Startseite - Osttirol Online


28.10.2020
Freizeitunfall in Seeboden



Am 28.10.2020 um 11.35 Uhr fuhr ein 57-jähriger Mann aus Bischofshofen mit seinem Mountainbike im sogenannten Klauberpark in Seeboden, gleiche Gemeinde, Bezirk Spittal/Drau, über die mittlere der dort vorhandenen Sprungschanzen. Als der Mann mit seinem Mountainbike ca. 4 Meter nach dem Ende der Schanze wieder auf das Erdreich aufsetzte kam er zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
Er wurde nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau eingeliefert.

MEHR
28.10.2020
Corona: 274 Cluster in Tirol – noch 4 Personen im BKH Lienz

Wie das Land Tirol in einer Aussendung mitteilt, sind in Tirol derzeit 274 Corona-Cluster bekannt. Die meisten davon – 164 – bestehen aus weniger als fünf Fällen. Diese sind zu einem Großteil im privaten Bereich entstanden und nehmen tendenziell weiter zu, heißt es von Seiten des Landes. Mit mehr als zehn Infektionen in Verbindung stehen insgesamt 47 der 274 Cluster. Ein Cluster setzt sich jeweils aus zwei oder mehreren positiv getesteten Personen zusammen, welche in direktem oder indirektem Zusammenhang stehen. Das Land appelliert auf ein Tragen des Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten des Mindestabstandes Speziell im Hinblick auf das Allerheiligen- und Allerseelen-Wochenende wird ersucht, auf Familienzusammenkünfte zu verzichten. In den Tiroler Krankenhäusern sind mit Stand heute Nachmittag 159 positiv getestete Personen in stationärer Behandlung, 19 davon auf einer Intensivstation. Mit 52 Patienten sind in Innsbruck die meisten, gefolgt von Schwaz mit 22 und Kufstein mit 19. Im BKH Lienz befinden sich derzeit vier Personen, die positiv auf das Virus getestet wurden – eine Person davon auf der Intensivstation. Die Zahlen gehen aus der aktuellen Erhebung des Einsatzstabes am Mittwochvormittag bei den Tiroler Krankenanstalten und Spitälern hervor.

MEHR
28.10.2020
Alpinunfall in der Gemeinde Malta



Am 28.10.2020 hielt sich ein 69-jähriger Jagdausübungsberechtigter aus Wien in einer Eigenjad im hochalpinen Gelände in der Gemeinde Malta, Bezirk Spittal/Drau, auf. Gegen 09.00 Uhr kehrte er zu seiner Jagdhütte in 1670 m Seehöhe zurück, als er auf einem schneebedeckten Stein ausrutschte und Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.
Der Mann konnte nicht mehr selbständig von der Jagdhütte absteigen und wurde von in der Nähe aufhältigen Jägern gefunden, die auch die Rettungskräfte alarmierten.
Der Verletzte wurde anschließend vom Rettungshubschrauber RK 1 mittels Seil geborgen und in das Krankenhaus Spittal/Drau geflogen.
Im Einsatz standen auch die Rettung Gmünd sowie die Bergrettung Malta-Liesertal.

MEHR
28.10.2020
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Seeboden



Am 28.10.2020 gegen 11.25 Uhr lenkte ein 69-jähriger Mann aus Spittal/Drau einen PKW auf der Millstätter Straße (B 98) in Seeboden, gleiche Gemeinde, Bezirk Spittal/Drau, in Fahrtrichtung Spittal/Drau. Im Bereich eines Einkaufsmarktes hielt er auf Höhe des Schutzweges sein Fahrzeug an, um eine Gruppe von Personen die Fahrbahn queren zu lassen. Er blickte der Personengruppe nach und übersah dabei beim Anfahren eine 77-jährige Frau aus der Gemeinde Seeboden, die ebenfalls den Schutzweg überqueren wollte. Bei der Kollision erlitt die Frau Verletzungen unbestimmten Grades. Der Lenker brachte die Frau zu einem praktischen Arzt, wo sie erstversorgt wurde. Anschließend wurde die Verletzte von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

MEHR
28.10.2020
Weltsparwoche 2020

Bereits 1924 wurde der Weltspartag in Mailand ins Leben gerufen und blickt auf eine lange Tradition zurück. Jedes Jahr findet der Weltspartag offiziell am 31. Oktober statt. Statt eines einzigen Weltspartages bieten viele Banken bereits die Weltsparwoche an. Heuer sind es coronabedingt mitunter sogar zwei Weltsparwochen. Warum? Und was heuer durch Corona noch anders läuft, das haben wir bei heimischen Banken nachgefragt:

MEHR
28.10.2020
Ausstellung "Prof. Oswald Kollreider - Farbenspieler" in Amlach

Der neue Lindensaal im Gemeindezentrum Amlach feierte am vergangenen Freitag seine Premiere als Ausstellungs-Location. Gewidmet ist die erste Ausstellung dem renommierten Osttiroler Künstler Oswald Kollreider, der 2017 verstorben ist. Die Ausstellung „Prof. OSWALD KOLLREIDER – Farbenspieler“ ist noch bis zum 7. November, jeweils Mittwoch, Freitag und Samstag von 17 bis 20 Uhr geöffnet.

MEHR
28.10.2020
Corona: Tirolweit über 3.200 aktive Fälle – 90 in Osttirol

War gestern kurzzeitig ein leichter Rückgang an aktiven Fällen im Bezirk Lienz zu verzeichnen, stieg die Zahl bis heute Vormittag wieder leicht an. Insgesamt 90 aktive Fälle sind derzeit auf dem Dashboard des Landes verzeichnet. Das sind um fünf mehr als am Dienstag. Die Fälle nach Gemeinde: 20 in Sillian, 16 in Lienz, 7 in Matrei, je 6 in Kals und Strassen, je 5 in Virgen und Obertilliach, 4 in Anras, je 3 in Assling, Nußdorf-Debant und Hopfgarten, je 2 in Oberlienz, Gaimberg und Tristach und je einer in St. Jakob, Innervillgraten, Heinfels, Abfaltersbach, Dölsach und Nikolsdorf. Weiter deutlich steigend ist die Zahl der Fälle in ganz Tirol. Seit heute Vormittag liegt der Wert der aktiv Positiven bei 3.217. Corona-Hotspots sind weiterhin die Stadt Innsbruck (755) sowie der Bezirk Innsbruck Land (813). Insgesamt wurden in Tirol bereits 291.251 Testungen bei 179.985 Personen durchgeführt.   Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der Corona-infizierten Personen (exklusive wieder Genesener): 3.217 Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 8.599 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden infizierten Personen: 487 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden wieder genesenen Personen: 229 Zahl der verstorbenen Personen: 119 Zahl der getesteten Personen: 179.985 Zahl der insgesamt durchgeführten Testungen (inklusive Mehrfach- und Querschnittstestungen): 291.251   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen): Innsbruck-Land: 813 (1.658) Innsbruck: 755 (1.933) Schwaz: 641 (1.056) Kufstein: 407 (1.141) Imst: 232 (594) Landeck: 123 (1.331) Kitzbühel: 94 (528) Lienz: 90 (215) Reutte: 62 (143)

MEHR
28.10.2020
Badminton-Meistertitel für SV Nußdorf-Debant

Erfolgsmeldung vom heimischen Badminton. Die Tiroler Badmintonvereine haben die im Frühjahr durch Corona unterbrochene Mannschaftsmeisterschaft nun im Herbst fortgeführt. Um die Sicherheit der Mannschaften zu gewährleisten, wurde unter den vorgegebenen Corona-Maßnahmen das Finale nur mit den drei Siegern der Vorrunde vor kurzem in Innsbruck durchgeführt. Der SV Nußdorf-Debant konnte sich dabei zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Titel zum Tiroler Mannschaftsmeister im Badminton sichern.

MEHR
27.10.2020
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Hermagor



Am 27. Oktober 2020 gegen 12:00 Uhr kam aus bisher unbekannter Ursache auf dem Nassfeld, Gd u. Bez Hermagor, ein 25-jähriger Arbeiter der Bergbahnen mit dem von ihm gelenkten Kleintransporter, in Schlanitzen, auf der Piste Nr. 80, Talabfahrt Nassfeld, vom Weg ab und rutschte in der Folge mit dem Fahrzeug ca. 170 Meter über die steil abfallende, regennasse Wiese/Piste.


Sein Beifahrer, ein 47-jähriger Arbeiter aus der Gemeinde Lesachtal, Bez Hermagor, konnte noch rechtzeitig aus dem ins Rutschen gekommene Fahrzeug springen und blieb unverletzt.


Das Fahrzeug kam ? nachdem es sich zuvor einmal überschlagen hatte - bei der Mauer eines Hauses zum Stillstand.


Der 25-jährige Lenker aus der Gemeinde Hermagor, welcher angegurtet war, konnte sich selbst aus dem totalbeschädigten Fahrzeug befreien. Er erlitt Verletzung unbestimmten Grades und wurde zur ambulanten Behandlung in die Gailtalklinik gebracht.

MEHR
27.10.2020
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Irschen



Am 27. Oktober 2020 gegen 06:30 Uhr kam es auf der Drauatal Bundesstraße (B 100) in Simmerlach, Gd Irschen, Bez Spittal/Drau, in einem Kreuzungsbereich zu einem Kollisionsunfall zwischen einem Kleintransporter, gelenkt von einem 19-jährigen Mann aus Klagenfurt/WS und einem PKW, gelenkt von einem 20-jährigen Mann aus der Gemeinde Oberdrauburg, Bez. Spittal/Drau.


In Folge der Kollision kam der Oberdrauburger mit seinem PKW rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein geparktes Fahrzeug, dass auf einer Verladerampe einer Firma abgestellt war. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieser PKW über die Verladerampe hinausgeschoben und fiel von einer Höhe von ca. 1,5 Meter auf die darunter befindliche asphaltierte Fläche. Auch der vom Oberdrauburger gelenkte PKW rutschte noch über das Ende der Verladerampe hinaus und fiel auf die Motorhaube des anderen PKWs.


Der PKW-Lenker aus Oberdrauburg erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach er ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das BKH Lienz gebracht. Der Lenker des Kleintransporters blieb unverletzt.


An sämtlichen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

MEHR
27.10.2020
Großglockner Hochalpenstraße nun doch gesperrt

Ein halber Meter Neuschnee, starke Windgeschwindigkeiten und damit einhergehende Schneeverfrachtungen sowie erhöhte Lawinengefahr über viele Kilometer verhindern die ursprünglich bis 31. Oktober geplante Befahrbarkeit der Großglockner Hochalpenstraße, informiert die GROHAG am Dienstagnachmittag in einer Aussendung. Die ab heute geltende Sicherheitssperre geht morgen (ab 28. Oktober) in die Wintersperre über.

MEHR
Aktuelles
27.10.2020
Mehr Corona-Patienten in Tirols Spitälern – fünf in Lienz

152 Personen werden derzeit in den Tiroler Krankenhäusern stationär behandelt, 18 davon intensivmedizinisch. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Landeseinsatzstabes hervor. Die meisten Coronaerkrankten, aktuell 59, werden an der Innsbrucker Klinik betreut, gefolgt vom Krankenhaus Schwaz mit 25, dem Krankenhaus Kufstein mit 21 und den Krankenhäusern Zams und Hall mit jeweils 13 Erkrankten. Im BKH Lienz sind aktuell fünf Personen in stationärer Behandlung, eine in Intensivmedizinischer. Als „durchaus ernst“  bezeichnen LH Günther Platter und der Direktor der Innsbrucker Universitätsklinik für Innere Medizin, Günter Weiss, die neuerlichen starken Steigerungen bei den Spitalskapazitäten durch Corona-Patienten in den letzten Tagen.

MEHR
27.10.2020
Einige Tiroler Wirte setzen auf freiwillige Herkunftskennzeichnung

Auch in Wirtshäusern wollen immer mehr Gäste wissen, woher das Essen auf dem Teller kommt. Eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung für Lebensmittel in der Gastronomie gibt es bislang noch nicht. Deshalb wollen einige Tiroler Wirte nun freiwillig auf der Speisekarte anführen, woher die Eier, das Fleisch oder der Käse kommen. Die Initiative „Ich sag, wo’s herkommt“ ist ein Schulterschluss der Tiroler Wirtschaft und der Landwirtschaft. Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger und Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser sehen Vorteile für alle Beteiligten, wenn die Gastronomie auf regionale Produkte setzt. Auch der Obmann der Tiroler Gastronomie Alois Rainer hofft, dass sich möglichst viele Gastwirte der Kampagne anschließen.

MEHR
27.10.2020
Einbruchsdiebstahl in Spittal/Drau



Bisher unbekannte Täter schlugen in der Nacht vom 26. auf 27. Oktober 2020 ein ebenerdiges Fenster eines Verkaufslagers in Spittal/Drau ein und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Dort brachen sie mehrere Türen auf und gelangten in die Büroräumlichkeiten, wo sie einen Standtresor - ca. 150 cm Höhe, grau lackiert - unter Zuhilfenahme eines Transportrodels stahlen.


Im Tresor befanden sich ua. eine Handkasse mit mehreren hundert Euro Bargeld, zahlreichen Schlüsseln und Dokumente.


Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.

MEHR
 
27.10.2020
Kraftwerk Oberstufe2 in Assling eingeweiht

Vor über 90 Jahren wurde von Bauern in Assling eine Genossenschaft zur Stromversorgung gegründet, heute hat das Elektrowerk Assling 188 Mitglieder und die Gemeinde Assling ein eigenes Stromnetz mit rund 100 Kilometer Stromleitungen. Den Strom liefern mehrere Wasser- und Solarkraftwerke. Das jüngste Kraftwerk – die Oberstufe2 am Thaler Bach – konnte am vergangenen Samstag eingeweiht werden:

MEHR
27.10.2020
Corona: zwei Fälle weniger als noch gestern Vormittag

Einen leichten Rückgang an aktiven Corona-Fällen gibt es im Vergleich zu Montag-Vormittag in Osttirol. Die Zahl der vermerkten Fälle liegt somit bei 85. Die Fälle nach Gemeinde: 18 in Sillian, 16 in Lienz, 9 in Virgen, 7 in Matrei, je 6 in Strassen und Kals, je 4 in Anras und Obertilliach, 3 in Hopfgarten, je 2 in Assling, Oberlienz und Nußdorf-Debant und je einer in Innervillgraten, Heinfels, Abfaltersbach, Gaimberg, Dölsach und Nikolsdorf. Insgesamt wurden in Osttirol bislang 300 Personen positiv auf das Virus getestet, 209 sind wieder genesen. In Tirol gibt es hingegen einen weiteren merklichen Anstieg: Im Vergleich zu gestern sind um 279 Personen mehr positiv getestet. Die Zahl liegt somit bei 2.920.   Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der Corona-infizierten Personen (exklusive wieder Genesener): 2.920 Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 8.370 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden infizierten Personen: 368 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden wieder genesenen Personen: 158 Zahl der verstorbenen Personen: 116 Zahl der getesteten Personen: 178.644 Zahl der insgesamt durchgeführten Testungen (inklusive Mehrfach- und Querschnittstestungen): 288.605   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammer sind bereits genesene Personen): Innsbruck: 733 (1.828) Innsbruck-Land: 723 (1.628) Schwaz: 551 (1.027) Kufstein: 333 (1.132) Imst: 212 (593) Landeck: 143 (1.287) Lienz: 85 (209) Kitzbühel: 84 (525) Reutte: 56 (141)

MEHR
27.10.2020
Gesundes Arbeiten am Bildschirmarbeitsplatz

Viele Arbeitnehmer üben ihren Beruf am Bildschirm aus. Der bewegungsarme Arbeitsalltag kann jedoch auf Dauer chronische Erkrankungen zur Folge haben. Fehlbelastungen lassen sich aber oft schon mit recht einfachen Mitteln vermeiden.

MEHR
26.10.2020
LHStv. Josef Geisler positiv auf CoVid19 getestet

Inzwischen hat Corona auch die Tiroler Landesregierung erreicht. LHStv. Josef Geisler wurde am Montag positiv auf das Coronavirus getestet. Nach dem Auftreten von grippeähnlichen Symptomen hat ein Schnelltest ein positives Ergebnis gebracht, heute soll das Ergebnis noch durch einen PCR-Test abgeklärt werden. Geisler war am Freitag und Samstag Osttirol und hat hier an einer Pressekonferenz und an der Einweihung eines Kraftwerks in Assling teilgenommen. Auch Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg ist derzeit in Quarantäne, nachdem es in seinem persönlichen engen Umfeld positive Corona-Testungen gegeben hat. Landesrat Tilg selbst wurde bisher negativ getestet. Beide Regierungsmitglieder arbeiten während ihrer Quarantäne von zu Hause aus und sind mit Landesregierung und Einsatzstab digital und per Videokonferenzen verbunden.

MEHR

 
 


Wir trauern um...

Josef Ebner, vlg. Wiese

86
 Jahre

Kartitsch

Genovefa Egger

81
 Jahre

Matrei in Osttirol

Susanne Thaler

95
 Jahre

Lienz

Liss Nussbaumer

85
 Jahre

Lienz
ZU DEN TODESFÄLLEN

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!