Startseite - Osttirol Online


01.12.2022
VVT: Öffi-Angebot soll günstig bleiben

Der 11. Dezember ist wieder Tag für den jährlichen Fahrplanwechsel bei Bus und Bahn. Die Westbahn verkehrt dann dreimal am Tag direkt zwischen Innsbruck und Wien, außerdem kommt eine neue Spätverbindung zwischen München und Innsbruck dazu und für den Tourismus eine direkte ICE-Verbindung von Hamburg nach St. Anton am Arlberg. Ticketaktion statt Fahrplan-Änderungen In Osttirol kommt es im Verkehrsverbund Tirol zu keinen Änderungen, hier ist das Angebot gut ausgebaut, erklärt VVT-Geschäftsführer Alexander Jug. In einer Pressekonferenz in Innsbruck wurde vor allem auf die gute Entwicklung bei den Fahrgastzahlen und Ticket-Aktionen hingewiesen. Bei den Tirol-Klimatickets wird die Index-Anpassung im kommenden Jahr ausgesetzt und bis Jahresende läuft noch eine günstige Schnupperaktion für Monatskarten. Infos unter www.vvt.at

MEHR
01.12.2022
Baggerdiebstahl in Debant war doch keiner



Auf Grund des Zeugenaufrufs in den Medien meldete sich ein Verantwortlicher einer Erdbaufirma und erklärte, dass der Bagger samt Schaufel versehentlich, statt eines anderen Gerätes, von einem seiner Mitarbeiter abgeholt worden wäre. Somit liegt kein Diebstahl vor.

PA vom 29.11.: Bisher unbekannte Täter gelangten bereits am 17.11.2022, zwischen 20.30 Uhr und 22.00 Uhr, auf das Betriebsgelände der Fa. BAAR in Deband, Drautal Bundesstraße 8, und entwendeten im Anschluss einen auf dem Parkplatz abgestellten gemieteten Minibagger der Marke Takeuchi, TB210R GI LSA, Farbe grau/silber sowie orange und drei Baggerschaufeln (1 x Böschungslöffel und 2 x Tieflöffel). Die Täter verließen anschließend das Firmengelände in unbekannte Richtung, wobei der Minibagger mit einem großen Traktor samt Tieflader abtransportiert worden sein dürfte. Der Schaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Eurobetrag im unteren Drittelbereich.

MEHR
 
01.12.2022
Vier neue Klimabündnis-Betriebe in Osttirol

Das Klimabündnis Tirol hat weiteren Zulauf. Im Rahmen einer Feier am vergangenen Sonntag (29.11.) konnten 28 Tiroler Unternehmen als Klimabündnis-Betriebe aufgenommen werden, darunter auch vier Osttiroler Betriebe: AufBauWerk in Nikolsdorf GreenPrint Osttirol in Lienz Laup Ingenieurbüro in Lienz REVITAL Integrative Naturraumplanung in Nußdorf-Debant Mittlerweile zählt das Klimabündnis mehr als 100 Tiroler Mitgliedsbetriebe, die im Unternehmen die Kriterien für Klimaschutz und Nachhaltigkeit erfüllen. Umgekehrt profitieren auch die Betriebe z.B. durch Kosteneinsparungen im Energieverbrauch, freut sich Landesrätin und Klimabündnis-Obfrau Cornelia Hagele. tirol.klimabuendnis.at

MEHR
01.12.2022
Die Vermessung der Wolken am Kärntner Sonnblick

Wolken vermessen, das machen derzeit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Sonnblick-Observatorium. Das internationale Projekt mit 38 ExpertInnen aus 9 Nationen läuft noch bis Freitag, 2. Dezember. In dem zweiwöchigen Pilotprojekt geht es um die genauere Erforschung von Wolken, wie diese entstehen, welche chemischen und physikalischen Prozesse sich in einer Wolke abspielen und welche Rolle diese für die Wettervorhersage oder auch für die Erderwärmung bzw. Abkühlung der Atmosphäre spielen. Internationale Mess-Kampagne für europäische Datenbank Dafür wird derzeit eine neue Daten-Infrastruktur in Europa mit dem Titel ACTRIS aufgebaut. Am Sonnblick sind aktuell 24 modernste Messgeräte im Einsatz, damit werden u.a. der Wassergehalt in Wolken, die Größe von Tröpfchen und Eiskristallen und die chemische Zusammensetzung gemessen.

MEHR
30.11.2022
Internetbetrug im Bezirk Spittal/Drau



Über eine Internetplattform wollte eine 37-jährige Frau aus dem Bezirk Spittal/Drau eine Küchenmaschine erwerben und überwies dafür eine Anzahlung in der Höhe von mehreren Hundert Euro auf ein italienisches Konto. Als die Maschine nicht geliefert und die Frau entgegen der ursprünglichen Vereinbarung zur Überweisung des Restbetrages aufgefordert wurde, forderte die Frau das Geld zurück. Dieser Aufforderung kam der angeblicher Verkäufer jedoch nicht nach.
Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es in Österreich und Deutschland bereits mehrere Betrugsopfer gibt, weitere Erhebungen werden geführt.

MEHR
30.11.2022
Osttirols höchster Sessellift fährt ab 8. Dezember

Bis auf 2.683 Meter Seehöhe kommt man mit dem neuen Skilift Leppleskofel in St. Jakob im Defereggental – das ist die höchste Sessellift-Station in Osttirol. Am Dienstag hat die Behörde grünes Licht für den Betrieb gegeben, damit steht dem Saisonstart am 8. Dezember nichts mehr im Wege, freut sich Liftbetreiber Maximilian Schultz. Shortfacts 6er Sesselbahn Leppleskofel: Länge der Bahn: 1.050 Meter Hersteller: Leitner/Südtirol Anzahl Stützen: 10 Beförderungsleistung: 2.400 Personen pro Stunde Höhe Bergstation: 2.683 Meter Fahrzeit Sesselbahn: ca. 3 Minuten Sesselanzahl: 48 Stück Die Schultz-Gruppe hat 15 Millionen Euro in den Ausbau in St. Jakob investiert. Mit der modernen 6er-Sesselbahn wächst auch das Pistenangebot um ein Viertel. Dazu Maximilian Schultz im Telefon-Interview:

MEHR
30.11.2022
Brand in Dellach/Gail



Am 30.11., nachmittags, entzündete ein 46-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor im Badezimmer eines Wohnhauses in der Gemeinde Dellach, Bezirk Hermagor, eine Kerze und stellte diese auf den Rand der Badewanne. Als nach einiger Zeit der Rauchmelder ausgelöst wurde, hielt die Tochter des 46-Jährigen Nachschau und stellte fest, dass die aus Kunststoff bestehende Badewanne zu brennen begann. Die Tochter konnte den Brand mit einem Handfeuerlöscher löschen.
Im Einsatz standen 40 Kräfte der FF St. Daniel, Dellach, Leifling und Kötschach-Mauthen.
Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

MEHR
30.11.2022
Internetbetrug im Bezirk Spittal/Drau



Ein 72-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau wurde am 29. und 30.11. über einen Messenger-Dienst von einem unbekannten Täter kontaktiert. Dabei gab sich der Unbekannte als Sohn des Opfers aus und teilte mit, eine neue Telefonnummer zu haben.
In weiterer Folge ersuchte der vermeintliche Sohn um finanzielle Hilfe, worauf der 72-Jährige mehrere Tausend Euro auf ein spanisches Konto überwies. Als der Kontakt anschließend abbrach, erstattete der Pensionist die Anzeige.

MEHR
30.11.2022
Am Freitag streiken die Eisenbahner in Italien

Nach dem Bahnstreik am Montag in Österreich hat für den kommenden Freitag auch das Eisenbahn- und Buspersonal in Italien einen Streik angekündigt. Davon ist auch der Bahn- und Busverkehr in Südtirol betroffen. Von Donnerstag, 1. Dezember 21 Uhr bis Freitag, 2. Dezember 21 Uhr stehen die meisten Eisenbahnen in Italien still, außerhalb der Stoßzeiten fallen auch viele Busverbindungen aus. Pustertal-Bahnlinie Lienz-Franzensfeste in Betrieb Nicht betroffen ist die Bahnverbindung im Pustertal: die Zuglinie Lienz-Franzensfeste sollte laut der Info-Plattform Südtirolmobil planmäßig funktionieren. Auch der Expressbus 960x von Lienz über Südtirol nach Innsbruck, der vom Verkehrsverbund Tirol betrieben wird, fährt wie gewohnt. Weitere Infos finden Sie hier: https://www.suedtirolmobil.info/de/

MEHR
30.11.2022
Gütesiegel für Pisten, Loipen und Rodelbahnen verliehen

Das Land Tirol hat wieder die Gütesiegel für heimische Schigebiete, Loipen und Rodelbahnen verliehen bzw. verlängert. Damit sollen die hohe Qualität und die Weiterentwicklung des Wintersport-Angebotes in Tirol gesichert werden, erklärt LHStv. Georg Dornauer, der für den Sportbereich verantwortlich ist. Aktuell wurde das Gütesiegel für 11 Skigebiete, 22 Rodelbahnen und drei Loipengebiete vergeben bzw. verlängert. Insgesamt tragen derzeit mehr als 50 Skigebiete, 65 Rodelbahnen und 16 Loipengebiete in ganz Tirol das Gütesiegel des Landes. Auflistung des Landes zur aktuellen Gütesiegelverleihung für den Bezirk Lienz (laut Presseaussendung): Ausgezeichnete Skigebiete im Bezirk Lienz: Skigebiet Defereggental Skigebiet Sillian Skigebiet Matrei in Osttirol Skigebiet Kals am Großglockner Ausgezeichnete Naturrodelbahnen im Bezirk Lienz: Tiroler Naturrodelbahn Tilliachalmweg Tiroler Naturrodelbahn Würfelehütte Tiroler Naturrodelbahn Lienzer Dolomiten Leisach Tiroler Naturrodelbahn Tristach (Kreithof-Sportplatz) Ausgezeichnete Loipengebiete im Bezirk Lienz: Tourismusverband Osttirol

MEHR
30.11.2022 - 
1 Kommentar
Christkinderl für Weihnachts-Wunschaktion gesucht!

Das Freiwilligenzentrum Osttirol startet nach dem Erfolg im letzten Jahr auch heuer wieder eine Weihnachtswunschaktion. Die BewohnerInnen der Pflegeheime Lienz und Nußdorf-Debant sowie KlientInnen der Caritas und der Notschlafstelle Lienz konnten ihre Wünsche ans Christkind mitteilen. Schülerinnen und Schülern der Fachschule und des Aufbaulehrgangs der Dominikanerinnen haben heuer 238 Wünsche auf Weihnachtskarten geschrieben und an den Christbaum in der Schalterhalle der Lienzer Sparkasse gehängt: Jetzt sind die Christkindln gefragt Wer will, kann sich einen Wunsch aussuchen, diesen erfüllen und weihnachtlich verpackt bis spätestens 20. Dezember 2022 unter den Christbaum in der Lienzer Sparkasse legen. Bitte daran denken, die Nummer aus dem Wunschkärtchen auf das Packerl zu kleben. Ab dem 21. Dezember werden die Weihnachtsgeschenke dann von Daniela Brunner vom Freiwilligenzentrum und Dekanats-Jugendleiterin Petra Egger in die Einrichtungen gebracht:

MEHR
30.11.2022
Eiszeit is! Kunsteislaufbahn in Lienz öffnet am Samstag

Die Kunsteislaufbahn in der Pustertalerstraße in Lienz startet am Samstag in die Saison. Eislauffreunde haben dann wieder die Möglichkeit die Schlittschuhe anzuschnallen und ihre Runden auf dem Eis zu drehen. Geöffnet hat die Eislaufbahn unter der Woche von 09 bis 16.30 und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Wer selbst keine Schlittschuhe besitzt hat die Möglichkeit sich vor Ort die passenden Schuhe auszuleihen. Eishockey am Eröffnungstag Am Abend des 3. Dezember steht ebenfalls noch Eishockey auf dem Programm. In einem Freundschaftsspiel treffen die Eichholz Turtles auf die VSV Oldstars. Beginn ist um 18.30 Uhr   Näheres über die Öffnungszeiten und Preise der Eislaufbahn erfahren sie auf den Seiten der Stadt Lienz.

MEHR
30.11.2022
Osttirolerin im obersten Tourismusgremium des Landes

Das Tyrol Tourism Board hat sich neu konstituiert, dabei handelt es sich um das oberste Strategie- und Beratungsgremium zur Tourismuspolitik der Tiroler Landesregierung. Den Vorsitz übernimmt Tourismuslandesrat Mario Gerber, sein Stellvertreter im 12köpfigen Gremium ist der Leiter der Landestourismusabteilung Gerhard Föger. Es handelt sich um ehrenamtliche Funktionen, teilt das Land Tirol mit. Vertreten sind u.a. auch die Tirol Werbung, die Fachgruppen der Wirtschaftskammer und der Verkehrsverbund. Wie schon in der letzten Funktionsperiode ist auch die Osttirolerin Katharina Hradecky vom Hotel Hinteregger in Matrei wieder als Vertreterin des Landes im Tyrol Tourism Board dabei.  

MEHR
30.11.2022
Sturz vom Balkon in Heiligenblut



Ein 23 Jahre alter tschechischer Staatsangehöriger stürzte am 29.11.2022 gegen 22:00 Uhr vermutlich auf Grund seiner Alkoholisierung über das Geländer eines Balkones eines Personalhotels im Bezirk Spittal/Drau ca. 5,5 Meter zu Boden.
Zeugen des Unfallherganges gibt es keine.
Der Mann war vermutlich am Balkon, um dort eine Zigarette zu rauchen und hatte sich dort über das Geländer nach vorne gelehnt.

Er wurde von Mitbewohnern, welche ebenfalls auf den Balkon gingen, um eine Zigarette zu rauchen, gefunden.

Der 23-jährige erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und wurde von der Rettung in das BKH Lienz gebracht.

MEHR
 
29.11.2022 - 
1 Kommentar
Erster Schnappschuss einer Wildkatze in Osttirol

Erstmals konnte in Tirol eine Wildkatze fotografiert werden. Das ist einem Jäger in Osttirol schon im heurigen Juni gelungen. Erst jetzt wurde dem Jäger allerdings klar, was er hier vor der Linse hatte und die Bestätigung erfolgte nun durch den Tiroler Jägerverband. Dort spricht man von einer kleinen Sensation: es ist erst der zweite Nachweis einer Wildkatze in Tirol. Karin Stangl hat beim Tiroler Jägerverband nachgefragt und mit Wildökologin Martina Just gesprochen:

MEHR
29.11.2022 - 
4 Kommentare
"Hafermilch" in Spot der Tirol Werbung sorgt für Irritation

Ein Werbevideo der Tirol Werbung sorgt für Ärger in der Bauernschaft. Im Film bestellt ein Perchten-Darsteller in einer Almhütte einen Latte Macchiato mit Hafermilch - das sei ein Affront gegenüber der Tiroler Landwirtschaft wetterte Landwirtschaftskammer Präsident Josef Hechenberger, der hier die Wertschätzung des Tourismus für die Arbeit der heimischen Bäuerinnen und Bauern vermisst. Die Hafermilch sei eine ironisch überspitzte Pointe, und keine Geringschätzung der Landwirtschaft, erklärt die Tirol Werbung in einer Aussendung. Der Spot mit dem Titel „Wir sind zu allen herzlich“ ist nur ein kleiner Teil der aktuellen Winterkampagne, das Video wird nun aber ausgesetzt und soll überarbeitet werden, teilt die Tirol Werbung mit. Der Spot wurde übrigens heuer in Cannes in der Kategorie regionale Tourismusfilme mit Silber ausgezeichnet. Machen Sie sich selbst ein Bild: hier gehts zum Spot auf Youtube

MEHR
29.11.2022
Diebstahl eines Baggers in Debant



Bisher unbekannte Täter gelangten bereits am 17.11.2022, zwischen 20.30 Uhr und 22.00 Uhr, auf das Betriebsgelände der Fa. BAAR in Deband, Drautal Bundesstraße 8, und entwendeten im Anschluss einen auf dem Parkplatz abgestellten gemieteten Minibagger der Marke Takeuchi, TB210R GI LSA, Farbe grau/silber sowie orange und drei Baggerschaufeln (1 x Böschungslöffel und 2 x Tieflöffel). Die Täter verließen anschließend das Firmengelände in unbekannte Richtung, wobei der Minibagger mit einem großen Traktor samt Tieflader abtransportiert worden sein dürfte. Der Schaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Eurobetrag im unteren Drittelbereich. Die Polizeiinspektion Lienz bittet Zeugen, die Angaben zum Diebstahl bzw. den Tätern geben können sich unter der Telefonnummer 059133 / 7230 zu melden.

MEHR
29.11.2022 - 
1 Kommentar
Tourismus jubelt über 1,2 Mio Nächtigungen im Sommer 22

In der abgeschlossenen Sommersaison Mai bis Oktober 2022 wurden in Osttirol 330.242 Ankünfte und 1.236.793 Übernachtungen gezählt. Das ergibt ein Plus zu 2021 von 13,8 % bei den Ankünften und 6,7 % bei den Nächtigungen. Diesen Schwung gilt es nun, trotz vielfältiger Krisen, in die Wintersaison 22/23 mitzunehmen, sagt Bernhard Pichler vom Tourismusverband Osttirol. Die Ferienzeiten sind schon jetzt gut gebucht, die Zwischenzeiten sollen mit klassischer Werbung in Print, Radio und TV, aber auch auf den socialmedia-Kanälen des TVB-Osttirol gefüllt werden. Im Jänner hat der TVB InfluencerInnen eingeladen, die ihren communities das breite Angebot an Winteraktivitäten vorstellen sollen und die App iSKI informiert alle User, sobald es schneit in Osttirol.

MEHR

    Aktuelle Lokalnachrichten



 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


 


Wir trauern um...

Maria Ausserlechner

57
 Jahre

Lienz

Markus Tabernig

90
 Jahre

Ainet

Steffi Lexer

93
 Jahre

Lienz
ZU DEN TODESFÄLLEN

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!