Pia Seidl (Obermillstatt) - Osttirol Online


Pia Seidl (Obermillstatt)

Eingestellt am 05.02.2021

Ihre Hände tun gut!

Pia Seidl (38) hat sich seit 2015 den Massagen verschrieben. Als medizinische Masseurin, Thai Yoga Massage Practitioner, Kursleiterein für Baby- und Kindermassage sowie Dipl. Sportmasseurin ist sie seit 2020 im 4er Damen-Team der Entspannungsoase und Akademie „silence4you“ in Spittal tätig. Pia Seidl lebt mit ihrem Lebensgefährten in Obermillstatt.

OVT: Frau Seidl, sind eigentlich Massagen in der Zeit der Krise gefragter? Sie bringen ja einen Entspannungseffekt mit sich!

Pia Seidl: Die Menschen haben wieder mehr Bewusstsein für die Bedeutung der Gesundheit. Durch die Unsicherheiten durch die reduzierten Kontakte mit Umwelt und Gesellschaft, und durch die Auseinandersetzung mit dem Leben an sich wird vielen bewusst, dass sie den Bedürfnissen des Körpers und der Seele viel mehr Zeit und Aufmerksamkeit widmen sollten. Andererseits haben viele Leute Respekt vor so engem Kontakt mit anderen Menschen, auch wenn es sich um personenbezogene Dienstleistung oder Therapie handelt.

 

Was war für Sie einst Auslöser, den Beruf der Masseurin zu ergreifen?

Ich bin ausgebildete Wirtschafts- und Sozialwissenschafterin. Ich war schon in meiner Studienzeit nicht ganz erfüllt vom Inhalt der Ausbildung und habe meine Wahlfächer im Bereich der Sozialwissenschaften gewählt und zusätzlich Fächer im Bereich der Geisteswissenschaften belegt. Nach neun Jahren Erfahrung in der Privatwirtschaft habe ich verstanden, dass ich einen anderen Weg einschlagen muss, damit ich meinen Beruf auch als Erfüllung erleben kann. Die Massage hat mich aus eigener Erfahrung immer sehr interessiert und mich hat fasziniert, welche positiven Effekte sie auf die körperliche und seelische Gesundheit hat. So habe ich beschlossen, eine zweite Berufsausbildung anzugehen.

 

Wie würden Sie unseren Lesern ihre unterschiedlichen Massagen kurz erklären?

Die Körperarbeit ist so vielseitig, das ist das Spannende daran. Die klassische Massage, die mit Öl durchgeführt wird, hat einen sehr entspannenden Effekt. Mir ist besonders aufgefallen, dass viele Menschen die Berührung als so wohltuend und notwendig empfinden. Die Lymphdrainage hat eine sehr gute entstauende Wirkung. In der Therapie wird sie vor allem nach Operationen oder bei Beschwerden mit Ödemen eingesetzt. Im gewerblichen Bereich zielt sie auf eine reinigende und immunologische Wirkung ab. Die Thai Yoga-Massage, die auf einer bequemen Matte am Boden durchgeführt wird, ist eine kräftige und dynamische Behandlung. Die Akupressur, Dehnungen und passives Yoga haben einen ganzheitlichen und harmonisierenden Effekt. Ich mache auch Babymassage. Darauf bin ich sehr stolz und ich freue mich riesig auf diese neue Aufgabe. Es war eine meiner ersten Ausbildungen, die ich absolviert habe und erst jetzt darf ich mich dieser spannenden Herausforderung widmen. Mütter oder Väter werden in der Gruppe angeleitet, ihre Babys in einem geschützten Raum zu massieren. Beide, Eltern als auch Babys, lernen dabei sehr vieles und können eine ungeteilte Aufmerksamkeit genießen.

 

Sie bilden sich auch ständig weiter.

Ich bin seit Dezember 2020 in Ausbildung zur Heilmasseurin und werde hoffentlich Mitte des Jahres absolvieren. Es macht Freude und ich habe eine sehr wertvolle Aufwertung meiner Ausbildung. Akupunktur ist ein großer Schwerpunkt, wo ich viel neues Wissen erhalte. Worauf ich auch gerne einen Fokus legen möchte ist die Hydro- und Thermotherapie. Kneippkuren z.B. sind sehr vielseitig einsetzbar und erzielen große Erfolge in der Regeneration und Heilung. Und unsere Umgebung mit den Bergen und Seen bietet uns dafür die besten Plätze. Jeder kann das ganz einfach selbst durchführen. Ich möchte die Menschen dazu animieren, sich dieser großartigen Therapieform zu öffnen. Weiters interessiere ich mich auch noch für die Frauenheilmassage. Aber eins nach dem anderen.

 

Wann ist eine Massage denn am effektivsten? Man hört immer wieder, dass „kräftige Hände“ von vielen geschätzt werden.

Ja, es gibt wirklich Menschen, die brauchen eine hohe Druckintensität bei der Behandlung. Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, individuell auf jede Person einzugehen. Jeder von uns ist anders und jeder von uns hat unterschiedliche Bedürfnisse. Je nach Anforderung und Therapieform ist auch eine unterschiedliche Druckintensität angezeigt und so kann man nicht pauschal sagen, eine sanfte Massage sei nicht effektiv. Oft führt eine zu hohe Intensität auch zu einem nicht erwünschten Ergebnis.

 

Mit welchen Problemen kommen nun Patienten meist zu Ihnen? Zählt zum Beispiel das „Kreuz mit dem Kreuz“ zu den Favoriten?

Ja, Probleme in der Lendenwirbelsäule sind sehr häufig. Ebenso wie Probleme in der Halswirbelsäule. Viele Krankheitsbilder gehen mit den Gegebenheiten des Berufsbilds einher. So sind z.B. Probleme mit der Halswirbelsäule oft auf langes Sitzen oder PC-Arbeit zurückzuführen. Wie schon erwähnt steht aber auch oft das Bedürfnis nach Berührung und Geborgenheit im Vordergrund.

 

Gehen Sie übrigens auch selber mal zu einer Kollegin oder zu einem Kollegen?

Ja! Ich bin vor meinen Umzug nach Kärnten im Oktober 2019 - ich bin gebürtige Halleinerin - sehr regelmäßig zur Massage gegangen. Nach einer langen Durststrecke habe ich dann endlich im Herbst letzten Jahres eine Klangmassage bei meiner Kollegin Romana Hauptmann genossen.

 

Welchen Wunschtraum möchten Sie sich privat nochmals erfüllen? Irgendwann mal nach Corona eine Weltreise oder doch ganz was anderes?

Ich bin schon viel gereist in meinem Leben. Unsere letzte größere Reise in Südamerika haben mein Freund und ich mit dem Rad gemacht. Das war eine schöne Erfahrung, die ich gerne wiederholen möchte. Aber ich begreife immer mehr die Schönheit und Einzigartigkeit unseres Landes. Die Liebe zur Natur kann ich auch direkt vor meiner Haustüre ausleben. Und jetzt gibt es für mich und meinen Partner den großen Traum einer Familie.

 

Und wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?

Sehr gut! Es ist so schön, regionale Nachrichten zu lesen. Für uns besonders, nachdem wir noch nicht so lange hier leben, ermöglicht es uns, die Umgebung und die Menschen kennenzulernen. Vielen Dank für diese tolle Möglichkeit!

 

Kurz gefragt:

Beruf: Masseurin und Kursleiterin

Sternzeichen: Zwilling

Ich höre gern (Musik): Ambient, klassische und traditionelle Musik.

Leibgericht: Alles was mein Freund kocht und ganz besonders italienisch.

Lieblingstier: Meine Katzen Luna und Leo. Aber ich liebe alle Tiere.

Lebensmotto: Alles ist möglich.


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!