Startseite - Osttirol Online


20.10.2021
12 Künstlerinnen und 12 Künstler beim 24. Adventkalender

Mit 19 Neuzugängen beim Kunstadventkalender legt Round-Table-Präsident Matthias Dapra sein Augenmerk auf zeitgenössische Kunst und KünstlerInnen, die bisher noch nicht auf der Liebburg vertreten waren. Mit dabei sind aber auch Werke von Franz Walchegger und Valentin Oman. Die Arbeiten des jeweiligen Tages sind heuer in den Auslagen der Dolomitenbank zu sehen. Dort findet am 29. Dezember eine Vernissage statt, die Versteigerung ist am 5. Jänner in der Spitalskirche geplant.

MEHR
20.10.2021
Wasserrettung präsentiert neue Einsatzzentrale

Ursprünglich wurde eine Einweihungsfeier für die Eröffnung der neuen Einsatzstelle geplant, coronabedingt wurde daraus eine Präsentation im kleinen Rahmen. Mit neuer Ausstattung, neuem Einsatzfahrzeug und mehr Platz ist die Wasserrettung Osttiroln nun bestens für ihre herausfordernden Einsätze gewappnet.

MEHR
20.10.2021
Antonia Kofler „plötzlich Weltmeisterin“

Die junge Tänzerin Antonia Kofler ist seit Ende August Weltmeisterin. Bei den world masters in Opatija errang mit ihrer Solo-Step-Choreografie Gold und im Duo mit Alina Kerstein Silber. Insgesamt stand sie in verschiedenen Formationen 5x auf dem Siegerpodest. Jetzt hat das Training wieder begonnen, Christine Brugger hat nachgefragt, wie es der Weltmeisterin geht.

MEHR
20.10.2021 - 
2 Kommentare
Kolpingfamilie sammelt Spenden für Brandopfer am Haidenhof

Der Brand von letzter Woche am Haidenhof in Lienz hat 4 Familien schwer getroffen. Alle Wohnungen sind schwer beschädigt und offensichtlich auf Dauer unbewohnbar geworden. Was nicht ein Raub des Feuers wurde, ist durch Wasserschäden und den beißenden Ruß- und Rauchgestank vernichtet, bzw. gänzlich unbrauchbar geworden. Die Bewohner stehen vor dem Nichts. Ihnen ist nicht viel mehr geblieben als die Bekleidung, die sie beim Verlassen ihrer Wohnungen getragen haben. Zu dem Schock, die Wohnung samt Einrichtung und viele persönliche Erinnerungsstücke verloren zu haben, kommen noch die finanziellen Sorgen. Wieviel durch Versicherungen abgedeckt wird, ist derzeit vollkommen offen. „Die 4 Familien brauchen unsere Hilfe“, apelliert die Kolpingfamilie Lienz und hat ein Spendenkonto bei der Lienzer Sparkasse eingerichtet.  „Kolpingfamilie Lienz – Brandopfer Haidenhof Lienz“ IBAN: AT63 2050 7010 0026 1147

MEHR
20.10.2021 - 
5 Kommentare
Corona: 7-Tage-Inzidenz stieg im Bezirk wieder auf über 100

Der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt laut AGES-Dashboard im Bezirk Lienz bei 104,5. Im tirolweiten Bezirksvergleich hat Osttirol den zweitniedrigsten Wert hinter Schwaz (86,4). Das Bundesland Tirol weist eine ebenfalls steigende Inzidenz von 153,3 auf, Österreich steht bei 183,3. 60 aktiv positive Fälle gibt es laut Dashboard des Landes Tirol Mittwochfrüh in Osttirol – einen weniger als zum Vergleichswert 24 Stunden zuvor (8.30 Uhr). Mehr als ein Drittel dieser aktiv positiven Personen wird Matrei zugerechnet. Im gesamten Bundesland ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen abermals gestiegen – auf 1.452 (+ 44). Neuerlich wurden seit gestern mehr als 200 Neuinfektionen registriert, sechs davon in Osttirol, das im landesweiten Bezirksvergleich weiterhin die wenigsten Fälle hat.  Die Fälle nach Gemeinde: 22 in Matrei i. O., 9 in Lienz, je 6 in Kals a. G. und Virgen, 3 in Nußdorf-Debant, je 2 in Ainet, Prägraten a. G., Thurn und Tristach, je 1 in Assling, Dölsach, Iselsberg-Stronach, Nikolsdorf, Schlaiten und Strassen. Keinen offiziell aktiven Corona-Fall gibt es derzeit in Abfaltersbach, Amlach, Anras, Außervillgraten, Gaimberg, Heinfels, Hopfgarten i. D., Innervillgraten, Kartitsch, Lavant, Leisach, Oberlienz, Obertilliach, St. Jakob i. D., St. Johann i. W., St. Veit i. D., Sillian und Untertilliach. Im BKH Lienz werden derzeit drei Corona-Patienten behandelt, einer davon auf der Intensivstation. Seit Mitte März des Vorjahres wurden in Osttirol 6.452 Personen positiv auf das Virus getestet, 6.335 sind wieder genesen, 57 leider verstorben. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 239 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 195 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 0 Zahl der infizierten Personen (ohne Genesene): 1.452 Zahl der genesenen Personen: 70.719 Zahl der verstorbenen Personen: 668 Zahl der PCR-getesteten Personen: 428.731 Zahl der insgesamt durchgeführten PCR-Testungen: 1.226.688   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen): Innsbruck- Land: 299 (15.454) Kufstein: 221 (10.739) Innsbruck-Stadt: 214 (11.242) Kitzbühel: 172 (5.022) Landeck: 163 (4.162) Imst: 115 (5.899) Schwaz: 108 (9.402) Reutte: 100 (2.389) Lienz: 60 (6.335)

MEHR
20.10.2021
Einrichtungstipps für den Herbst: So wird Ihre Wohnung gemütlich

Wenn der goldene Herbst Einzug hält und sich die Bäume rot und gelb verfärben, werden auch die Tage kürzer und dunkler. Zwischen den sonnigen Herbstmomenten gibt es vermehrt regnerische Tage, an denen es kaum hell wird.

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
20.10.2021 - 
5 Kommentare
Dringliche Empfehlung zu 3G am Arbeitsplatz auch in Tirol

Die Tiroler Landesregierung hat sich am Dienstag gemeinsam mit den Sozialpartnern und dem Gemeindeverband für die 3G-Regelung am Arbeitsplatz ausgesprochen. Konkret empfehlen Land Tirol, der Gemeindeverband, Arbeiterkammer Tirol, Wirtschaftskammer Tirol, die Landwirtschaftskammer sowie der Österreichische Gewerkschaftsbund wie auch die Bildungsdirektion für Tirol dringlich, 3G am Arbeitsplatz ehestmöglich umzusetzen. Zeichen setzen Mit diesem Schulterschluss wolle man in Tirol ein bewusstes Zeichen setzen und eine dringliche Empfehlung zu 3G am Arbeitsplatz aussprechen, die demnächst auch auf Bundesebene gesetzlich umgesetzt werden soll“, erklärt Tirols Landeshauptmann Günther Platter. Tirols Gesundheitslandesrätin Annette Leja ergänzt: „Je mehr Arbeitgeber in Tirol die 3G-Regelung am Arbeitsplatz umsetzen, desto besser können wir Corona-Cluster eingrenzen bzw. erst gar nicht aufkommen lassen. Sie ersucht Tirols Arbeitgeber, diese dringliche Empfehlung bereits jetzt mitzutragen, um die Coronazahlen in Tirol so niedrig wie möglich zu halten, so Leja. Impf- und Testmöglichkeiten in Tirol Voraussetzung dafür, dass die 3G-Regelung am Arbeitsplatz auch umgesetzt werden kann, ist für alle Beteiligten ein ausreichendes Impf- sowie Testangebot. Dieses sei in Tirol gegeben, heißt es in einer Aussendung des Landes. Das Land Tirol macht dabei einmal mehr auf die zahlreichen Impfmöglichkeiten im ganzen Land wie etwa die Impfzentren in den Bezirken, bei niedergelassenen ÄrztInnen, weitere Impfmöglichkeiten in Einkaufszentren sowie Impfbussen und Impfvans in ausgewählten Gemeinden aufmerksam. Alle Impfmöglichkeiten sind unter www.tirol.gv.at/tirolimpft und alle Testmöglichkeiten unter www.tiroltestet.at abrufbar.

MEHR
20.10.2021 - 
2 Kommentare
Neos fordern gratis Öffi-Nutzung für Sportpassbesitzer

Um die Attraktivität des Lienzer Sportpasses zu erhöhen, fordert der Osttiroler Neos-Obmann Domenik Ebner die Einbindung der Buslinien der Region Lienz. Laut Ebner sollte es den Sportpass-Besitzern künftig möglich sein, das regionale Busnetz der Stadt Lienz als auch die Zone 29 – Lienzer Talboden – kostenfrei nutzen zu können. Das führe einerseits zu einer Belebung der Regio Lienz Buslinien, als auch zu einer finanziellen Entlastung der Bevölkerung. Zudem kritisiert Ebner, dass zwar die Tarife für die Sportpässe in der letzten Gemeinderat-Sitzung angehoben wurden, die Zuschüsse der Stadtgemeinde jedoch auf dem Niveau des Vorjahres geblieben sind. Eine automatische Anpassung der Förderbeiträge für Jugend und Familien an die Tarife des Sportpasses wäre eine wichtige Unterstützung der Lienzerinnen und Lienzer.

MEHR
20.10.2021
Interreg Projekt führt Osttiroler Lehrlinge nach Italien

Anfang Oktober reisten 13 Maurerlehrlinge im zweiten Lehrjahr gemeinsam mit den Lehrpersonen Frau Sagmeister und Herrn Theresiak von der Tiroler Fachberufsschule Lienz nach Colle Santa Lucia in der Provinz Belluno, informiert die TFBS Lienz in einer Aussendung. Alte Kulturtechniken erlernen Über ein CLLD Dolomiti Live Interreg V-Kleinprojekt, das durch Gina Streit vom RMO initiiert wurde, konnten die Lehrlinge in einem Workshop das Restaurieren und das Wiederherstellen von altertümlichem Mauerwerk erlernen. Die Gemeinde Colle Santa Lucia als berufsbildende Schule in Sedico und die TFBS Lienz ermöglichen mit ihrer Kooperation ihren Auszubildenden das Erlernen alter Handwerkskunst. Der Sturm Vaia hat vor Jahren beträchtlichen Schaden unter anderen an Trockenmauern verursacht. Diese wertvollen und erhaltenswerten Zeitzeugnisse wurden in diesem Workshop zum Thema gemacht. Die Osttiroler Lehrlinge sammelten wertvolle Erfahrungen Ein Lehrling sprach nach der Rückkehr von einer Erfahrung, die zwar in seinem Berufsalltag nicht unbedingt gebraucht wird, aber für die universale Ausbildung eine Bereicherung war. Den Lehrpersonen war der Austausch mit dem dortigen Lehrpersonal eine Bereicherung und dies ist ganz im Sinne des Projektes, berichtet Direktor Klaus Oberegger. Austausch geht weiter Die grenz- und kulturüberschreitende Partnerschaft soll im Frühjahr eine Fortsetzung erfahren, wenn die Italiener dann in Osttirol zu Gast sind.

MEHR
19.10.2021
Empfang zu Ehren der erfolgreichen Tiroler Sportfamilie

In der Olympiaworld in Innsbruck wurden Montagabend Tiroler Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge bei internationalen Bewerben ausgezeichnet Im Rahmen eines offiziellen Empfangs wurden deren Erfolge und Leistungen bei Bewerben - wie etwa den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio oder bei Welt- und Europameisterschaften der Jahre 2020 und 2021- gefeiert. Unter den Geehrten waren u.a. der zweifache Bronzemedaillen-Gewinner bei den Paralympischen Spielen in Tokio, der Handbiker Alexander Gritsch, die jüngste Weltmeisterin im Mountainbike-Marathon Mona Mitterwallner, Doppel-Weltmeister Johannes Lamparter in der Nordische Kombination und viele weitere Größen des heimischen Sports. Großartige Leistung der AthletInnen Es ist beeindruckend, was die Tiroler Sportlerinnen und Sportler auch im internationalen Vergleich in den verschiedensten Sportarten zu leisten im Stande sind. Leistungen, die eine entsprechende Anerkennung mehr als verdienen“, betonten LH Günther Platter und Sportreferent LHStv Josef Geisler im Zuge der Veranstaltung in der Olympiaworld. Den Abend nahmen die beiden als Anlass, diese sportlichen Erfolge, hinter denen ein enormes Maß an Willenskraft, Ehrgeiz und Training steckt, zu würdigen. Tirols AusnahmesportlerInnen Vorbilder für Jugend Die Medaillengewinnerinnen und -gewinner bei internationalen Wettkämpfen sind Tirols Aushängeschilder, Sportbotschafterinnen und -botschafter und vor allem Vorbilder für die vielen sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Land Tirol, so Platter. Factbox Liste der geehrten SportlerInnen: Kerstin Acherer (Eisstockschützin) Matthias Taxacher (Eisstockschütze) Jasmin Lindner (Voltigiererin) Eva Nagiller (Voltigiererin) Mona Mitterwallner (Moutainbikerin) Madeleine Egle (Rennrodlerin) David Gleirscher (Rennrodler) Nico Gleirscher (Rennrodler) Reinhard Egger (Rennrodler) Wolfgang Kindl (Rennrodler) Thomas Kammerlander (Naturbahnrodler) Olivia Hofmann (Sportschützin) Dominik Landertinger (Biathlet) Anna Gandler (Biathletin) Lukas Greiderer (Nordischer Kombinierer) Johannes Lamparter (Nordischer Kombinierer) Alexander Gritsch (Handbiker)

MEHR
Radio Osttirol – Aktuelles
19.10.2021
Ursache für Wohnungsbrand in Lienz am Sonntag nun bekannt

Zum dritten Mal innerhalb einer Woche gab es Sonntagabend einen nächtlichen Feuerwehreinsatz. In einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Lienz war ein Brand ausgebrochen. Die 71jährige Wohnungsbesitzerin und ihre 41jährige Tochter wurden dabei verletzt. Es entstand schwerer Sachschaden. Siehe Polizeimeldung vom 18. Oktober: Wie die Polizei Dienstagnachmittag mitteilt, kann aufgrund der Brandursachenermittlung davon ausgegangen werden, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem Heizkissen ausgegangen ist.

MEHR
19.10.2021
Unfall in Rangersdorf



Am 19.10., gegen 11.00 Uhr, wurde ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau, der mit einem Traktor und einem Anhänger Rundhölzer in der Gemeinde Tresdorf Ortsteil Rangersdorf abladen wollte beim Lösen eines Spanngurtes am Anhänger von einem ca. 350 kg schweren Holzstamm, der vom Anhänger stürzte, erfasst und schwer verletzt. Der 65-jährige wurde nach ca. 1,5 Stunden von seinem 44-jährigen Arbeitskollegen aufgefunden, da er nicht mehr - so wie vereinbart - mit dem Traktor und dem Anhänger zu einem ca. 20 Minuten entfernten Holzlagerplatz kam. Aus diesem Grund hielt der 44-jährige Nachschau und aktivierte die Rettungskette. Der 65-jährige wurde nach Erstversorgung schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber C7 in das BKH Lienz geflogen.

MEHR
19.10.2021 - 
2 Kommentare
Wenn Wolf 118MATK wieder zuschlägt, kann er entnommen werden

Das Fachkuratorium zur Beurteilung der Gefährlichkeit großer Beutegreifer hat die Entnahme des Wolf mit der Bezeichnung 118MATK empfohlen. Unter der Bedingung, das dieser Wolf in Tirol neuerlich als Verursacher von Angriffen auf Weidetiere genetisch nachgewiesen wird. Die Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag dieser Empfehlung entsprochen und die nach dem Tiroler Jagdgesetz notwendige Gefährdungsverordnung verabschiedet. Der Bescheid zur Entnahme kann aber erst erlassen werden, wenn der Wolf neuerlich aktiv wird. In diesem Fall befristet mit 60 Tagen für einen definierten räumlichen Bereich.

MEHR
19.10.2021
„Light Sight“ mit Licht und Farbe im RLB Atelier Lienz

Wer trübe Gedanken loswerden möchte und einen kleinen Stimmungsaufheller braucht, dem empfehlen wir einen Besuch im RLB Atelier Lienz. Die Ausstellung der Südtiroler Künstlerin Elisa Grezzani versprüht pure Lebensfreude und gute Stimmung. Das verspricht auch schon der Titel der Ausstellung „Light Sight“. Diese ist bis zum 7. Jänner 2022 zu den Banköffnungszeiten der Raiffeisenlandesbankstelle Lienz zugänglich. Karin Stangl hat bei der Vernissage am 15. Oktober mit der Künstlerin gesprochen:

MEHR
 
19.10.2021
Sachbeschädigung in Lienz



Bisher unbekannte Täter zerkratzten in der Zeit zwischen 18. Oktober 2021 ca. 20:00 Uhr und 19. Oktober 2021 ca. 08:30 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz im Bereich Torgasse 2 in Lienz den Lack eines dort abgestellten Pkw.
Um zweckdienliche Hinweise an die PI Lienz (Tel.: 059133/7230) wird ersucht.

MEHR
19.10.2021
Osttiroler Erfolge bei Judo-Nachwuchsmeisterschaften

Der Großkampftag in der Leitgebhalle in Innsbruck letzten Sonntag ist erfolgreich über die Bühne gegangen, informiert der Judolandesverband in einer Aussendung. Insgesamt waren 213 Judoka (126 männlich, 87 weibliche) aus allen zehn Tiroler Vereinen in den Altersklassen U12, U14, U16, U18, U21 und Allgemeine Klasse bei den Tiroler Meisterschaften am Start. Osttiroler Judo-Verein auf Platz Zwei Das Judozentrum Innsbruck konnte von 60 Titeln 35 Meistertitel nach Innsbruck holen. Zweitplatzierter in der Mannschaftswertung ist aber schon die Judo Union Raika Osttirol mit neun Goldmedaillen: Auf den dritten Plätzen sind der ATSV Jenbach und der JC Volksbank Kufstein mit jeweils 5 Titeln. Zwei Titel konnte der Zillertaler Judoverein holen. Jeweils einen Titel erkämpften sich die WSG Swarovski Judo Wattens, der Judoclub Fieberbrunn, der Judoclub Tiroler Oberland und der Sportverein Reutte. Die Osttiroler PreisträgerInnen Tiroler Meister bzw. Meisterinnen dürfen sich nun in ihrer jeweiligen Alters- bzw. Gewichtsklasse nennen -> Sergey Sharov und Andreas Libiseller in der U12, Sarah-Marie Wibmer in der U16 und Gabriel Bretschneider in der U21 – genauso wie Elisabeth Waldner-Wenzl , Sabrina Hofmann, Manuel Wiesler und Gabriel Bretschneider in der Allgemeinen Klasse. Tiroler Meister und Tiroler Meisterinnen 2021: 𝗨𝟭𝟮: -32kg Häuser Helene (Zillertaler JV) -36kg Kraft Joyce (JZ Innsbruck) -40kg Meingast Mathilda (JZ Innsbruck) -44kg Rabl Nia (JZ Innsbruck) -30kg Wolff Sven ( JZ Innsbruck) -34kg Sabljo Noah (JC VB Kufstein) -38kg Mayr Niklas (JZ Innsbruck) -42kg Sharov Sergey (UNION Raika Osttirol) -46kg Hörner Christian (JZ Innsbruck) -50kg Libiseller Andreas (UNION Raika Osttirol) U14: -32kg Frey Emma (JC VB Kufstein) -40kg Meingast Mathilda (JZ Innsbruck) -48kg Kuntner Lena (Sportverein Reutte) -52kg Rabl Mavie (JZ Innsbruck) -57kg Dengg Marie (Zillertaler JV) +57kg Baumann Rosalie (ATSV Jenbach) -30kg Wolff Sven (JZ Innsbruck) -34kg Astamirov Adam (JZ Innsbruck) -38kg Waldauf Tobias (JZ Innsbruck) -42kg Balogh Attila (JC Tir. Oberland) -46kg Jonas Dornhofer (JC VB Kufstein) -50kg Ott Daniel (JZ Innsbruck) -55kg Obexer Peter (JZ Innsbruck) -60kg Margreiter Simon (ASTV Jenbach) -66kg Horngacher Lorenz (JZ Innsbruck) U16: -52kg Wibmer Sarah-Marie (UNION Raika Osttirol) -57kg Martinovic Andjela (JZ Innsbruck)   -50kg Demetz Matthias (JZ Innsbruck) -55kg Rauter Valentin (JZ Innsbruck) -60kg Hotter Fabian (ATSV Jenbach) -66kg Steinlechner Jakob (WSG Wattens) -73kg Ritsch Maximilian (JC Fieberbrunn) 𝗨𝟭𝟴: -52kg Wibmer Sahra-Marie  (UNION Raika Osttirol) -63kg Kraft Leonie (JZ Innsbruck) -70kg und Open Jäckel Nadine (JZ Innsbruck) -66kg Fankhauser Georg (ATSV Jenbach) -73kg und Open Marini Peter (JZ Innsbruck) U21: -52kg Fröhlich Verena (JZ Innsbruck) -63kg Kraft Leonie (JZ Innsbruck) -70kg Kraft Pia-Jaqueline (JZ Innsbruck)   -66kg Fankhauser Georg (ATSV Jenbach) -73kg Marini Peter (JZ Innsbruck) -81kg Hofer Lukas (JZ Innsbruck) -90kg Bretschneider Gabriel (Union Raika Osttirol) +100kg Probst Dominik (JZ Innsbruck) AK: -48kg Waldner-Wenzl Elisabeth (Union Raika Osttirol) -52kg Hofmann Sabrina (Judo Union Osttirol) -57kg Andrich Marisa (JC VB Kufstein) -63kg Pircher Natascha (JC VB Kufstein) -70kg und Open Kraft Pia-Jaqueline (JZ Innsbruck) -66kg Wiesler Manuel (Union Raika Osttirol) -73kg Kuhlmann Tristan (JZ Innsbruck) -81kg Told Tobias (JZ Innsbruck) -90kg Bretschneider Gabriel (Judo Union Osttirol) -100kg Told Tobias (JZ Innsbruck) +100kg Probst Dominik (JZ Innsbruck)

MEHR
19.10.2021 - 
18 Kommentare
Corona: Rasanter Anstieg im Bezirk Lienz und im Land

61 aktiv positive Fälle gibt es laut Dashboard des Landes Tirol Dienstagfrüh in Osttirol. Das sind wieder 13 mehr als zum Vergleichswert 24 Stunden zuvor (8.30 Uhr). Im gesamten Bundesland ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen abermals rasant in die Höhe geschnellt – auf 1.408 (+ 125). 228 Neuinfektionen wurden in den vergangenen 24 Stunden registriert, 20 davon in Osttirol, das im landesweiten Bezirksvergleich weiterhin die wenigsten Fälle hat. Die Fälle nach Gemeinde: 16 in Matrei i. O., 10 in Lienz, 7 in Kals a. G., 6 in Virgen, je 3 in Nikolsdorf, Prägraten a. G. und Thurn, je 2 in Ainet, Assling, Nußdorf-Debant und Tristach, je 1 in Dölsach, Iselsberg-Stronach, Schlaiten, Sillian und Strassen. Keinen offiziell aktiven Corona-Fall gibt es derzeit in Abfaltersbach, Amlach, Anras, Außervillgraten, Gaimberg, Heinfels, Hopfgarten i. D., Innervillgraten, Kartitsch, Lavant, Leisach, Oberlienz, Obertilliach, St. Jakob i. D., St. Johann i. W., St. Veit i. D. und Untertilliach. Seit Mitte März des Vorjahres wurden in Osttirol 6.446 Personen positiv auf das Virus getestet, 6.328 sind wieder genesen, 57 leider verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz, also der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, liegt laut AGES-Dashboard im Bezirk Lienz bei 84. Im tirolweiten Bezirksvergleich hat Osttirol den zweitniedrigsten Wert hinter Schwaz (82,9). Das Bundesland Tirol weist eine Inzidenz von 134,6 auf, Österreich steht bei 172. Die Tirolzahlen im Überblick: Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 228 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 102 Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 1 Zahl der infizierten Personen (ohne Genesene): 1.408 Zahl der genesenen Personen: 70.524 Zahl der verstorbenen Personen: 668 Zahl der PCR-getesteten Personen: 428.179 Zahl der insgesamt durchgeführten PCR-Testungen: 1.223.512   Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen): Innsbruck- Land: 291 (15.383) Kufstein: 216 (10.694) Innsbruck-Stadt: 205 (11.189) Kitzbühel: 168 (4.990) Landeck: 167 (4.133) Imst: 113 (5.884) Schwaz: 104 (9.375) Reutte: 83 (2.380) Lienz: 61 (6.321)

MEHR
19.10.2021
Sendungsfeier für den Dienst in der Diözese

Am Sonntag hat in Innsbruck die Sendungsfeier für mehr als 30 MitarbeiterInnen im diözesanen Dienst stattgefunden. Die pastoralen Berufsfelder reichen von ReligionslehrerInnen, KrankenhausseelsorgerInnen über AbteilungsleiterInnen und PastoralassistentInnen bis zu JugendleiterInnen. Die Kirche sei hier eine Art Service-Center für den Menschen – für Leib, Herz und Seele, sagte Bischof Hermann Glettler beim Festgottesdienst im Dom zu St. Jakob. Er rief die neuen MitarbeiterInnen auf, an der Seite der Menschen zu stehen. Auch eine junge Osttirolerin war dabei – Tamara Maria Oberthaler ist Religionslehrerin an den Volksschulen Strassen, Abfaltersbach und Thal.

MEHR

    Aktuelle Lokalnachrichten



 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


 
 


Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!