Startseite - Osttirol Online


18.01.2020
Österreicher gewinnt Dolomitensprint

Spannende Szenen haben sich Freitagabend beim Dolomitensprint am Lienzer Hauptplatz abgespielt. Im Finale sah es bis zur letzten Runde nach einem rot-weiß-roten Doppelsieg aus. Michael Föttinger führte knapp vor Bernhard Tritscher. Doch bei der Abfahrt stürzte Föttinger und so war der Weg frei für den ersten Sieg des Salzburgers Bernhard Tritscher, gefolgt von dem Deutschen Max Olex. Auf Platz drei landete der Slowene Miha Jan. Bei den Damen gewann die Italienerin Alice Candlini, gefolgt von den beiden Österreicherinnen Lisa Achleitner und Anna Maria Wörndle. Radio Osttirol-Sportreporter Reinhold Abart hat Freitagabend einige spannende Momente am Lienzer Hauptplatz eingefangen.

MEHR
18.01.2020
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Alkoholisierung in Würmlach



Am 18.01., gegen 04.30 Uhr, kam ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor mit seinem PKW auf der Würmlacher Landesstraße L 21 im Gemeindegebiet von Kötschach-Mauthen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Bildstock. Dabei wurde sein 34?jähriger Beifahrer leicht verletzt und musste von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht werden. Ein Alkotest beim Lenker verlief positiv.

MEHR
18.01.2020
Spannung und Aktion beim Dolomitensprint

Der alljährliche Dolomitensprint fand heuer nach einigen Jahren wieder auf dem Lienzer Hauptplatz statt. Entsprechend groß war das Interesse von Seiten der Zuschauer – und denen wurde einiges geboten. Den Athleten verlangte die Strecke alles ab: Ein Sprung bei vollem Tempo oder die Steilkurve zum Teil zu dritt zu bewältigen war keine alltägliche Herausforderung. Der ein oder andere Langläufer setzte sich auch unfreiwillig in den Lienzer Schnee, wurde aber vom begeisterten Publikum zum Weitermachen angetrieben.

MEHR
18.01.2020
Interview mit Dolomitenlauf-Rennleiter Rudi Neumayr

50 Jahre Dolomitenlauf in Osttirol: in Obertilliach wird am Samstag, 18. Jänner, das Rennen im Freien Stil ausgetragen, in Heinfels startet am Sonntag, 19. Jänner, der Klassiklauf über 30 und 42 Kilometer, mit Ziel am Lienzer Hauptplatz. Christine Brugger hat mit Rennleiter Rudi Neumayr für die Herausforderung Dolomitenlauf gesprochen:

MEHR
18.01.2020
Faschingskabarett in Lienz

Nach langer Pause soll es heuer in Lienz wieder eine Faschingssitzung geben. Der Obmann der Kulturinitiative Dölsach, Robert Possenig, will dem Lienzer Fasching neuen Schwung verleihen und plant ein Faschingskabarett mit 3 Vorstellungen im Lienzer Stadtsaal. Auf Prinzenpaar und Garde wird verzichtet, dafür werden theatererfahrende Akteure, wie Thomas Widemair, Hannes Fojan und Susanna Oberdorfer und Hobby-Clown Christian Pichler für ein buntes Kabarettprogramm sorgen. Wer noch Beiträge liefern will, kann sich an den Veranstalter wenden. Die Aufführungen sind für den 13., 14. und 20. Februar geplant und beginnen jeweils um 20 Uhr. Der Kartenvorverkauf in der Dolomitenbank ist bereits angelaufen.

MEHR
17.01.2020
50. Dolomitenlauf feierlich eröffnet

Auf dem Lienzer Hauptplatz wurde am Freitag der Jubiläums-Dolomitenlauf mit viel Musik und einigen Ansprachen eröffnet. Teilnehmer aus über 30 Nationen nehmen an den diesjährigen Bewerben teil. Das Highlight der Eröffnungsfeier war das entzünden der Fackel. Neben Organisator Franz Theurl war auch der Gründer des Dolomitenlaufes, Robert Steiner, unter den Ehrengästen. Musikalisch umrahmt wurde das Spektakel von der Musikkapelle Tristach.

MEHR
17.01.2020
Fridays for Future: Solidarisierung mit Australien

"Fridays for Future" Osttirol hat am Freitagabend zu einer stillen Kundgebung aufgerufen, um sich mit den Menschen in Australien zu solidarisieren. Am Johannesplatz machten Kerzen und Laternen auf Klimawandel und Klimaschutz aufmerksam. Karin Stangl hat mit einem der Organisatoren gesprochen:

MEHR
17.01.2020
Skikollission mit Fahrerflucht



Ein von hinten kommender Skifahrer kollidierte am 17.01.2020 gegen 14:30 Uhr im Skigebiet Nassfeld, Gemeinde und Bezirk Hermagor, seitlich mit einem 76-jährigen Skifahrer aus Deutschland. Beide stürzten, der Verursacher ? vermutlich ein junger Slowene ? war dem Zweitbeteiligten behilflich, ein Datenaustausch fand jedoch nicht statt. Der 76-jährige wurde mit einer schweren Unterarmverletzung von der Rettung zur Medalm nach Tröpolach gebracht und dort behandelt.

MEHR
17.01.2020
Sozialpädagogikstudium startet wieder in Nikolsdorf

Im September 2020 startet in Osttirol ein neuer Lehrgang für Sozialpädagogik. Das Kolleg wird vom Institut für Sozialpädagogik Stams angeboten. Am kommenden Mittwoch, 22. Jänner findet für Interessierte ein Infoabend in Schloss Lengberg in Nikolsdorf statt:

MEHR
17.01.2020
Machbarkeitsstudie zu Herdenschutz liegt vor

In Tirol gibt es knapp 400 Almen, auf die Schafe aufgetrieben werden. Insgesamt verbringen rund 68.000 Schafe den Sommer auf den Tiroler Almen. In den letzten Jahren wurden vereinzelt Tiere von Wölfen oder Bären gerissen. 2019 gab es in Tirol 5 Hinweise auf einen Bären sowie 9 genetische Wolfsnachweise. Im vergangenen Jahr hat das Land Tirol eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben, um zu schauen, ob und wie Herdenschutz im hochalpinen Gelände funktionieren kann. Diese Studie wurde am Donnerstag in Innsbruck präsentiert:

MEHR
17.01.2020
40. Dolomitensprint ist in den Startlöchern

Mit dem Dolomitensprint in Lienz erfolgt am Freitagabend der offizielle Startschuss für das Dolomitenlaufwochenende. Um 18.30 Uhr wird auch das Jubiläum 50 Jahre Dolomitenlauf am Lienzer Hauptplatz gefeiert. Der Dolomitensprint geht zum 40.mal über die Bühne und startet um 19.00 Uhr wieder am Originalschauplatz mitten in Lienz. Dazu OK-Chef und LRC Obmann Franz Theurl    

MEHR
17.01.2020
Verkehrsbilanz 2019: 2 tödliche Verkehrsunfälle in Osttirol

37 Menschen sind im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen in Tirol ums Leben gekommen, in Osttirol gab es 2 tödliche Verkehrsunfälle. Laut Polizeistatistik gab es im letzten Jahr 276 Verkehrsunfälle auf Osttirols Straßen, bei denen insgesamt 327 Personen verletzt wurden. Bei 17 Unfällen war Alkohol am Steuer im Spiel. Bei Kontrollen wurden in Osttirol mehr als 200 Alkolenker erwischt, tirolweit waren es über 3.600. Sowohl tirolweit als auch in Osttirol gab es eine Zunahme bei den Alkolenkern. In Osttirol hat die Polizei im letzten Jahr mehr als 100 Führerscheine und Mopedausweise abgenommen.

MEHR
16.01.2020
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in der Gemeinde Hermagor



Am 16.01.2020 gegen 17.55 Uhr lenkte eine 50-jährige Frau aus Hermagor einen PKW auf der Nassfeldstraße (B 90) von der Sonnenalpe Nassfeld kommend talwärts in Richtung Tröpolach. In der Lawinengalerie im Freilandgebiet der Sonnenalpe Nassfeld, Gemeinde und Bezirk Hermagor, kam sie in einer Linkskurve mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen die Betonwand. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kam anschließend auf dem Dach liegend zum Stillstand.
Die leicht verletzte Lenkerin wurde von Verkehrsteilnehmern aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend von der Rettung in das LKH Villach gebracht.
Am PKW entstand Totalschaden.
Die B 90 war während der Bergungsarbeiten nur wechselseitig befahrbar.
Im Einsatz standen auch die FF Tröpolach, FF Rattendorf, FF Hermagor und FF Grafendorf/Gundersheim mit insgesamt 62 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen.

MEHR
16.01.2020
Brandereignis in der Gemeinde Flattach



Am 16.01.2020 gegen um 16.08 Uhr stellte eine 34-jährige Frau im Inneren des unbewohnten Teiles ihres Wohnhauses in der Gemeinde Flattach, Bezirk Spittal/Drau, Brandgeruch und Rauchentwicklung fest. Daraufhin verständigte sie die Feuerwehr.
Im Keller des Wohnhauses ist es zu einem Rückstau im Ölbrenner gekommen und dadurch zur Rauchentwicklung im Haus. Nach der Erstbegehung durch Atemschutzträger der FF wurde die Ölheizung ausgeschaltet. Die FF führten eine Belüftung der Räumlichkeiten durch.
Im Einsatz standen die FF Flattach und die FF Obervellach mit insgesamt 22 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen.
Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

MEHR
16.01.2020
Alpinunfall (Schikollision) auf dem Goldeck



Am 16.01.2020 gegen 11.10 Uhr fuhr ein 62-jähriger Mann aus der Gemeinde Treffen auf der Bärenbissabfahrt im Schigebiet Goldeck, Gemeinde Stockenboi, Bezirk Villach, talwärts. Zum gleichen Zeitpunkt querte ein 54-jähriger Mann aus der Gemeinde Spittal/Drau die Bärenbissabfahrt, um zur Talstation der Gipfelbahn zuzufahren. Dabei kam es zur Kollision mit dem 62-jährigen Mann. Der 54-jährige Schifahrer wurde dabei talärts geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde nach Erster Hilfeleistung durch die Pistenrettung vom Rettungshubschrauber Alpin 1 in das Krankenhaus Spittal/Drau geflogen.
Der 62-jährige Schifahrer blieb unverletzt.

MEHR
16.01.2020
Arbeiten am Mobilitätszentrum in vollem Gange

Spaziergängern oder Schaulustigen ist mit Sicherheit schon der Fortschritt beim Mobilitätszentrum Lienz aufgefallen. Unterhalb der Schienen wird gerade an der Unterführung gearbeitet, die das Bahnhofsgelände mit der neuen Park-&-Ride-Anlage bzw. der Tristacherstraße verbindet. Bis Ende 2021 soll das 25 Millionen Euro teure Großprojekt mit allen Modernisierungen und Sanierungen abgeschlossen sein.

MEHR
16.01.2020
Höchste Wetterstation Österreichs in Osttirol

Die Wetterstation Nr. 205 sendet Daten von der Adlersruhe am Großglockner. Das Land Tirol hat die höchstgelegene Wetterstation Österreichs errichten lassen. Die neue Windstation wurde am Mittwoch auf dem Dach der Erzherzog-Johann-Hütte in 3.454 Metern Seehöhe montiert und ergänzt das landesweite Netzwerk. Tirol hat die größte Dichte an Wetterstationen im gesamten Alpenraum. Die neue Station am Großglockner liefert neben Temperatur und Luftfeuchtigkeit auch Daten zur Wind- und Schneesituation und damit wichtige Informationen für den Lawinenwarndienst. Die Kosten belaufen sich auf rund 10.000 Euro, diese trägt das Land Tirol.

MEHR
16.01.2020
Rotkreuz-Skifahrer messen sich im Defereggental

Am Wochenende finden die 27. Internationalen Bundesskimeisterschaften des Österreichischen Roten Kreuz in Osttirol statt. An die 300 TeilnehmerInnen aus aller Welt werden in St. Jakob im Defereggental erwartet. Auch das Rote Kreuz Osttirol ist vertreten. Die Welcomeparty beginnt am Freitag, 17. Jänner um 18.30 Uhr bei der Brunnalm-Talstation. Am Samstag starten der Alpinbewerb um 10 Uhr und der Snowboard-Bewerb um 12.30 Uhr. Reinhold Abart hat mit RK-Bezirksgeschäftsführer Stephan Hofmann gesprochen:

MEHR



Wir trauern um...

Maria Tilg

66
 Jahre

Nordtirol

Rosi Glatscher

70
 Jahre

Nordtirol

Margit Fasching

68
 Jahre

Lienz
ZU DEN TODESFÄLLEN

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!