Startseite - Osttirol Online


21.10.2019
Saubere Lösung für Anras und Abfaltersbach

Genug Platz für den Gemeindebauhof und eine ordentliche Mülltrennung, das wollten die Gemeinden Anras und Abfaltersbach mit dem gemeinsamen Bau- und Recyclinghof. Das gemeindeübergreifende Projekt wurde in 22 Monaten Planungs- und Bauzeit umgesetzt, die feierliche Einweihung hat am vergangenen Freitag stattgefunden:   Die feierliche Einweihung mit Schützen, Musik und Segnung hat am Freitag stattgefunden, Foto: Stangl

MEHR
21.10.2019
Alpine Gastgeber setzen auf Mülltrennung

Der Verband der Tiroler PrivatvermieterInnen hat vor kurzem seine Jahreshauptversammlung in Reutte abgehalten. Obfrau des Verbandes ist Theresia Rainer aus Matrei in Osttirol, sie stellte die Arbeit der Alpinen Gastgeber Tirol für einen nachhaltigen und sanften Tourismus in den Vordergrund. Bei der Jahreshauptversammlung in Reutte gab es auch eine Ehrung für Anton Habicher, der in der Tourismusabteilung des Landes für die Privatvermieter zuständig ist. Foto: Alpine Gastgeber Tirol/Paulweber Großen Anklang fand das Projekt „Das Beste aus Resten“ des Abfallwirtschaftsverbandes Osttirol. Umweltberater Gerhard Lusser hat die Verbandsmitglieder über Müllvermeidung in der Privatzimmervermietung informiert. Das Projekt wurde im heurigen Sommer auch in Osttirol von Gerhard Lusser und Theresia Rainer bereits vorgestellt:

MEHR
21.10.2019
Warum man regional am besten saisonal genießt

Heimvorteil ist, wenn Sie heimische Lebensmittel genau dann in den Geschäften finden, wenn sie am besten schmecken.

MEHR
21.10.2019
Eurofighter trainieren mit Überschall

Ab Montag trainieren wieder die Eurofighterpiloten des Österreichischen Bundesheeres. Wie das Militärkommando Kärnten mitteilt, sind auch Überschallflüge geplant, dabei kann ein lautes Knallen entstehen. Die Lautstärke des Überschallknalls ist abhängig von Flughöhe, Geländestruktur und Wetter. Die Übungsflüge werden im Zeitraum vom 21. bis 31. Oktober durchgeführt, jeweils an Werktagen zwischen 8 und 16 Uhr. Pro Tag sind maximal 2 Überschallflüge vorgesehen, diese werden über 12.500 Meter Höhe absolviert, um den Überschallknall zu minimieren. Geflogen wird über dem gesamten Bundesgebiet mit Ausnahme von Tirol und Vorarlberg. In Zusammenarbeit mit der zivilen Flugsicherung werden die Fluggebiete festgelegt. Ballungsräume rund um die Landeshauptstädte werden ausgespart, ebenso die Wochenenden und die Mittagszeit.

MEHR
20.10.2019
Gefährliche Drohung im Bezirk Spittal/Drau



Ein 41 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau bedrohte am 20.10.2019 gegen 20:00 Uhr gegenüber einem Verwandten und einem Freund, seine beiden ehemaligen Lebensgefährtinnen, sowie deren Kinder und neuen Partner, mit der Bemerkung, dass bei ihm nicht fünf Kerzen (wie in Kitzbühel) sondern 8 Kerzen brennen würden.

Auf Grund dieser Aussage, sowie der diesbezüglich durchgeführten Erhebungen ordnete die Staatsanwaltschaft Klagenfurt die Festnahme des Mannes sowie die Einlieferung in die Justizanstalt Klagenfurt an.

Die Festnahme wurde von Beamten des Einsatzkommandos Cobra durchgeführt.

Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

MEHR
20.10.2019
Letzter Hogmoartitel der Rangglersaison geht nach Osttirol

Beim Kirchtagsranggeln am Samstag in St. Jakob im Ahrntal haben die Ranggler der Union Matrei kurz vor Saisonfinale noch einmal Gas gegeben und neben dem Hogmoartitel auch vier Klassensiege, zwei zweite und drei dritte Plätze geholt: Gabriel Mariner siegte in der Schülerklasse (8-10 Jahre) Kevin Holzer trumpfte in der Jugendklasse (16-18 Jahre) auf. Thomas Gander holte den Sieg in der 4. Klasse und Philip Holzer stand in der 2. Klasse ganz oben am Podest. Jeweils einen zweiten Platz erkämpften sich Peter Oberhauser in der Hoffnungsrunde der Jüngsten und Rene Mattersberger in der höchsten Klasse 1. Mit je einem dritten Platz schafften es auch Julian Steiner, Lenny Wurnitsch und Stefan Kollnig aufs Stockerl. Philip Holzer konnte sich schließlich den letzten Hogmoartitel der Rangglersaison sichern. Die Union Matrei kürte sich mit dem Gesamtergebnis wieder zu besten Vereinsmannschaft. Der letzte Bewerb der heurigen Rangglersaison ist das Länder- und Preisranggeln in St. Leonhard im Passeiertal am 27. Oktober.

MEHR
20.10.2019
Oberlienzer Oktoberfest

Die Freiwillige Feuerwehr Oberlienz veranstaltete zum ersten Mal das Oktoberfest am Samstag, 19. Oktober 2019 in Oberlienz.

MEHR
20.10.2019
Abschlussübung der Stadtfeuerwehr Lienz

Die diesjährige Jahreshaupt- und Abschlussübung der Stadtfeuerwehr Lienz fand am Samstag, 19. Oktober 2019 im Lienzer Stadtsaal statt.

MEHR
20.10.2019
Alpenvereinspräsident Ermacora wiedergewählt

Andreas Ermacora bleibt Präsident des Österreichischen Alpenvereins. Der 59jährige Jurist aus Innsbruck wurde bei der Jahreshauptversammlung in Schladming für weitere vier Jahre gewählt. Ermacora steht bereits seit 2013 als ehrenamtlicher Präsident an der Spitze des Österreichischen Alpenvereins. Dieser umfasst 196 Sektionen mit über 570.000 Mitgliedern. Ermacora sieht sich als Anwalt der Alpen, der Alpenverein habe eine starke Stimme, wenn es um den Erhalt der Bergwelt und den Naturschutz geht. Zu den wichtigsten Aufgaben zählen auch die Förderung des Bergsports, die Erhaltung von Hütten und Wegen sowie die fachliche Ausbildung und die Jugendarbeit. Mit dem aktuellen Projekt „SicherAmBerg“ geben Experten Tipps zu den verschiedenen Bergsportarten.

MEHR
20.10.2019
Autohaus Eisner feierte Eröffnung

Am Samstag feierte das Autohaus Eisner mit hunderten Besuchern die Neueröffnung in Lienz. Es werden die Modelle Opel und Kia, an dem Standort in der Kärntnerstrasse, vertreten.

MEHR
19.10.2019
Lienzer Feuerwehr übte für Ernstfall im Stadtsaal

Ein Großaufgebot der Feuerwehr und Rauch beim Lienzer Stadtsaal: was dramatisch ausgeschaut hat war Gottseidank nur eine Übung. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lienz hat am Samstagnachmittag für den Ernstfall trainiert. Die Übungsannahme war ein Brand im Lienzer Stadtsaal mit starker Rauchentwicklung und vermissten Personen. Der Einsatz im verrauchten Stadtsaal war eine große Herausforderung für die Feuerwehrleute. Reinhold Abart war für Radio Osttirol vor Ort und hat die folgenden Interviews geführt:

MEHR
19.10.2019
Tirolerin und Tiroler des Jahres gekürt

Die Schauspielerin Kristina Sprenger und der Physiker Peter Zoller sind die Tirolerin und der Tiroler des Jahres 2019. Die Auszeichnung wird jedes Jahr vom Land Tirol und vom Club Tirol vergeben, der „Rising Star“ der Swarovski Kristallwelten konnte am Freitagabend beim Tirol Empfang in Wien von Landeshauptmann Günther Platter überreicht werden. Kristina Sprenger stammt aus Innsbruck und ist als Ermittlerin in der Fernsehserie SOKO Kitzbühel bekannt. Die Schauspielerin lebt in Wien und Niederösterreich. Peter Zoller hat theoretische Physik in Innsbruck studiert, gilt als Experte auf dem Gebiet der Quantenoptik und Quanteninformation. Er ist seit Juli Direktor des Instituts für Quantenphysik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

MEHR
19.10.2019
Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A10, Höhe Paternion



Am 19.10., 10.00 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Mann aus Dortmund mit seinem PKW auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach. Am Beifahrersitz befand sich seine 45-jährige Ehefrau, auf der Rückbank deren 11-jähriger Sohn.
Auf Höhe der Gemeinde Paternion kam er vermutlich wegen Sekundenschlafs von der Fahrbahn ab auf das Straßenbankett. Der PKW überschlug sich mehrmals und kam wieder auf dem Bankett auf den Rädern zum Stehen.
Alle drei Insassen wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins LKH Spittal/Drau gebracht.
Am PKW entstand Totalschaden.

MEHR
19.10.2019
Neuer Standort für Erziehungsberatung Lienz

Die Erziehungsberatung Lienz ist umgezogen – ab sofort können sich Eltern, Kinder und Jugendliche in der Schweizergasse beraten lassen. Ein Grund für den Umzug war die neu geschaffene Barrierefreiheit. An der Beratung von Leiterin Gerlinde Burger hat sich nichts verändert – die Themen bleiben nach wie vor die selben: Pubertät, Trennungsängste oder das Thema Handy.   Christian Hiltpolt, Leiter der Erziehungsberatung des Landes Tirol und Gerlinde Burger, Foto: Oberbichler

MEHR
19.10.2019
27 Tiroler Traditionsbetriebe ausgezeichnet

Tiroler Betriebe, die seit mindestens 30 Jahren bestehen, dürfen sich als Traditionsbetriebe bezeichnen. Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf hat am Freitagabend im Congress Igls wieder 27 Tiroler Traditionsbetriebe ausgezeichnet, die vor kurzem ein rundes Firmenjubiläum begehen konnten. Zu den ältesten zählten dabei die Papierfabrik Wattens, die auf 460 Jahre Firmengeschichte zurückblicken kann, der Stanglwirt in Going mit 410 Jahren und der Gasthof Goldener Engel in Hall mit 390 Jahren. Die Tiroler Familien- und Traditionsunternehmen bilden das Rückgrat der heimischen Wirtschaft, betonte Zoller-Frischauf: „Auf die heimischen Unternehmen können wir stolz sein – vom Weltmarktführer bis zum ‚Hidden Champion‘ ist alles vertreten.“ Osttiroler Traditionsbetrieb: Ebenfalls als Tiroler Traditionsbetrieb wurde die Wiedemayr Landtechnik GmbH aus Heinfels ausgezeichnet, die vor kurzem das 60jährige Bestehen gefeiert hat. Die Liste mit allen Tiroler Traditionsbetrieben im Oktober 2019 finden Sie hier

MEHR
19.10.2019
RGO-Agrarzentrum eingeweiht

Vergangenen Freitag wurde das RGO-Agrarzentrum Osttirol von Dekan Franz Troyer feierlich eingeweiht. 

MEHR
19.10.2019
Brandereignis in Glanz im Bezirk Lienz



Am 19.10.2019 gegen 03.05 Uhr wurden die Einsatzkräfte über einen Brand in der Gemeinde Glanz in einem Waldstück im Bereich der "Glanzer Alm", auf einer Seehöhe von ca. 1700 m in Kenntnis gesetzt. Im Zuge der durchgeführten Erhebungen vor Ort konnten 8 angezündete "Reisighaufen" in einem offenen Waldstück festgestellt werden. Die mit 2 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften ausgerückte Feuerwehr Glanz konnte die glimmenden Glutnester rasch unter Kontrolle bringen. Als Verursacher konnte ein 44-jähriger aus Glanz ermittelt werden, der nach Abschluss der Erhebungen angezeigt wird.

MEHR
19.10.2019
1. Mallnitzer Tage standen im Zeichen des Wolfes

Gemeinsam mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien veranstaltete das Land Kärnten die 1. Mallnitzer Tage. Gastgeber war der Nationalpark Hohe Tauern. Der Schwerpunkt dieser zweitägigen Tagung lag im Bereich Forschung und Lehre im Bereich Wildtierkunde. Einen wesentlichen Teil der Veranstaltung nahm auch das Thema Wolf ein. Dabei erzählten Experten vom Verhaltensmuster des Hundes und dass der Wolf wesentlich toleranter mit seinen Artgenossen umgeht, als viele annehmen. Beim Wolfsworkshop konnten Kinder der Volksschule Obervellach zudem Neues über die Vorfahren der heutigen Haustiere lernen.

MEHR

 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR




Wir trauern um...

Josef Brandstätter

72
 Jahre

Virgen

Mag. Carla Erlach

91
 Jahre

Lienz

Michael Kontriner

81
 Jahre

Lienz
ZU DEN TODESFÄLLEN

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!