Startseite - Osttirol Online


06.08.2020
Blanik zu Grundkauf: "Eigentümerin hat das letzte Wort"

Der Grundkauf der Lienzer Bürgermeisterin am Rechten Drauweg in Lienz sorgt weiterhin für Diskussionen. Für die angrenzende landwirtschaftliche Fläche gibt es mehrere Interessenten, drei davon sind Landwirte, die von der Grundverkehrsbehörde als mögliche Käufer anerkannt wurden. Die ÖVP müsse sich nun schnell entscheiden, wenn die Stadt ebenfalls Kaufinteresse an der rund 4000 m² großen Fläche anmelden will, sagt Blanik. Steiner sprach in einer Aussendung von einem Zick-Zack-Kurs der Bürgermeisterin, die nun anscheinend doch die Fläche für die Stadt erwerben wolle. Blanik zweifelt aber nachwievor daran, dass der landwirtschaftliche Grund für die Stadt wertvoll sein könnte, da es keine geregelte Zufahrt gibt. Sowohl der bisherige Pächter, der seinen eigenen Feldweg als Zufahrt nutzt als auch die Weggenossenschaft Rechter Drauweg hätten kein Interesse daran, einem neuen Besitzer die Zufahrt zu genehmigen. Das könnte auch die anderen Interessenten abschrecken und schlussendlich sei es immer noch die Entscheidung der Eigentümerin, an wen sie das Grundstück verkaufen will oder nicht, betont Blanik. In der Stadtgemeinde müsste eine mögliche Kaufentscheidung bis zur nächsten Stadtratssitzung am 18. August bzw. Gemeinderatssitzung am 25. August fallen.

MEHR
06.08.2020
Freie Fahrt am Drauradweg

Am Drauradweg ist Hochsaison. Nach den coronabedingten Einschränkungen zählt Radfahren zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Auf dem Abschnitt zwischen Innichen und Lienz ist in diesem Jahr mindestens genau soviel los wie in den letzten Jahren. Mit der Fertigstellung der neuen Brücken zwischen Abfaltersbach und Thal ist der gesamte Drauradweg wieder durchgehend ungehindert befahrbar.

MEHR
06.08.2020
Corona: Seit gestern wieder ein neuer Fall in Osttirol bekannt

Nachdem in den letzten Tagen keine aktiven Fälle im Bezirk Lienz bekannt waren, gibt es seit gestern wieder einen neuen bestätigten Fall. Eine Zuordnung, aus welcher Gemeinde bzw. welchem Tal dieser stammt, ist nach dem Dashboard des Landes noch nicht bekannt. Somit sind seit Mitte März 157 Personen in Osttirol positiv auf das Virus getestet worden. In ganz Tirol gibt es derzeit 59 aktive Fälle. Die meisten davon stammen aus den Bezirken Kufstein (17) und Landeck (16). Insgesamt wurden bereits über 105.000 Personen auf das Virus getestet.   Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der Corona-infizierten Personen (exklusive wieder Genesener): 59 Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 3.556 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden erkrankten Personen: 4 Zahl der innerhalb der letzten 24 Stunden wieder genesenen Personen: 2 Zahl der verstorbenen Personen: 108 Zahl der bisher in Tirol getesteten Personen: 105.557   Die Bezirkszahlen im Vergleich (in Klammern die Zahl der wieder genesenen Personen): Kufstein: 17 (500) Landeck: 16 (998) Kitzbühel: 3 (371) Imst: 7 (291) Innsbruck-Stadt: 6 (442) Innsbruck-Land: 3 (394) Schwaz: 5 (346) Lienz: 1 (150) Reutte: 1 (62)

MEHR
06.08.2020
Alpine Notlage in Prägraten



Acht belgische Staatsangehörige mit zwei Kleinkindern (1 u 2 Jahre) unternahmen am 05.08.2020 gegen 10:45 Uhr in 9974 Prägragen, Hinterbichl eine Wanderung. Sie wollten von Hinterbichl über das Lasnitzental zur Lasnitzenalm wandern. Sie wanderten erst über den Forstweg Richtung Lasnitzenalm und folgten den dort angebrachten Wegweisern. Nach einiger Zeit nahmen sie aber eine falsche Abzweigung und gingen über einen Steig weiter. Gegen 14:00 Uhr hatten sie sich verirrt. Sie gerieten auf einen schmalen Steig, in absturzgefährdeten Gelände. Dort beschlossen sie Hilfe zu holen und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Tirol alarmierte die Bergrettung Prägraten aG und die Alpinpolizei. Die Bergrettung Prägraten aG und 1 Alpinpolizist rückten aus. Sie konnten die Personen um 16:13 Uhr auf dem Steig im Bereich der "Kohlröserlwiese" antreffen und ins Tal begleiten. Alle Personen waren unverletzt.

MEHR
06.08.2020
AWVO klärt über Lebensmittelverschwendung auf: der Kühlschrank

Der Abfallwirtschaftsverband Osttirol hat eine Kampagne zum Thema „Lebensmittelabfälle vermeiden“ gestartet. In kurzen Videos wird erklärt, wie man das Wegwerfen von Lebensmitteln so gut es geht vermeiden kann. Jedes Jahr landen 930.000 Kilo Lebensmittel im Osttiroler Restmüll.

Was man dagegen tun kann? Bewusst einkaufen, richtig lagern, Reste verwerten, haltbar machen, im Restaurant einpacken lassen, auf die eigenen Sinne verlassen oder ganz einfach kreativ sein.

In diesem Video sehen sie, wie man seine Einkäufe sorgfältiger planen kann:

MEHR
06.08.2020
Gefährdung der körperlichen Sichereit in Reißeck



Bei Schlägerungsarbeiten einer Salzburger Firma in der Gemeinde Reißeck kam den Arbeitern am Nachmittag des 05.08. eine ca. 20 Meter lange geästete Fichte aus und rutschte etwa 200 Meter auf dem feuchten Untergrund talwärts. Dort durchstieß der Baumstamm die hölzerne Außenwand eines Ferienhauses und kam etwa vier bis fünf Meter eindringend im Wohnzimmer des o.a. Objektes zum Stillstand. Zu dieser Zeit befand sich keine Person im Ferienhaus. Der Baumstamm wurde von der FF Penk mit neun Mann aus dem Haus entfernt.

MEHR
06.08.2020
"OB"-Serie: Musik in allen Stilen – Großglocknerkapelle Kals

Die Großglocknerkapelle Kals (Bericht im „OB“, Ausgabe 6.8.2020) spielt bis heute die unverwechselbaren Stückln des legendären Sepp Huter, der bis zu seinem Tod im Jahr 2001 noch selbst aktives Mitglied war.

MEHR
05.08.2020
Alpine Notlage im Fallbach Klettersteig



Zwei niederländische Staatsangehörige (49-jähriger Vater und 21-jähriger Sohn) unternahmen am 05.08., nachmittags, gemeinsam eine Klettertour im Fallbach Klettersteig in der Gemeinde Malta in einer Seehöhe von rund 1.000 Metern. Im Schlussabschnitt des Klettersteiges kam der Sohn nicht weiter und deshalb musste der Vater einen Notruf absetzen. Beide wurden von vier Mann der Bergrettung Lieser ? Maltatal gesichert bis an den oberen Ausstieg des
Klettersteiges gebracht und in der Folge zu Fuß über den Abstiegsweg bis in das Tal begleitet. Verletzt wurde dabei niemand.

MEHR
05.08.2020
Verkehrsunfall in der Gemeinde Weißbriach



Eine 51 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Spittal an der Drau überholte am 05.08., vormittags, mit ihrem Leichtmotorrad auf der B87 in der Gemeinde Weißbriach in einer Doppelkurve einen Sattelzug, gelenkt von einem 62 Jahre alten Kraftfahrer, ebenfalls aus dem Bezirk Spittal an der Drau. Im Zuge des Überholmanövers kam die Frau vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers mit dem Motorrad auf das linke Straßenbankette und kam in weiterer Folge vor dem LKW zu Sturz und landete schließlich im Straßengraben. Die Frau wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht.

MEHR
05.08.2020
Sturz mit Fahrrad in Seeboden



Ein 50 Jahre alter Deutscher fuhr am 05.08., nachmittags, mit einem Fahrrad in einem Park in der Gemeinde Seeboden über eine Holzrampe. Dabei kam er zu Sturz und verlor für einige Minuten auch das Bewusstsein. Er wurde nach Erstversorgung von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht.

MEHR
05.08.2020
Verkehrsunfall in Tainach



Am 05.08., mittags, kam es im Ortsgebiet von Tainach in der Gemeinde Völkermarkt zu einem Zusammenstoß zwischen dem PKW eines 87 Jahre alten Mannes aus Krems an der Donau und einem LKW, gelenkt von einem 53 Jahre alten Mann aus Slowenien. Bei diesem Verkehrsunfall wurde zwei im PKW des Niederösterreichers mitfahrende Frauen (61 und 87 Jahre alt) unbestimmten Grades verletzt und mussten von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht werden.

MEHR
05.08.2020
Überregionales Jugendprojekt wird in Nußdorf-Debant gestartet

„Real Digital“ – so lautet der Name des InterRegProjekts, das ab Herbst starten soll. Eine Zusammenarbeit zwischen der Südtiroler Diakonie in Bruneck und der Region Alto Bellunese, gemeinsam mit dem Jugendzentrum in Nußdorf-Debant soll einen Austausch zwischen den Regionen sorgen.

MEHR
05.08.2020
Rund 600 Schultaschen für bedürftige Kinder gesammelt

Wohin mit Schultaschen, die man nicht mehr braucht? Bereits seit einigen Jahren hat der Umweltverein Tirol eine Lösung dafür gefunden. Mit der Mithilfe von Tiroler Pflichtschulen, dem Landesfeuerwehrverband und auch dem Roten Kreuz werden alte Schulranzen gesammelt, gereinigt, mit Schulutensilien aufgefüllt und im Herbst an bedürftige Kinder verteilt. Im heurigen Schuljahr konnten rund 600 Schultaschen gesammelt werden. Denkt man an die Umwelt und an die Nachhaltigkeit, hat diese Aktion des Umweltvereines gleich einen doppelten positiven Effekt.

MEHR
05.08.2020
Anträge für Corona-Unterstützungsfond ab jetzt online einreichbar

Das Land Tirol und die Tiroler Wirtschaftskammer unterstützen Tiroler Klein- und Mittelbetriebe mit zusätzlichen Fördermitteln für coronabedingte Umsatzeinbußen. Seit 1. August können die Anträge dafür online eingereicht werden. „Es handelt sich dabei also um eine gezielte Ergänzung der Maßnahmen auf Bundesebene. Wie angekündigt wollen wir damit entstandene Lücken schließen und gerechtfertigte Härtefälle abfedern“, erklärt Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf. Tirols Wirtschaftskammer Präsident Christoph Walser appelliert an die Tiroler Unternehmen, sich zu den Förderfonds beraten zu lassen. Anspruchsberechtigt sind Unternehmen, deren Jahresumsatz in einem der vergangenen drei Steuerjahre 35.000 Euro überstiegen hat.

MEHR
05.08.2020
Wer an Schrauben dreht, gefährdet Menschenleben

In den letzten Wochen ist es auch in Osttirol immer wieder vorgekommen, dass Radmuttern an Autoreifen gelockert wurden. Schwerwiegende Folgen sind möglich. Es ist auch schon ein Unfall mit einem betroffenen Auto passiert, weiß Mario Vergeiner vom ARBO Prüfzentrum in Lienz im Interview mit Radio Osttirol zu berichten:

MEHR
05.08.2020
Gemeinde Innervillgraten für Baukulturgemeinde-Preis nominiert

13 Gemeinden in ganz Österreich sind für den LandLuft Baukulturgemeinde-Preis 2021 nominiert. Eine davon ist die Gemeinde Innervillgraten. Der Verein LandLuft setzt sich für die Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen ein. „Im Zentrum des Baukulturgemeinde-Preiss steht weniger das schöne Gebäude. Wichtiger ist, wie und in welchem Kontext es entstanden ist und welchen Beitrag es zur kommunalen Entwicklung leistet“, erklärt LandLuft-Obfrau Elisabeth Leitner. Mit den Gemeinden Lesachtal und Oberdrauburg wurden zudem noch zwei in unmittelbarer Nähe liegende Orte nominiert. Für den LandLuft Sonderpreis 2021 für außergewöhnliches Engagement wurde zudem der Planungsverband 36 – Lienz und Umgebung, für überörtliche Raumplanung nominiert. Mitte Oktober sind alle Nominierten eingeladen, ihre Vorhaben einer öffentlichen Jury zu präsentieren. Die Preisverleihung findet im September 2021 in Wien statt.

MEHR
04.08.2020 - 
2 Kommentare
CineX startet am Mittwoch wieder seinen Kinobetrieb

„Film ab“ heißt es ab dem 5. August wieder in den Sälen des CineX in Lienz. Die letzten Monate wurden im Kino für Instandhaltungsarbeiten genutzt – so wurden z.B. neben einer Grundreinigung auch die Eingangstreppe saniert und die Kinositze neu bezogen.

MEHR
04.08.2020
OKC Paddler holen ÖM Edelmetall im Team

Neuerlicher Erfolg für die Kanuten des Osttiroler Kajakclubs. Beim internationalen Kajakbewerb im Mölltal bewiesen die heimischen Paddler wieder ihr Können. Knapp 170 Paddler aus 8 Nationen kämpften sich durch die Mölltaler Wildwasserarena in Flattach. Die Nachwuchspaddler des OKC fungierten auch als Safety Kajaker und starteten auch in dieser Disziplin im Sprint. Diesen entschied David Herzog für sich, auf den weiteren Plätzen landeten Aaron Kofler, Nico Theurl, Valentin Green und Peter Kinger. Im Slalom schafften Armin Zöttl und Ed Wolffhardt den Sprung ins Finale, Gernot Wenzel schied im Semifinale vorzeitig aus. Im Finallauf eroberte Armin Zöttl hinter Stefan Hengst (GER) und Cronauer Patrick (GER) Bronze, Wolffhardt landete auf Platz 5. Im Zuge dieser internationalen Veranstaltung wurden auch die österreichischen Meisterschaften im Slalom Team ausgetragen. Ed Wolffhardt, Gernot, Wenzel und Armin Zöttl konnten mit der drittbesten Laufzeit ÖM – Bronze gewinnen.

MEHR

 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR




Wir trauern um...

Roswitha Opperer

69
 Jahre

Virgen

Johann Schneeberger

97
 Jahre

Matrei in Osttirol

Pierino Giordano

69
 Jahre

Schlaiten

Margaretha Mascher

93
 Jahre

Anras
ZU DEN TODESFÄLLEN

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!