Startseite - Osttirol Online


03.12.2021
Alle Weihnachtswünsche haben ein Christkind gefunden

Ein kleines Weihnachtswunder ist geschehen. Wie wir bereits berichtet haben, wurde am 1. Dezember ein Weihnachtsbaum in der Lienzer Sparkasse aufgestellt, mit 118 Wunschzetteln dran. Diese warteten aufs Christkind, d.h. auf jemand der sich einen Wunschzettel aussucht, und diesen bis Weihnachten erfüllt. Und gestern abend, am 2. Dezember erreichte uns von der Organisatorin der Wunschaktion, Daniela Brunner vom Freiwilligenzentrum Osttirol dieses Schreiben: "… mit großer Freude, darf ich Ihnen mitteilen, dass mit heute 02. Dezember um 15:00 Uhr alle 118 Wünsche vom Baum abgenommen wurden. Nun dürfen alle Christkinderl die erfüllten Wünsche der BewohnerInnen des WPH Lienz und Debant, sowie der KlientInnen der Lebenshilfe bis zum 20. Dezember zurück unter den Baum legen, damit wir diese am 21. Dezember an die Einrichtungen verteilen können. Wir wollen uns schon jetzt bei allen Christkinderln herzlich bedanken und freuen uns auf leuchtende Augen. Für all jene, die keinen Wunschzettel mehr ergattern konnten, aufgrund des großen Erfolges ist eine Wiederholung im nächsten Jahr schon jetzt angedacht."   Hier gehts zur Ankündigung der Wunschaktion auf www.osttirol-online.at  

MEHR
02.12.2021
Fenster Nr. 2 am Lienzer Kunstadventskalender

Alexandra Kontriner kommt ursprünglich aus Osttirol, lebt mittlerweile jedoch in Wien. Mit dem Bild im zweiten Fenster des Lienzer Kunstadventkalenders nimmt sie uns mit in den Wald (Autorin: Karin Stangl)

MEHR
02.12.2021 - 
2 Kommentare
1,55 Millionen für Revitalisierung der Drau ab Lienz

Die Drau soll zwischen Lienz und der Kärntner Landesgrenze wieder mehr Platz bekommen. Das Land Tirol will 1,55 Millionen Euro in die Revitalisierung investieren. Das Geld kommt aus der Corona-Konjunkturoffensive, die Land im letzten Jahr beschlossen hat. Darin sind insgesamt 9 Millionen Euro für Natur- und Umweltschutzprojekte vorgesehen. Drau-Konzept vereint Hochwasserschutz, Gewässerschutz und Gewässerentwicklung Im Lienzer Talboden ist die Drau großteils verbaut und begradigt, dadurch erhöht sich die Fließgeschwindigkeit und für den Unterlauf in Kärnten steigt die Hochwassergefahr. Mit den geplanten Projekten soll das Flussbett wieder einen natürlichen Verlauf bekommen, um Schotterbänke und Auen zu bilden. Wenn die Drau langsamer fließt, gewinnen Tier- und Pflanzenarten Lebensräume zurück, das fördert Biodiveristät und auch einen natürlichen Hochwasserschutz, erklären LHStv.in Ingrid Felipe und LHStv. Josef Geisler. Positive Signale aus Nikolsdorf Was die Flächen für die Aufweitungen betrifft, läuft noch die Abstimmung. Die Gemeinde Nikolsdorf sieht im Rahmen der Neuordnung einer Gemeindegutsagrargemeinschaft hier bereits Möglichkeiten. Bürgermeister Georg Rainer sieht hier auch Vorteile, wenn eine Revitalisierung das Drau-Ufer besser zugänglich macht und neue Naherholungsräume geschaffen werden.

MEHR
02.12.2021
Impfmöglichkeiten ab Freitag in Osttiroler Gemeinden

Das Land Tirol erweitert das dezentrale Impfangebot ab Freitag, dem 3. Dezember, in weiteren Tiroler Gemeinden. Die Impfaktion im Bezirk Schwaz am letzten Wochenende mit fast 25.000 Impfungen habe gezeigt, dass diese Angebote gut angenommen werden, so Gesundheits-Landesrätin Annette Leja in einer Aussendung. Man müsse aber noch aufholen, weil durchschnittlich 80 % der IntensivpatientInnen in den Tiroler Krankenanstalten ungeimpft waren. Große Impfaktion Vom 3. bis zum 19. Dezember beteiligen sich insgesamt 100 Tiroler Gemeinden an dieser Impfaktion, darunter auch folgende in Osttirol. Außervillgraten und Innervillgraten: Haus Valgrata 9. Dezember von 13 bis 20 Uhr Heinfels: Kultursaal 9. Dezember: 16 bis 20 Uhr 11. Dezember:14 bis 20 Uhr  Kartitsch: Gemeindesaal 9. Dezember von 17 bis 19 Uhr  Matrei  Tauerncenter 3. Dezember: 13 bis 17 Uhr 4. Dezember: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr  Nußdorf-Debant: Kultursaal 4., 10., 11., 17. und 18. Dezember von 9 bis 17 Uhr  Sillian: Kultursaal 4. Dezember von 8 bis 17 Uhr   Für Kinder ab 5 Jahren werden Impfungen in Lienz angeboten: Bezirkskrankenhaus Lienz (Die Impfungen finden in der Mittelschule Nord statt) 6. Dezember von 14 bis 18 Uhr LR Anette Leja und LH Günther Platter bedanken sich in einer Aussendung bei allen helfenden Händen, ÄrztInnen und dem weiteren Gesundheitspersonal. Alle Infos zur Anmeldung bekommen Sie auf www.tirolimpft.at.

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
02.12.2021 - 
2 Kommentare
VP Lienz legt Fragenkatalog zum Mobilitätszentrum vor

Einen Katalog mit 10 offenen Themenblöcke rund um das Mobilitätszentrum Lienz präsentierte die Lienzer ÖVP-Fraktion am Mittwoch, also einen Tag nach der sehr emotionalen Diskussion im Gemeinderat. Darin geht es u.a.um die Brücke zur Tristacherstraße, um die Parkplätze, um den nicht realisierten dritten Aufzug und den Raum für Mobilität und Region etc. Jetzt fordert VP Vizebürgermeister Kurt Steiner Bürgermeisterin Blanik auf diese Fragen in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung zu antworten.  

MEHR
02.12.2021 - 
2 Kommentare
Gemeinderat: Mobilitätszentrum sorgt für emotionale Debatte

Zusätzliche E-Ladeplätze und eine Photovoltaikanlage auf dem Buserminal lieferte die Basis für eine kontroverse Debatte um die Information rund ums Mobilitätszentrum. Das Ganze kurz vor der Fertigstellung und drei Monate vor den Gemeinderatswahlen. Die Mehrheit im Gemeinderat beschloss den Zusatzvertrag, die VP-Fraktion enthielt sich.

MEHR
02.12.2021
Liste Fritz fordert Covid-Bonus auch für die mobile Pflege

Heftige Kritik übt Clubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider an Gesundheitslandesrätin Anette Leja und den Covid-Bonus für die Pflege, der derzeit nur für die MitarbeiterInnen in der stationären Pflege gilt. Natürlich müssten die Pflegerinnen und Pfleger auch in COVID-Haushalten ihren Pflegedienst verrichten und arbeiten dabei unter deutlich erschwerten Bedingungen. Für diese Pflegepersonen sollten die gleichen Kriterien gelten, wie für ihre Kolleginnen und Kollegen in den stationären Einrichtungen, fordert die Liste Fritz.  Insgesamt sei die Zulage für das Pflegepersonal höchst überfällig, weil diese Menschen seit Wochen und Monaten mit schwersten physischen und psychischen Belastungen im Arbeitsalltag zu kämpfen haben.

MEHR
02.12.2021
Strasser übernimmt ÖGB Lienz

Der ÖGB Lienz hat einen neuen Vorsitzenden gewählt. Martin Strasser wurde von 95 Prozent der Delegierten bei einer Online-Konferenz zum Nachfolger von Willi Lackner gewählt, der jetzt für die Anliegen der Pensionisten zuständig ist. Neue Ziele Strasser ist Betriebsratsvorsitzender der Osttiroler Pflegeheime und möchte ein Ärzte-Gipfeltreffen zur Lage des Ärztemangels in Tirol initiieren.  Außerdem soll ua. die Bahn-Direktverbindung Lienz-Innsbruck wieder eingeführt werden. Bei der Konferenz wurde auch Evelyn Müller zur ÖGB-Bezirks-Frauenvorsitzenden gewählt.

MEHR
02.12.2021 - 
11 Kommentare
Corona: Steter Rückgang bei Inzidenz und aktiven Fällen

1.227 aktiv positive Fälle gibt es laut Dashboard des Landes Tirol Donnerstagfrüh in Osttirol - um 38 weniger als zum Vergleichswert 24 Stunden zuvor (8.30 Uhr). Zudem gelten in diesem Zeitraum wieder 105 Personen als genesen. Im gesamten Bundesland sind 12.781 Personen mit dem Coronavirus infiziert - 422 weniger als gestern früh. Die Fälle nach Gemeinde: 281 in Lienz, 96 in Matrei i. O., 72 in Nußdorf-Debant, 71 in Dölsach, 68 in Sillian, je 58 in Oberlienz und Virgen, 43 in Assling, 41 in Ainet, 38 in Außervillgraten, je 33 in Anras und Innervillgraten, 29 in Nikolsdorf, 26 in Tristach, je 24 in Heinfels und Kartitsch, je 21 in Kals a. G. und Schlaiten, 19 in Thurn, je 18 in Hopfgarten und Obertilliach, 17 in Amlach, je 15 in Iselsberg-Stronach und Prägraten a. G., 14 in Leisach, 12 in Gaimberg, je 11 in Abfaltersbach, St. Jakob i. D. und Strassen, je 9 in St. Johann i. W. und St. Veit i. D., 8 in Untertilliach, 3 in Lavant. Im BKH Lienz werden aktuell 31 Corona-Patienten behandelt, fünf von ihnen auf der Intensivstation. Seit Mitte März des Vorjahres wurden in Osttirol 9.944 Personen positiv auf das Virus getestet, 8.648 sind wieder genesen, 69 leider verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz, also der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, ist laut AGES-Dashboard in Osttirol neuerlich gesunken - auf 1.477. Der Bezirk Lienz rangiert österreichweit (Schnitt 854,2) hinter Wolfsberg, Völkermarkt, Spittal/Drau, Hallein und Villach Land an sechster Stelle. Das Bundesland Tirol weist eine Inzidenz von 1.074,3 auf. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 714 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 1.123 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 13 Zahl der infizierten Personen (ohne Genesene): 12.781 Zahl der genesenen Personen: 95.922 Zahl der verstorbenen Personen: 736 Zahl der PCR-getesteten Personen: 489.009 Zahl der insgesamt durchgeführten PCR-Testungen: 1.580.265   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen): Innsbruck-Land: 2.994 (20.890) Kufstein: 2.111 (14.737) Innsbruck-Stadt: 1.791 (14.653) Schwaz: 1.544 (11.843) Lienz: 1.227 (8.648) Imst: 1.088 (7.898) Kitzbühel: 839 (7.224) Reutte: 596 (4.093) Landeck: 584 (5.782)

MEHR
02.12.2021
Osttiroler Firma ist „Kundenliebling des Jahres“

Zum dritten Mal hat vor kurzem die Online-Abstimmung zum Händler des Jahres in der Kategorie „Kundenliebling“. In einem österreichweiten Online-Voting konnte die Firma Sport 2000 Passler aus St. Jakob im Defereggen den ersten Platz belegen. Große Freude Geschäftsführer Max Passler ist überwältigt, dass die Firma zum ersten Mal unter den Gewinnern der Sport-2000-Lieblinge gewählt wurden. Das sei für ihn ein tolles Feedback und zeige, dass die KundInnen und Kunden unsere Arbeit schätzen würden, so Passler.

MEHR
02.12.2021
„OB“-Serie: Musik in allen Stilen – Norman Stolz

Sänger und Songwriter Norman Stolz aus St. Jakob i. D. besinnt sich mit einem neuen Song auf „Dahoam“, der bereits im Radio läuft.

MEHR
01.12.2021 - 
2 Kommentare
Fenster Nr. 1 am Lienzer Kunstadventkalender ist eröffnet

Der 24. Adventkalender des Serviceclubs Round Table Lienz startet mit einem Bild der gebürtigen Lienzer Fotografin Inge Prader. Es stammt aus ihrem Buch „Wie schmeckt Osttirol“. Das Motiv entdeckte Prader beim Almabtrieb in Obertilliach: „Es zeigt auch das harte Leben für Mensch und Tier in dieser Landschaft und hat trotzdem so viel Kraft und Schönheit und Bewegung“. so die Fotografin, die bekannt ist für ihre Mode- und Porträtaufnahmen. Autorin: Christine Brugger.

MEHR
01.12.2021
Verkehrsunfall mit Personenschaden



Am 01. Dezember 2021 gegen 13:45 Uhr war eine 42-jährige Frau aus dem Bezirk Spittal/Drau mit ihrem PKW auf der B 106 Mölltal-Straße in Richtung Spittal/Drau unterwegs. In einem Baustellenbereich in Penk, Gemeinde Reißeck, Bezirk Spittal an der Drau, kollidierte sie einen 26-jährigen Arbeiter, der dort mit der Verkehrsregelung an der nur einspurig befahrbaren Straße beschäftigt war. Der 26-jährige wurde nach Erstversorgung vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Spittal/Drau verbracht. Die Unfalllenkerin gab an, dass sie den Arbeiter übersehen habe. Sie erlitt einen Schock, blieb jedoch selbst unverletzt. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.

MEHR
01.12.2021
Schwerer Betrug



Am 13. September 2021 bestellte ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau über eine Verkaufsplattform im Internet einen vermeintlich von einer Firma inserierten Minibagger. Nachdem er eine Anzahlung auf ein ausländisches Konto getätigt hatte, kaufte er auch noch zwei weitere Minibagger auf der Plattform und tätigte eine weitere Überweisung, ebenfalls auf ein ausländisches Konto. In weiterer Folge fand weder eine Lieferung der bestellten Geräte noch eine Rücküberweisung des Geldes statt. Nach Erhebungen der ermittelnden Beamten stellte sich heraus, dass es in Österreich noch zwei gleich gelagerte Fälle gibt.
In allen drei Fällen wurden Internetauftritte von bestehenden Firmen kopiert, um so das Vertrauen zu gewinnen. Nachdem Geld auf ausländische Konten überwiesen wurde, erfolgte keine Lieferung und auch keine Rückzahlung des Geldes.
Die Gesamtschadenssumme beläuft sich jeweils auf mehrere tausend Euro.
Die Ermittlungen hinsichtlich gewerbsmäßigen schweren Betruges laufen.

MEHR
 
Radio Osttirol – Aktuelles
01.12.2021 - 
2 Kommentare
Arbeitslosenzahl in Osttirol gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Osttirol im vergangenen November im Jahresvergleich wieder gesunken. 1.473 hatten in den letzten Wochen keinen Job. Das ist um knapp 27 % weniger als ein Jahr zuvor, meldet das AMS Tirol in einer Aussendung. Im ganzen Bundesland sind um knapp 1/3 weniger Menschen arbeitslos. Zur Zeit sind es 22.458. 336.000 haben eine Arbeit in Tirol.

MEHR
01.12.2021
Land Tirol: Sofortmaßnahmen zur Stärkung des Pflegebereichs

Nach dem Maßnahmenpaket „Pflege Tirol 2030“ setzt das Land nun weitere Schritte, um die Pflegeausbildung und den Pflegeberuf weiter zu attraktivieren. Im Anschluss an die letzte Regierungssitzung informierten LH Günther Platter, seine Stellvertreterin Ingrid Felipe und Gesundheitslandesrätin Annette Leja über Sofortmaßnahmen im Tiroler Pflegebereich. Factbox „Sofortmaßnahmenpaket Pflege“  

MEHR
01.12.2021
LKW-Einbrüche in Kärnten



Zwischen dem 19. und dem 29. November 2021 brachen bislang Unbekannte in rund 30 LKW ein. Dabei wurden jeweils die Tankkarten gestohlen. Die Tatörtlichkeiten lagen im Raum Villach und Spittal/Drau. Eine Gesamtschadenssumme steht noch nicht fest. Bislang konnte noch kein Verdächtiger ermittelt werden.

Um Medienverlautbarung wird ersucht. LKW-Lenker und Transportunternehmer werden darauf hingewiesen, keine Wertgegenstände in abgestellten Fahrzeugen zurück zu lassen.

MEHR
01.12.2021
Erweiterung des Reha-Zentrums Ederhof nimmt Gestalt an

Mit dem bevorstehenden Jahreswechsel öffnet der Ederhof in Iselsberg-Stronach ein neues Kapitel seiner Geschichte. Mit Beginn 2022 nimmt die geplante Erweiterung des Reha-Zentrums für Kinder, Jugendliche und Familien vor und nach Transplantation, Gestalt an: Ende Januar fällt die Entscheidung über die drei Gewinner:innen des Architektenwettbewerbs zur Erweiterung des Ederhofes. Verdoppelung der Betten geplant Geplant ist, die Reha-Einrichtung der Rudolf Pichlmayr-Stiftung von derzeit 35 Betten auf rund 70 zu erweitern, berichtet Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Vorstandsvorsitzender der Pichlmayr-Stiftung. Weiterer wichtiger Unterstützer Die Pichlmayr-Stiftung blickt voll Optimismus auf das kommende Jahr zumal mit Dr. Michael Meyer ein weiterer wichtiger Unterstützer gewonnen werden konnte, heißt es in einer Aussendung der Pichlmayer-Stiftung In seiner Sitzung am 19. November hat der Vorstand der Pichlmayr-Stiftung Michael Meyer zum Botschafter der Stiftung berufen. Bereits vor seinem Eintritt in den Ruhestand beschäftigte sich der ehemalige Manager von Siemens Healthineers mit Fragen der Digitalisierung im Gesundheitswesen, die auch die Arbeit in der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen vor und nach einer Organtransplantation verändern. Diese neuen Perspektiven sollen verstärkt auch auf dem Ederhof aufgenommen, entsprechende Angebote für Patientinnen und Patienten entwickelt werden.

MEHR

    Aktuelle Lokalnachrichten



 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


 
 


Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!