Osttirol Online


21.07.2024
Waldbrand in Kals am Großglockner



Vermutlich aufgrund eines Blitzschlages am 18. Juli 2024 kam es am 21. Juli 2024 gegen 09:30 Uhr zu einem Brandgeschehen im Bereich der sogenannten "Kehrenleite" im Gemeindegebiet von Kals am Großglockner. Aufgrund des unwegsamen Geländes wurden die Löscharbeiten durch die Libelle Kärnten durchgeführt. Nach 26 Löschflügen konnte gegen 14:30 Uhr schließlich "Brand aus" gegeben werden. Vom Brand dürften ca. 100 Quadratmeter Waldfläche betroffen gewesen sein. Im Einsatz standen: die Freiwilligen Feuerwehren Kals am Großglockner, Matrei in Osttirol, Huben und Nikolsdorf mit insgesamt ca. 70 Einsatzkräften, ein Tankanhänger der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.G. mit 2 Personen, der Bezirksflugdienst mit 5 Personen, die Besatzung der Libelle Kärnten und die Polizei Matrei in Osttirol mit 2 Beamten.

MEHR
21.07.2024
Erfolgreiche Staatsmeisterschaft für Osttiroler Ranggler

Ideale Bedingungen herrschten am Samstagnachmittag beim Ranggeln im Eisstadion Virgen. Beim Heimbewerb der Osttiroler Ranggler (Union Matrei) wurden neben dem Preisranggeln auch die Österreichischen Staatsmeisterschaften ausgetragen. Rund 110 Ranggler aus dem Alpenraum sind angetreten. Jugendstaatsmeister kommt aus Osttirol Der 16jährige Matthäus Gander holte nach seinem erfolgreichen Comeback aus der Verletztungspause souverän den Sieg in der Jugendklasse und ist damit Jugend-Staatsmeister im Ranggeln. Er konnte sich im Finale gegen Teamkollege Simon Lang durchsetzen, der damit Vizestaatsmeister wurde. Ebenfalls einen Vizestaatsmeistertitel erkämpfte Gabriel Mariner in der Schülerklasse und Philip Holzer erreichte in der Allgemeinen Klasse Platz Drei. Trainer und Sektionsobmann Franz Holzer von der Union Matrei konnte eine sehr erfreuliche Bilanz ziehen:

MEHR
21.07.2024
Kreisverkehr in Tristacher Straße ist jetzt gekennzeichnet

Der Kreisverkehr in der Tristacher Straße ist jetzt offiziell beschildert. Bisher war der Kreisverkehr bei der neuen Draubrücke südlich des Lienzer Mobilitätszentrums nicht als solcher anerkannt, aufgrund des zu engen Radius. Ende April hat Bürgermeisterin Elisabeth Blanik über die Genehmigung der Bezirkshauptmannschaft Lienz informiert. Jetzt wurde der Bauzaun in der Mitte des Kreisels entfernt und Verkehrsschilder angebracht, die den Kreisverkehr auch als solchen kennzeichnen. Achtung: neue Verkehrsregeln! Damit gelten nun auch die Verkehrsregeln für Kreisverkehr. D.h. VerkehrsteilnehmerInnen im Kreisverkehr haben Vorrang, Einfahrende müssen warten. Bisher galt hier die Rechtsregel (was allerdings vielen nicht bewusst gewesen sein dürfte), der Bauzaun in der Mitte sollte vom Geradeaus-Durchfahren abhalten. Jetzt wird man sich vermutlich eine neue Gestaltung der Kreisverkehrs-Insel überlegen.

MEHR
21.07.2024
Nachgedacht Franz Obererlacher

Nachgedacht, Gedanken zum Tag mit Franz Obererlacher vom 21.07. - 27.07.

MEHR
21.07.2024
Sicheres Baden: Wichtige Tipps und Regeln

Sicherheitslandesrätin Mair ruft gemeinsam mit der Wasserrettung Tirol zur Vorsicht beim Baden auf Die Badesaison ist bereits voll im Gange und zahlreiche Schwimmbäder, Fließgewässer und Badeseen mit bester Wasserqualität laden zum Verweilen ein. Das Badevergnügen ist jedoch auch mit Gefahren verbunden – immer wieder kommt es zu Unfällen. Tirols Sicherheitslandesrätin Astrid Mair nimmt dies zum Anlass, um einmal mehr gemeinsam mit der Wasserrettung Tirol, die für die Sicherheit an und in Gewässern sorgt, auf die wichtigsten Baderegeln und Verhaltenstipps aufmerksam zu machen. Factbox: Erweiterte Baderegeln der Österreichischen Wasserrettung Nie mit trockenem oder verschwitztem Körper ins Wasser springen (Hitze – Kälteschock) – zuerst langsames Abkühlen von Beinen, Armen, Oberkörper! Nie mit vollem Magen ins Wasser gehen (Überlastung des Herzens)! Bei Gewitter (Gefahr eines Blitzschlags), beginnender Dunkelheit (Gefahr der Orientierungslosigkeit) und hohem Wellengang (Soggefahr) aus dem Wasser gehen! Nie in unbekannte Gewässer springen (Gefahr von Pfosten, großen Steinen, Wasserpflanzen)! Nie in überfüllte Becken springen (Verletzungsgefahr anderer Badegäste)! Nie andere ins Wasser tauchen, stoßen oder unterschwimmen (Schockgefahr)! Nie schwimmen oder baden bei Wassertemperaturen unter 16 Grad oder wenn man friert (Unterkühlung)! Nie zu weit hinausschwimmen (an den Rückweg denken)! Verunreinigte Gewässer meiden (Infektionsgefahr)! Schiffs- und Bootsverkehrsstrecken meiden (Gefahr von Schraubensog oder Ruderschlägen)! Sicherheitsabstand von Wasserfällen, Stauanlagen und Stromschnellen einhalten (Soggefahr)! Strudel oder Wasserwirbel bergen Todesgefahr (keine Panik oder Befreiungsversuche, ruhig mitgehen lassen – Gegenzug treibt wieder nach oben)! Bei Krampf in Armen oder Beinen sofort in Rückenschwimmlage (Ruhe bewahren, Krampflösung durch Anziehen der Glieder oder kraftvolle Bewegungen)! In „Eiskalt-Strömung” tief Atem holen und schnell durchschwimmen! Weiterführende Informationen und Tipps zu Wasseraktivitäten für alle Jahreszeiten sind auf der Website der der Österreichischen Wasserrettung zu finden

MEHR
21.07.2024
Lesachtal: Mann baut Unfall bei Spritztour



Am 21.07.2024 gegen 01.00 Uhr nahm ein offensichtlich alkoholisierter 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor in St. Jakob im Lesachtal, Gemeinde Lesachtal, Bezirk Hermagor, einen vor einer Wohnung unversperrt abgestellten PKW unbefugt in Betrieb. Der Schlüssel für das Fahrzeug befand sich im Inneren des PKW.
Mit dem PKW fuhr er anschließend auf der Gailtal Straße (B 111) in Richtung Liesing.
Nach der Podlaniger Brücke, Gemeinde Kötschach-Mauthen, prallte er in einer scharfen Linkskurve mit der linken Fahrzeugseite gegen eine Betonmauer und kam am linken Fahrstreifen zum Stillstand. Am Fahrzeug entstand dadurch schwerer Sachschaden und es war nicht mehr fahrbereit.
Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt und verständigte selbst die Polizei.
Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest verlief positiv. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.
Er wird der Staatsanwaltschaft und der Behörde angezeigt.

MEHR
20.07.2024
Matrei: Mure beschädigt größte Trinkwasserleitung

In Matrei hat eine Mure die größte Wasserquelle -die Goldriedquelle- gekappt, und auch die Zufahrt zur Quellfassung beschädigt. Die Mure ist in der Nacht auf Freitag abgegangen. Trinkwasserversorgung gewährleistet Die Trinkwasserversorgung für die Gemeinde Matrei ist aber trotzdem gewährleistet, versichert Bürgermeister Raimund Steiner im Radio Osttirol Interview.

MEHR
20.07.2024
B108: Motorrad-Lenker um 80 km/h zu schnell unterwegs



Am 20.07.2024 gegen 11:00 Uhr, wurde im Zuge von Geschwindigkeitsmessungen auf der B108 in St. Johann im Walde, ein von einem 43-jährigem deutschen Staatsbürger gelenktes Motorrad mit 180 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wurde das Motorrad des Deutschen beschlagnahmt bzw. wurde dem Mann der Führerschein vorläufig abgenommen.

MEHR
20.07.2024
Gedenkfeier 80 Jahre nach Bluttat auf der Promos Alm

Am 21. Juli jährt sich zum 80. Mal die Bluttat auf der Promos Alm. Weitgehend unbekannt bei uns ist das Massaker, das italienische Faschisten und Wehrmachtsoldaten im Sommer 1944 auf den Almen südlich des Plöckenpasses angerichtet haben. Der Verein „Erinnern Gailtal“ und die Sektion Obergailtal-Lesachtal des Österreichischen Alpenvereins, lädt jedes Jahr zu einer grenzüberschreitenden Wanderung ein, um den Opfern zu gedenken. Näheres zur Wanderung am Sonntag, 21. Juli 2024 finden Sie hier Christine Brugger hat mit Hannes Guggenberger gesprochen:

MEHR
20.07.2024
Obere Altstadt Lienz: 20 Jahre gemeinsam am Erfolgsweg

Im Juli 2004 - vor 20 Jahren konnte die neu gestaltete Rosengasse in Lienz den Fußgängern übergeben werden. Das war der erste Abschnitt in der Neugestaltung der Oberen Altstadt. Der Verein, dem rund 50 Anrainer, HausbesitzerInnen und Geschäftsleute angehören, feiert das 20jährige Bestehen und ist Vorreiter und Vorbild zugleich. Für die erfolgreiche Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung wurde Lienz bereits mehrfach ausgezeichnet.  

MEHR
20.07.2024
Elementarereignis im Kärntner Drautal



Im Gemeindegebiet von Berg/Drau, im Bereich der Emberger Alm sowie im Gemeindegebiet von Greifenburg, im Bereich Radlach und Hauzendorf, Bezirk Spittal/Drau, kam es nach einem starken Gewitter zu mehreren Vermurungen bzw. Hangrutschungen und zu einem Stromausfall durch umgestürzte Bäume. Die Aufräumarbeiten auf der Gemeindestraße in Richtung Emberger Alm wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Berg/Drau durchgeführt. Diese stand mit zwei Fahrzeugen und 16 Männern sowie mit Unterstützung eines Baggers im Einsatz. Der Stromausfall dauerte von 18:13 Uhr bis 22:25 Uhr und es waren ca. 1200 Haushalte betroffen. Die Stromversorgung konnte vom Störungsdienst der Kärnten Netz GmbH behoben werden.

MEHR
19.07.2024
Arbeitsunfall in Abfaltersbach



Am 19.07.2024 gegen 17:30 Uhr war eine 59-jährige Österreicherin mit Reinigungsarbeiten in einem Gewerbebetrieb in 9913 Abfaltersbach beschäftigt. Sie verwendete dabei einen Reiniger, welcher in einer 0,75 l-Sprühflasche enthalten war, um Kleber zu entfernen. Aus Versehen bekam sie einen Sprühstoß ins Gesicht und ins linke Auge. Sie holte sofort Hilfe und das Auge wurde gleich mit einem geeigneten Mittel mehrmals gespült. In weiterer Folge wurde die Verletzte von einem Notarzt und der Rettung Sillian verarztet und schließlich mit dem Notarzthubschrauber in die Augenklinik Klagenfurt geflogen. Der Verletzungsgrad ist derzeit unbestimmt.

MEHR
19.07.2024
Umfrage: Wo finden Sie Abkühlung an heißen Tagen?

Was schätzen Sie am Sommer? Schwimmen, Eisessen, Wandern, Radfahren, und abends lange draußen sitzen... der heurige Sommer hat lange gebraucht, um in Schwung zu kommen. Doch wenn die Sonne vom Himmel brennt, ist jetzt wieder Abkühlung gefragt. Boris Knorr hat sich für Radio Osttirol in der Lienzer Innenstadt umgehört: Was gehört zum 

MEHR
19.07.2024
Nationalpark-Volontäre im Einsatz für die Natur

Im Nationalpark Hohe Tauern sind im Sommer auch Volontäre im Einsatz. Bei einem 10wöchigen Praktikum unterstützen die Studierenden die Nationalpark-Ranger und begleiten wissenschaftliche Arbeiten im Nationalpark. Christine Brugger hat mit den vier Teilnehmern am diesjährigen Volontärprogramm gesprochen:

MEHR
19.07.2024
Motorradunfall auf Großglockner Hochalpenstraße



Am 19.07.2024 gegen 10:40 Uhr lenkte ein 22-jähriger Mann aus Deutschland sein Motorrad auf der Großglockner Hochalpenstraße-Gletscherstraße von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe kommend in Richtung Guttal, Gemeinde Heiligenblut, Bezirk Spittal an der Drau. Aufgrund eines zu starken Beschleunigungsvorganges aus der Kehre 1 (Pfandlschartenbach) rutschte das Heck des Motorrades nach links weg und der 22-jährige kam zu Sturz.
Er wurde von einem Ersthelfer des Streckendienstes der Großglockner Hochalpenstraßen AG erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung Winklern ins Bezirkskrankenhaus Lienz verbracht. Ein Alkovortest verlief negativ.

MEHR
19.07.2024
Sicherheitstipps für ein "reisefittes" Handy

Für viele ist das Handy auch im Urlaub unverzichtbar: Buchungsapp, Navigation, Bezahlfunktion, Fotokamera, Unterhaltung und natürlich die Kontaktmöglichkeit mit den Daheimgebliebene, usw. Bezirksinspektor Andreas Wilhelmer vom BPK Lienz hat Tipps für mehr Sicherheit rund ums Smartphone auf Reisen gesammelt: Sichern Sie ihre Daten regelmäßig mittels Backups Nutzen Sie sichere Gerätecodes oder biometrische Merkmale zum Entsperren Deaktivieren Sie Bluetooth und WLAN, wenn Sie es nicht brauchen Aktivieren Sie „Mein iPhone finden“ bzw. „Mein Gerät finden“ um Ihr Gerät orten zu können Setzen Sie sich ein geeignetes Daten- bzw. Gebührenlimit Über Kostenfallen, Probleme mit der Datensicherheit und darüber, wo das eu-weite Datenroaming nicht gilt, hat Karin Stangl mit Bezirksinspektor Andreas Wilhelmer gesprochen:

MEHR
19.07.2024
Mehrere Murenabgänge auf Felbertauernstraße



Am 19.07.2024, gegen 0015 Uhr, lösten sich in Matrei in Osttirol mehrere kleine Muren und ergossen sich auf die B108, Felbertauern Straße. Es kamen dabei keine Personen oder Sachen zu Schaden. Die leichten Vermurungen konnten von der FFW Matrei iO und Mitarbeitern der Felbertauern AG beseitigt werden. Es war keine Straßensperre notwendig.

MEHR

    Aktuelle Lokalnachrichten



 

Osttirols ausführlichste Wettervorhersage

...von den besten Wetterexperten Osttirols

 

 

MEHR


Baby und Hochzeit

Wir trauern um...

Domenico Casale

62
 Jahre
Heinfels

Wolfgang Unterweger

62
 Jahre
Lienz

Emmerich Walder-Moosmann

63
 Jahre
Außervillgraten
ZU DEN TODESFÄLLEN

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!