Osttirol Online


30.05.2024
Klangvolle Leistungsschau der Osttiroler Kapellen

Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren in Oberlienz hat am 26. Mai zum zweiten Mal die Konzertwertung Osttirol stattgefunden. Im Kultursaal Sillian stellten sich 14 Kapellen aus den drei Osttiroler Musikbezirken Iseltal, Lienzer Talboden und Pustertal-Oberland der Jury. Gewertet wurde in den Kategorien „Konzertmusik“ und „Polka-Walzer-Marsch“ in unterschiedlichen Leistungsstufen. Neben den musikalischen Kriterien zählten auch die Interpretation und der Gesamteindruck der Musikkapellen, die auch Emotion und Spielfreude vermitteln sollten. Beste Wertung für die MK Innervillgraten In der Kategorie Konzertmusik hat die Musikkapelle Innervillgraten mit 93,33 Punkten die höchste Wertung erreicht: 1. Preis Goldmedaille mit Auszeichnung. Auch die Musikapellen Thurn und Sillian erreichten in der Konzertwertung einen 1. Preis Goldmedaille mit Auszeichnung. In der Kategorie Polka-Walzer-Marsch konnte die Musikkapelle St. Johann im Walde mit 87,33 Punkten am besten überzeugen: 1. Preis Goldmedaille. Hier die Wertungen laut Presseaussendung im Detail: MK Außervillgraten (Polka-Walzer-Marsch / Stufe C) 1. Preis Goldmedaille MK Thurn (Konzertmusik/ Stufe B) 1. Preis Goldmedaille mit Auszeichnung MMK Nußdorf-Debant (Konzertmusik / Stufe C) 1. Preis Goldmedaille MK Prägraten (Konzertmusik / Stufe B) 1. Preis Goldmedaille MK Sillian (Konzertmusik / Stufe C) 1. Preis Goldmedaille mit Auszeichnung MK Innervillgraten (Konzertmusik / Stufe C) 1. Preis Goldmedaille mit Auszeichnung MK St. Johann im Walde (Polka-Walzer-Marsch / Stufe D) 1. Preis Goldmedaille MK Bannberg (Polka-Walzer-Marsch / Stufe A) 2. Preis Silbermedaille, MK Ainet (Polka-Walzer-Marsch / Stufe B) 2. Preis Silbermedaille MK Nikolsdorf (Polka-Walzer-Marsch / Stufe B) 1. Preis Goldmedaille, MK Gaimberg (Konzertmusik / Stufe C) 1. Preis Goldmedaille, MK Heinfels (Konzertmusik / Stufe C) 1. Preis Goldmedaille, MK Kartitsch (Feedbackkonzert), MK Assling (Konzertmusik / Stufe D) 1. Preis Goldmedaille Des Weiteren vergab die Jury pro Leistungsstufe für besonders klangschönes und homogenes Musizieren noch Sonderpreise an folgende Register: Tenorhornregister der MK Bannberg (Stufe A),Tubaregister der MK Nikolsdorf (Stufe B), Flötenregister der MMK Nußdorf-Debant (Stufe C) und Klarinettenregister der MK Assling (Stufe D)

MEHR
29.05.2024
Flugunfall im Bezirk Spittal an der Drau



Am 29. Mai 2024 gegen 14:15 Uhr startete eine 25-jährige deutsche Staatsangehörige mit ihrem Drachenflieger auf der Emberger Alm, Gemeinde Berg/Drautal, Bezirk Spittal an der Drau, zu einem Freizeitflug ins Tal nach Greifenburg.
Beim Anflug auf den Landeplatz in Greifenburg musste sie vermutlich aufgrund eines Flugfehlers in einem nahegelegenen Feld mit hohen Gras landen. Dabei stach die junge Frau mit der Spitze ihres Hängegleiters in die Erde und verletzte sich unbestimmten Grades.
Ein zufällig anwesender Arzt leistete der 25-Jährigen Erste Hilfe.
Anschließend wurde sie von der Rettung in das KH Spittal an der Drau eingeliefert.

MEHR
29.05.2024
Paragleiterabsturz im Bezirk Spittal an der Drau



Am 29. Mai gegen 12:00 Uhr startete ein 36-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seinem Paragleiter auf der Emberger Alm, Gemeinde Berg/Drautal, Bezirk Spittal an der Drau, zu einem Freizeitflug
über Lienz durch das Mölltal nach Villach und von dort aus wieder zurück nach Greifenburg.
Als der Mann gegen 15:00 Uhr den Grat des Berges Schwanspitz (Gemeinde Flattach, ca. 2680 Meter Seehöhe) in Richtung Norden in geringer Höhe überquerte wollte, klappte sein Paragleiter aufgrund des plötzlich aussetzenden Bergwindes zusammen. Der 36-Jährige stürzte aus ca. 20 Meter Höhe ab und blieb verletzt wenige Meter südlich des Gipfels liegen.
Ein weiterer Paragleiterpilot, welcher den Unfall beobachtet hatte, setzte mit seinem Handy die Rettungskette in Gang. Aufgrund des unwegsames Geländes wurde mit dem Polizeihubschrauber, sowie dem Rettungshubschrauber C7 nach dem Verunfallten gesucht.
In weiterer Folge konnte der Mann nach notärztlicher Erstversorgung mittels Tau geborgen und anschließend mit schweren Verletzungen in das UKH Klagenfurt geflogen werden.

MEHR
29.05.2024
Mehr als nur ein Facelift … Zettersfeldbahn wird saniert

Seit fast 40 Jahren ist die Einseilumlaufbahn auf das Zettersfeld in Betrieb. 2025 läuft die Konzession aus, deshalb werden rechtzeitig umfassende Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten umgesetzt. Dafür werden rund 4 Mio Euro in die Hand genommen. Lisa Podesser hat mit dem Vorstand der Lienzer Bergbahnen Mario Tölderer gesprochen:

MEHR
29.05.2024
Ein Verletzter bei Unfall mit E-Bike im Mölltal



Am 29. Mai 2024 gegen 11:30 Uhr fuhr ein 69-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seinem E-Bike im Bezirk Spittal an der Drau am Glockner Radweg in Richtung Kolbnitz.
Unmittelbar hinter ihm fuhr sein Freund, ein 67-jähriger ebenfalls deutscher Staatsbürger.
Auf einer abschüssigen Strecke im Gemeindegebiet von Kolbnitz setzte der 67-Jährige mit seinem Fahrrad zum Überholen an. Aufgrund einer leichten Fahrbahnverengung musste dieser aber den Überholvorgang abbrechen und stark bremsen um einen Zusammenstoß mit seinem Freund zu verhindern. Dabei touchierte er den am Fahrbahnrand verlaufenden Maschendrahtzaun, stürzte dadurch in den Zaun und zog sich leichte Verletzungen zu.
Sein Begleiter kam auf gleicher Höhe zu Sturz und blieb auf der Fahrbahn liegen.
Der 69-Jährige wurde anschließend von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Spittal an der Drau eingeliefert.

MEHR
29.05.2024
Von Büchern und Menschen, Ausgabe vom 28.5.2024

Rund 30 Jahre ist es her, dass die Jagd nach Serienmörder Jack Unterweger die österreichische Kriminalpolizei, Medien und auch die Bevölkerung in Atem gehalten hat. Für die Ermittlungen im Bundeskriminalamt war damals Ernst Geiger als leitender Beamter zuständig – die Geschichte von damals erzählt Geiger nun in seinem neuen Roman Mordsmann, den er vor kurzem im Rahmen einer Lesung auf Einladung der Tyrolia-Buchhandlung in Lienz vorgestellt hat. Karin Stangl hat mit Ernst Geiger gesprochen:

MEHR
29.05.2024
Kulturspur: Literatur im Museum

Das Osttiroler Kulturnetzwerk Kulturspur bringt Literatur ins Museum. Am langen Fronleichnamswochenende vom 30. Mai bis 2. Juni finden mehrere Lesungen mit heimischen Autorinnen und Autoren statt. Den Anfang macht Samuel Grimm, der am 30. Mai um 11 Uhr im Museum Aguntum aus seinem Buch „Die Hand am Abgrund“ liest. In Vannis Vogelwelt (30.5., 15 Uhr) in Oberdrauburg präsentiert Nikolaus Unterguggenberger die Geschichte „Tschidl di Tschwi sucht einen neuen Namen“ für kleine und große ZuhörerInnen. Am 31. Mai liest Wanda Furtschegger aus ihren Kurzgeschichten im Kammerlanderhof (18 Uhr) in Thurn. Am 1. Juni ist die diesjährige Otto-Gründmandl-Preisträgerin Angelika Rainer zu Gast im Lienzer Eisenbahnmuseum (19 Uhr), und den Abschluss macht eine Online-Lesung mit Andreas Pargger in der Stadtbücherei Lienz am 2. Juni um 19 Uhr. www.osttiroler-kulturnetzwerk.at

MEHR
29.05.2024
Keine Fronleichnamsprozession in Lienz

Die geplante Messe mit anschließender Prozession am Fronleichnamsfeiertag am Hauptplatz Lienz wurde jetzt abgesagt. Grund ist der vorhergesagte Regen für den Feiertag.   Der Festgottesdienst findet jetzt um 8 Uhr in der Franziskanerkirche St. Marien mit allen 3 Pfarren statt. Mit dabei ist auch der erweiterte Chor St. Marien und die Kirchenbläser. Auch die MusikerInnen der Eisenbahner-Stadtkapelle und der Stadtmusik Lienz gestalten die Messe musikalisch mit. Die Schützenkompanie Lienz ist auch mit dabei .   Die Stadtmusik lädt dann danach auch zum "Frohnleichnamsfestl" ab 11 Uhr in den Kolpingsaal Lienz ein. Die Gruppe "Böhmisch frech" und die "Pongauer Tanzlmusi" spielen dort auf.

MEHR
29.05.2024
Im wilden Wasser - Drau Boater Cross 2024

Am 8. Juni findet in Lienz der Osttiroler Drau Kajak Boater Cross statt. Veranstaltet vom Osttiroler Kajakclub, geht es dabei wieder um Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer, um in den reißenden Fluten der Drau zu bestehen. Wir haben mit OKC-Lienz Übungsleiter Manuel Mascher gesprochen.  Anmeldungen über okclienz@kanuverband.at

MEHR
29.05.2024
Gold und Bronze für Osttiroler NachwuchssportlerInnen

Am 23. Mai haben in Schwaz die Leichtathletik-Landesmeisterschaften für Oberstufen-SchülerInnen stattgefunden. 6 Mannschaften aus dem BORG und der HAK Lienz waren auch dort vertreten.   Disziplinen   Alle Schüler absolvierten einen Vierkampf bestehend aus 2 Läufen (100m, 800m und 4 x 100m Staffel), einem Sprung (Hoch- oder Weitsprung) und einem Kugelstoß.   Sieger   Die beiden Mannschaften des BORG Lienz mit Julian Berger, Andreas Gradnig, Samuel Lexer, Christian Oppeneiger, Matteo Walder, Sarah Außerlechner, Julia Heregger, Carina Kollreider, Lena Niedertscheider, Carina Riepler und Sophia Seiwald konnten sich dabei die Goldmedaille holen. Das junge Team aus der 5. Klasse mit Marie Callegari, Valentina Ertl, Paula Ganner, Tina Ganner, Jana Kurzweil und Laura Weingartner belegte den ebenso hervorragenden 3. Platz.   Einige hervorzuhebende Leistungen: Andreas Gradnig (100m: 11,85 sec, Weit: 6,26 m, Kugel: 11,00m); Samuel Lexer (800m: 2:17 sec); Matteo Walder (800m: 2:20 sec); Christian Oppeneiger (100m: 12,61 sec); Klemens Steiner (100m: 12,54 sec, Hoch: 1,63) Carina Kollreider (800m: 2:34 sec, Weit: 4,78m); Theresa Riepler (Kugel: 9,30m); Julia Heregger (800m: 2:42 sec, Kugel: 9,32m); Lena Niedertscheider (Weit: 4,57m, Kugel: 9,43); Sarah Außerlechner (Weit: 4,70m); Valentina Ertl (Weit: 4,70m); Paula Ganner (100m: 13,77 sec); Tina Ganner (Weit: 4,52m); Laura Weingartner (100m: 13,77 sec, Weit: 4,70m); Marie Callegari (100m: 13,87 sec)   Finale   Mit diesen herausragenden Ergebnissen dürfen die jungen Mädchen und Burschen für Tirol bei den Bundesmeisterschaften Mitte Juni in Salzburg antreten.

MEHR
29.05.2024
Fronleichnamsfest Stadtmusik Lienz: neuer Veranstaltungsort

Mit viel Musik feiert die Stadtmusik Lienz am Donnerstag, 30. Mai, das Fronleichnamsfest.

MEHR
29.05.2024
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Greifenburg



Eine 72-jährige irische Staatsangehörige lenkte am 28.05.2024 gegen 17:30 einen Pkw auf der Drautal Straße B100 im Freilandgebiet von Rasdorf, Gemeinde Greifenburg, Bezirk Spittal/Drau in Fahrtrichtung Spittal/Drau. Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal, der mit seinem Pkw in dieselbe Richtung fuhr, prallte auf dem vor ihm langsam fahrenden bzw. aus bislang unbekannter Ursache stehenden Pkw der Irin. Durch den Aufprall fuhr der 23-jährige in den Straßengraben. Der Pkw der Frau wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert, woraufhin dieser frontal in einen aus Richtung Spittal/Drau kommenden Pkw, gelenkt von einem 59-jährigen Mann aus dem Bezirk Spittal prallte. Dessen Pkw wurde in den nördlichen Straßengraben geschleudert.
An den drei beteiligten Pkws entstand erheblicher Sachschaden bzw. Totalschaden. Die 72-jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades in das KH Spittal an der Drau verbracht. Die beiden anderen Lenker blieben unverletzt. Die Drautal Straße B100 war von 17:42 Uhr bis 19:35 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Im Einsatz befanden sich die FF Greifenburg, die Straßenmeisterei Greifenburg, der RD Greifenburg sowie die Polizei Steinfeld und die Polizei Greifenburg. Ein mit allen Lenkern durchgeführter Alkomatentest verlief negativ.

MEHR
28.05.2024
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall im Bezirk Hermagor



Eine 68-jährige Frau aus dem Bezirk Hermagor lenkte am 28.05.2024 gegen 15:00 Uhr ihren Pkw auf der Gailtal Bundesstraße B111, Höhe Obervellach, Bezirk Hermagor, in Richtung Hermagor. Am Beifahrersitz befand sich eine 84-jährige Frau, auf der Rückbank eine 87-jährige Frau. Plötzlich kam die Lenkerin aufgrund gesundheitlicher Probleme rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die Ecke eines Firmengebäudes.
Der Pkw wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam auf dem gegenüberliegenden Gehsteig zum Stillstand. Alle drei im Fahrzeug befindlichen Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und mussten zum Teil mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Verletzten wurden nach notärztlicher Erstversorgung mit der Rettung in das LKH Villach sowie die 87-jährige mit dem Rettungshubschrauber C7 in das LKH Klagenfurt verbracht. Die Gailtal Bundestraße war für einen Zeitraum von 40 Minuten gesperrt. Ein mit der Lenkerin durchgeführter Alkotest verlief negativ.

MEHR
28.05.2024
Sprechstunde mit Behindertenanwältin Steger in Lienz

Die Behindertenanwältin für Österreich, Christine Steger kommt nach Lienz. Steger war Vorsitzende des Monitoring-Ausschusses zur Überwachung der UN-Behindertenrechtskommission und ist seit März 2023 die erste Behindertenanwältin Österreich. Am kommenden Freitag gibt es die Möglichkeit im Rahmen einer Sprechstunde Anliegen persönlich vorzubringen und Fragen zu stellen. Freitag, 31. Mai 2024 von 13 bis 15 Uhr im Stadtlabor Lienz (neben Liebburg) Anmeldung: office@behindertenanwalt.gv.at oder Tel. 0800 80 80 16

MEHR
28.05.2024 - 
2 Kommentare
In Tristach entstehen Laubwaldinseln

In einem Waldstück an der Dolomitenstraße in Tristach entstehen Laubwaldinseln. Die Aufforstungsarbeiten werden vom Tourismusverband Osttirol unterstützt. Das Projekt ist Teil der Initiative „Klimafitter Bergwald" und wird vom Landesforstdienst Tirol koordiniert und zusammen mit dem Maschinenringservice Tirol umgesetzt. Wald zukunftstauglich gestalten Ziel ist es, den heimischen Wald in Hinblick auf den Klimawandel zukunftstauglich zu gestalten. Die Aufforstungsfläche in Tristach wurde mit „Laubholzinseln“ bestehend aus Stieleiche, Winterlinde, Vogelkirsche, Spitzahorn und Bergulme bepflanzt und entspricht somit der natürlichen Waldgesellschaft in diesem Gebiet. Verwendet wurden ausschließlich Topfpflanzen aus dem landeseigenen Forstgarten in Nikolsdorf. Ein gesunder Waldbestand im Bezirk ist wesentliches Element für das Naturerlebnis unserer Gäste, sagt TVB Obmann Franz Theurl, in Anbetracht der schwierigen Situation durch den massiven Borkenkäferbefall, sei auch der TVB Osttirol gefordert.

MEHR
28.05.2024
Den Alltag meistern - Demenz Praxistag 2024

Am 15. Juni veranstaltet die Selbsthilfe Tirol in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt wieder den Praxistag Demenz. Bereits zum dritten Mal werden Workshops und Vorträge rund um das Thema Demenz angeboten. Mit dabei sind unter anderem das Erlernen von Kommunikationsmethoden, Selbsterfahrungen von Betroffenen sowie das Besprechen rechtlicher Fragen. Der Demenz Praxistag findet am 15 Juni in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt in Lienz statt, Anmeldungen sind bis zum 7. Juni möglich. Mehr zum Thema auf selbsthilfe-osttirol.at

MEHR
28.05.2024
Hochalpenstraße: Website Update für mehr Sicherheit

Die Website www.grossglockner.at hat ein Update erhalten. Wie die Großglockner Hochalpenstraßen AG in einer Aussendung informiert legt die neu gestaltete Seite dabei vor allem Wert auf Sicherheitsinformationen. Besucher finden etwa im signalgelben Bereich sofort aktuelle Informationen zur Befahrbarkeit, ob die Straße gesperrt oder geöffnet ist, ob Teilabschnitte gesperrt sind oder welche Fahrzeugkategorien betroffen sind. Neu ist die detaillierte Erklärung der Gründe für Sperrungen. Diese präziseren Informationen sollen die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer erhöhen. Webcams entlang der Straße bieten Live-Bilder der aktuellen Wetterlage. Auch die Websites der Nockalmstraße, Villacher Alpenstraße, Gerlos Alpenstraße und Krimmler WasserWelten wurden modernisiert und mit Sicherheitstools ausgestattet.

MEHR
28.05.2024
Venus Awards - Designagentur studio20four Ausgezeichnet

Die Designagentur „studio20four“ aus Lienz konnte bei den diesjährigen CCA-Venus-Awards erneut Erfolge verbuchen und sicherte sich vier Auszeichnungen, darunter Bronze für das Projekt „Osttirol Online“ (Tourismusverband Osttirol). Weitere Shortlist Auszeichnungen gab es in der Kategorie Illustration (Gugganig Immobilien) und Corparte Branding (Attic Film) Darüber hinaus wurde die Agentur als „Creative Lead Tirol“ geehrt. Die jährlich vom Creativ Club Austria (CCA) vergebene Venus gilt als der „Oscar der Kreativwirtschaft“. Bei der diesjährigen Preisverleihung bewerteten rund 170 Juroren fast 1.680 Einreichungen in 15 Hauptkategorien, von denen etwa 26 Prozent die Shortlist erreichten. Lukas Nöckler-Wimmer, Creative Director und Gründer von studio 20four, zeigte sich begeistert über die Ehrungen, die die harte Arbeit und das Engagement seines Teams würdigen. Die Agentur hat sich auf innovative Designlösungen spezialisiert und stärkt mit ihren Erfolgen den Ruf Osttirols als kreativen Hotspot.

MEHR

    Aktuelle Lokalnachrichten



 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


Baby und Hochzeit

Wir trauern um...

Christine Tegischer

77
 Jahre
St. Veit in Defereggen

Gabriel Berger

79
 Jahre
Prägraten

Hans Binder

76
 Jahre
Oberlienz

Stefanie Gomig

82
 Jahre
Oberlienz
ZU DEN TODESFÄLLEN

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!