Aktuelle Wintermode-Trends, ideal für die Après-Ski-Party - Osttirol Online


Aktuelle Wintermode-Trends, ideal für die Après-Ski-Party

 

Was macht noch mehr Spaß als Skifahren? Ganz klar: Beim Après-Ski findet der sportliche Tag seinen geselligen Abschluss. Im Winterurlaub sollte man sich den angesagten Partyspaß keinesfalls entgehen lassen. Die Wintermode 2020 bietet eine gute Ausgangsbasis, um das perfekte Outfit für die Après-Ski-Party zu finden.

 

Das große Après-Ski-Vergnügen kann direkt nach dem Skilaufen in einer Hütte stattfinden, aber auch viele Clubs und Hotels in den Skigebieten sind auf Partygäste eingerichtet. Sogar in zahlreichen Städten, die weiter entfernt von den Regionen mit der weißen Pracht liegen, finden verstärkt Après-Ski-Partys statt. Kein Wunder, denn die Faszination des Skifahrens und Snowboardens ist einfach unwiderstehlich - und in der Verbindung mit Musik und Alkohol lässt die ausgelassene Stimmung nicht lange auf sich warten! Bleibt nur die Frage nach dem perfekten Outfit für die Après-Ski-Party - nachfolgend finden interessierte Partygäste Tipps und Trends!

 

Direkt von der Piste zur Party - oder erst nach einem Zwischenstopp in der Unterkunft?

 

Nach der letzten Abfahrt, wenn Liftschluss ist, beginnt die fröhlichste Zeit des Tages. Jetzt ist Feiern angesagt! Man unterscheidet zwischen mehreren Arten von Après-Ski-Partys, danach richtet sich auch das passende Outfit. Beim Kauf von Wintermode ist es zudem sinnvoll, sich für Mode zu entscheiden, die vielseitig tragbar ist. Also nicht nur für den Sport oder für die anschließende Party, sondern auch im Alltag, im Job oder zu Hause. Sweatshirts und Sweatjacken sind ideale Kombipartner, die zu vielen Anlässen getragen werden können. Zudem eignen sich genau diese Kleidungsstücke ideal für den Zwiebellook, der im Winter besonders praktisch ist. Wenn also die Party direkt nach dem Skilaufen stattfindet, tauscht man einfach den Anorak gegen eine bequeme Sweatjacke. Ist die Partylocation dagegen in einem Club geplant und bleibt zwischendurch Zeit für ein aufwendigeres Styling, sollte der Fokus trotzdem auf einer sportlich-legeren Optik liegen.

 

Wintermode und Après-Ski-Mode für die Curvy Woman

 

Mode aus Sweatstoffen ist für die kalte Jahreszeit perfekt geeignet. Sweatshirts und Sweatjacken sind zugleich warm und bequem. Die Konfektionsgröße ist übrigens nebensächlich, denn aktive, sportliche Frauen stehen zu ihren Formen und finden selbstbewusst ihren eigenen Stil. Plus Size Models zeigen, dass Figurtypen und -formen sehr vielfältig sind und sogar wesentlich realistischer als Models mit Size Zero.

 

Mit schicker Wintermode ist ein toller Auftritt beim Après-Ski garantiert! Winterjacken, die für den Sport und zum Feiern geeignet sind, findet man in vielen Variationen. Jacken aus Sweatstoffen bieten den Vorteil, dass sie an wärmeren Tagen als Outdoor-Jacke getragen werden können. Wenn der Winter knackig-kalt ist, passt eine Sweatjacke auch sehr gut unter eine Steppjacke oder einen Mantel.

 

Weitere Jackentypen und modische Details, die in der Wintermode 2019 topaktuell sind:

 

- Jacken aus modernen High-Tech-Stoffen, die jede Witterung mitmachen

- Daunenjacken und Steppjacken, optimal geeignet für sehr kalte Tage

- Wendejacken, so entstehen im Handumdrehen zwei verschiedene Looks

- Jacken aus Kunstpelz, sehr attraktiv beim Après-Ski

 

Neben den funktionalen Eigenschaften einer guten Winterjacke (warm, winddicht, eventuell wasserdicht) spielt die Farbe eine wichtige Rolle. Winterjacken dürfen auffallen und müssen keineswegs grau oder schwarz sein, auch wenn diese Farbtöne praktisch nie aus der Mode kommen. Wie wäre es zur Abwechslung mit einer interessanten Rotnuance, einem frechen Türkis oder sanftem Grün? Auch Beerentöne machen sich sehr gut und bringen modischen Pep in die Wintermode.

 

Kombipartner für die Winterjacke beim Après-Ski und zu anderen Anlässen

 

Mehrere Schichten übereinander sind im Winter immer ratsam. Der sogenannte Zwiebellook lässt sich ganz nach Belieben gestalten. Mit der Reihenfolge T-Shirt - Pullover oder Cardigan - Outdoor-Jacke ist man für alle Temperaturen bestens gerüstet. Pullover mit Norwegermuster oder von der Trachtenmode inspirierte Oberteile passen gut zum Outfit für eine Après-Ski-Party. Je nach Wetterlage eignen sich dazu Thermohosen, Jeans oder Jeggings. Beinstulpen aus Strick wirken sportlich und halten warm.

 

Für Après-Ski-Events dürfen Accessoires mit sportlichem Charakter nicht fehlen. Eine Skibrille oder Sonnenbrille, lässig ins Haar geschoben, sieht gut aus. Schal, Mütze und Handschuhe können die Wirkung unterstreichen, allerdings nur dann, wenn die Party überwiegend im Freien stattfindet - man möchte ja nicht zu sehr ins Schwitzen geraten!

 

Wintersport und Après-Ski

 

In den bekannten, renommierten und mondänen Wintersportorten hat das ausgelassene Feiern am Ende eines sportlichen Tages einen besonderen Stellenwert. Aber auch in kleineren Orten und Bergdörfern lebt diese Tradition. Der Ursprung der Après-Ski-Partys liegt in Frankreich. In den französischen Skigebieten ist es schon viele Jahrzehnte lang üblich, den Skitag gesellig ausklingen zu lassen. Im Lauf der Zeit verbreitete sich der Brauch auch in anderen Wintersportregionen. In Osttirol kann man beispielsweise rund um Lienz oder im Großglocknergebiet spannende Tage am Berg verbringen und danach fröhlich feiern. Aber Achtung: Alkohol sollte, wenn möglich, erst nach der letzten Abfahrt genossen werden. Party machen und Skifahren ist kein Widerspruch - gute Tipps für die Sicherheit gibt es hier!

 

 

Autor: L. Hartreich 

Eingestellt am 07.01.2020

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!