet, sind 60 Personen wieder genesen, 72 aktive Fälle sind derzeit noch in Behandlung. Im Iseltal sowie im Defereggental gibt es derzeit keine aktive Infektion. Aktiv sind derzeit noch 51 im LIenzer Talboden und 21 im Pustertal Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie unter der kostenlosen 24-Stunden-Hotline des Landes Tirol unter 0800 80 80 30, der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 oder der kostenlosen 24-Stunden-Infoline der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) unter 0800 555 621.

MEHR
07.04.2020
Wir backen ein Osterlamm

Was wäre die Osterjause ohne ein selbst gebackenes Osterlamm. Karin Stangl hat sich alle notwendigen Zutaten besorgt und zudem ihr Handy gezückt und mitgefilmt, wie ihr eigenes Osterlamm entsteht. Das Endresultat und ihr Rezept, das sie übrigens von ihrer Oma übernommen hat, sehen Sie in diesem Video. Wir wünschen gutes Gelingen.

Die Zutaten:

  • 3 Eiklar
  • 3 Eidotter
  • 180 Gramm Staubzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • je 100 ml Öl und Wasser
  • 100 Gramm geriebene Haselnüsse
  • 180 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver

MEHR
07.04.2020
Corona-bedingte Änderungen im Veranstaltungskalender

Wie die Stadtkultur Lienz mitteilt, wird es nach März und April auch im Mai keine Veranstaltungen geben. Abgesagt wurde schon vor längerer Zeit das Frühjahrskonzert des Sinfonieorchesters Lienz, das am 9. Mai geplant war. Das Kindertheater „In 80 Tagen um die Welt“ wird nicht am 13. Mai, sondern erst im nächsten Jahr stattfinden. Auch die beiden Auftritte des Kammerchores Vokalissimo am 17. Mai finden nicht statt. Günther Paal alias Gunkl kommt jetzt später nach Osttirol. Der Kabarettist kommt laut der Stadtkultur voraussichtlich im Herbst nach Lienz. Das Konzert mit dem Schlagwerker Manu Delago findet erst am 21. Mai 2021 statt. Programmänderungen gibt es auch auf Schloss Bruck. Die beiden Sommerausstellungen „Grenzenlos“ und „Lichträume“ werden erst nächstes Jahr stattfinden. Der Saisonstart findet jetzt nicht am 16. Mai statt. Auch das Museumscafe bleibt erst mal zu. An einem Ersatzprogramm während der Ausgangs-Beschränkungen wird noch gearbeitet.

MEHR
06.04.2020
Corona: Selbst-Isolation von Tirol ab Dienstag aufgehoben

Das Land Tirol hat Montagnachmittag eine Pressekonferenz über die weitere Vorgangsweise in Sachen Corona abgehalten. Wesentliche Änderung ist, dass Tirol ab morgen (Dienstag) seine Maßnahmen an den Bund angleicht. Die Ausgangsbeschränkungen bleiben also auch weiterhin bis auf wenige Ausnahmen aufrecht. Landeshauptmann Günther Platter:

MEHR
06.04.2020
Ab 14.4. öffnen erste Geschäfte, Ausgangsbeschränkung bleibt

Die Osterwoche wird entscheidend, das hat Bundeskanzler Sebastian Kurz in der Pressekonferenz am Montagvormittag betont. Er ruft dazu auf, sich weiter an die Maßnahmen und Verordnungen zu halten. Der sogenannte Ostererlass, der am Wochenende mit Personenobergrenze von 5 Personen im gleichen Raum für Verwirrung gesorgt hat, wurde zurückgenommen, denn es gelten weiterhin die aktuellen Ausgangsbeschränkungen. Diese werden von der Bundesregierung bis Ende April verlängert. Nach Ostern dürfen allerdings erste Geschäfte wieder aufmachen, der Bundeskanzler hat den Fahrplan für die Zeit nach Ostern vorgestellt:

MEHR
06.04.2020
Bundesheer weiterhin im Kontrolleinsatz

Ende März haben Soldaten des Hochgebirgsjägerbataillons 24 die Polizei bei den Kontrollen und Gesundheitschecks an der Grenze bei Arnbach unterstützt. Inzwischen sind dort Soldaten aus Niederösterreich im Einsatz. Schon seit Dezember leisten Soldaten des Lienzer Jägerbataillons ihren Assistenzeinsatz bei Grenzkontrollen gegen illegale Migration am Brenner, deren Präsenzdienst wurde nun ebenso wie für viele andere Grundwehrdiener in ganz Österreich verlängert. Der Tiroler Militärkommandant, Ingo Gstrein, bedankte sich bei den sogenannten Aufschubpräsenzdienern:

MEHR
06.04.2020
Erstmals keine neuen Corona-Fälle - 53 bereits genesen

Seit dem Auftreten der ersten Corona-Fälle im Bezirk Lienz Mitte März, gibt es heute erstmals keine neuen Infizierungen. Dies teilte der Notarztverband auf seiner Website mit. Die Zahl der Gesamtfälle (inklusive jener, die bereits genesen sind) liegt somit weiterhin bei 127. Diese verteilen sich wie folgt: 13 im Iseltal, 7 im Defereggental, 80 im Lienzer Talboden und 27 im Pustertal. Erfreulich ist auch die Zahl der wieder Genesenen: 53 Osttirolerinnen und Osttiroler sind wieder gesund und zeigen keine Symptome mehr. Darunter auch alle Patienten aus dem Defereggental. Die Zahl der noch aktiven Fälle liegt bei 74. Auch in Tirol steigt die Zahl der wieder genesenen Personen täglich: 1.076 sind es derzeit. Noch aktiv sind hingegen 1.794 Fälle.   Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der Corona-infizierten Personen (exklusive der wieder Genesenen): 1.796 Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 1.076 Zahl der verstorbenen Personen: 35 Zahl der bisher in Tirol durchgeführten Testungen: 24.468 Zahl der durchgeführten Testungen, für die ein Ergebnis vorliegt: 23.473 Zahl der noch in Auswertung befindlichen Testungen: 995   Die Bezirkszahlen im Vergleich (in Klammer die bereits genesenen Fälle): Innsbruck: 185 (186) Innsbruck-Land: 228 (119) Landeck: 359 (340) Imst: 195 (37) Lienz: 74 (53) Kufstein: 274 (154) Schwaz: 202 (93) Kitzbühel: 233 (87) Reutte: 42 (7) Bei vier weiteren Personen wird die gesicherte Bezirkszuordnung derzeit abgeklärt.

MEHR
06.04.2020
4 Gemeinden teilen Verwaltungsbüro für Baurecht

4 Osttiroler Gemeinden arbeiten in der Verwaltung enger zusammen. Eine Juristin erledigt die Baurechtsangelegenheiten für Gaimberg, Oberlienz, Schlaiten und St. Johann, damit werden Bürgermeister und Amtsleiter entlastet. Baubehörde bleibt weiterhin der Bürgermeister bzw. die jeweilige Gemeinde, die Verfahren sollen mit der Kooperation aber schneller und rechtssicher abgewickelt werden können. Die Verwaltungszusammenarbeit der vier Gemeinden läuft seit dem 1. April und ist aus dem Projekt KMCO Kommunal Management Center Osttirol hervor gegangen, das 2018 ursprünglich für 11 Gemeinden gestartet wurde. Das Büro befindet sich weiterhin in Lienz, Geschäftsstellenleiter ist der Gaimberger Bürgermeister Bernhard Webhofer. Er weist darauf hin, dass auch während der Corona-Beschränkungen Bauansuchen eingebracht werden können, diese werden im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten – ohne persönlichen Kontakt – so gut es geht bearbeitet.

MEHR
05.04.2020
Osttiroler Ranggler trainieren derzeit nur daheim

Viele Sportler können derzeit nicht so trainieren wie gewohnt, das gilt auch für die Osttiroler Ranggler, die jetzt eigentlich in die Wettkampfsaison starten würden. Reinhold Abart hat bei Franz Holzer, Trainer der Ranggler in der Union Matrei, nachgefragt und dieser hat uns folgenden Bericht übermittelt:

MEHR
05.04.2020
Zeichen der Hoffnung an der Wäscheleine

Vor dem Pfarrhaus der Pfarre zu Heiligen Familie in Lienz flattern bunt bemalte und beschriebene Zettel im Wind. Pfarrer Siegmund Bichler und sein Team haben dazu aufgerufen, Gedanken, Gebete und Bilder als Zeichen der Hoffnung für andere auf ein A4-Blatt zu schreiben oder zu malen und diese Zettel (wetterfest in einer Klarsichthülle) an einer Wäscheleine vor dem Pfarrhaus anzubringen. Menschen, die daran vorbei gehen, können die Botschaften lesen und mit den guten Gedanken und kleinen Lichtblicken ihren Weg fortsetzen, so der Wunsch des Pfarrteams.

MEHR
05.04.2020
Ein neuer Corona-Fall in Osttirol - 44 genesene Personen

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle liegt bei 127. Seit gestern kam ein weiterer Patient dazu, wie der Notarztverband Osttirol mitteilte – dieser Fall stammt aus dem Lienzer Talboden. Somit liegen die Gesamtzahlen nach Tälern bei 13 im Iseltal, 7 im Defereggental, 80 im Lienzer Talboden und 27 im Pustertal. Derzeit gibt es im Bezirk noch 83 aktive Fälle, wie das Land Tirol mitteilte (Grafik am Ende des Beitrages). 44 Personen sind bereits wieder genesen. Tirolweit gibt es 1.862 aktive Corona-Infizierte., die Zahl der Gesundeten liegt bei 984. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der Corona-infizierten Personen (exklusive der wieder Genesenen): 1.862 Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 984 Zahl der verstorbenen Personen: 35 Zahl der bisher in Tirol durchgeführten Testungen: 24.001 Zahl der durchgeführten Testungen, für die ein Ergebnis vorliegt: 22.758 Zahl der noch in Auswertung befindlichen Testungen: 1.243   Bezirkszahlen der aktiven Corona-Infizierten (in Klammer die Anzahl der genesenen Personen): Innsbruck: 185 (185) Innsbruck-Land: 229 (114) Landeck: 357 (340) Imst: 194 (32) Lienz: 83 (44) Kufstein: 314 (108) Schwaz: 213 (76) Kitzbühel: 238 (81) Reutte: 45 (4)   Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie unter der kostenlosen 24-Stunden-Hotline des Landes Tirol unter 0800 80 80 30, der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 oder der kostenlosen 24-Stunden-Infoline der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) unter 0800 555 621.

MEHR
05.04.2020
Weniger Salzverbrauch im Winterdienst auf Tirols Straßen

Ende März war der Tiroler Landesstraßendienst vor allem in den höheren Lagen noch im Wintereinsatz. Eine vorläufige Bilanz über die heurige Wintersaison zeigt jedoch sowohl gegenüber dem langjährigen Durchschnitt als auch gegenüber der Vorjahressaison einen deutlichen Rückgang beim Salzverbrauch. Dieser ist ein Indikator für die Intensität eines Winters, und da wurde heuer vergleichsweise wenig Niederschlag verzeichnet. Der Einsatz von Streusalz hat sich damit um rund ein Drittel verringert. Ein Ausreißer war der massive Schneefall in Osttirol im November. Danach gab es aber auch im Bezirk Lienz im gesamten Winter kaum mehr nennenswerte Niederschläge“, zieht LHStv. Josef Geisler ein vorläufiges Resümee. Besonders trocken war der Jänner, in diesem Monat gab es heuer tirolweit den geringsten Salzverbrauch seit fast 20 Jahren.

MEHR
04.04.2020
Arbeitsunfall in Assling



Am 04.04.2020 gegen 17.30 Uhr führte ein 24-jähriger Landwirt in einem steil abschüssigen Feld in Schrottendorf (Gemeinde Assling) , Forst- und Holzarbeiten durch. Er setzte dabei auf dem abschüssigen Wiesenweg seinen Motorkarren zurück, um Baum- und Strauchschnitt aufzuladen. Dabei kam er vom Weg ab, in der Folge überschlug sich der Motorkarren dreimal wobei der Fahrer aus dem Fahrerhaus schleudert wurde. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle ist der Verunfallte mittels Taubergung durch den Rettungshubschrauber geborgen und in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen worden.

MEHR

 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR



Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!