Katharina Ölschützer (Rennweg am Katschberg) - Osttirol Online


Katharina Ölschützer (Rennweg am Katschberg)

Eingestellt am 29.11.2019

Jung und gern in Vereinen aktiv

Katharina Ölschützer ist 22 Jahre – und mag das Vereinswesen. Seit sechs Jahren singt sie nämlich in der Katschtaler Sängerrunde und ist trotz ihres jungen Alters bereits im Vorstand des Vereins. Sie war von 2012 bis 2018 auch schon als junge Dame bei der Freiwilligen Feuerwehr Rennweg am Katschberg aktiv. Katharina Ölschützer lebt bei ihren Eltern Gabi und Hubert in Rennweg und hat zwei Geschwister.

OVT: Frau Ölschützer, was zieht Sie als jungen Menschen zu Vereinen? Was ist das Schöne daran?

Katharina Ölschützer: Vor allem das Beisammensein. Man lernt in den Vereinen so viele Menschen kennen und dadurch bilden sich auch viele neue Freundschaften. Mittlerweile bin ich bei der Katschtaler Sängerrunde sogar im Vorstand.

 

Warum sollten sich auch andere junge Menschen in Vereinen engagieren?

Weil Vereine eine Stütze im Leben sind, weil Engagement sich immer auszahlt und man in einer Gruppe viel mehr Spaß hat, als nur alleine.

 

Was zog Sie vor sechs Jahren zur Katschtaler Sängerrunde?

Unter anderem auch die Neugierde wie es in einem Chor so abläuft. Ich habe schon immer gerne gesungen und wollte auch die Erfahrung machen wie es ist, mehrstimmig zu singen. Natürlich lernt man auch viele neue Lieder, die man vorher gar nicht kennt.

 

Welchen Altersdurchschnitt hat euer Chor?

Der Altersdurchschnitt liegt bei der Katschtaler Sängerrunde so bei etwas über 40.

 

Woher kommt ihre Liebe zum Gesang? Welche Stimmlage singen Sie?

Ehrlich gesagt keine Ahnung, woher meine Liebe zum Gesang kommt. Ich würde sagen, das hat sich durch den Musikunterricht an den Schulen mit der Zeit einfach so entwickelt. Im Chor singe ich den „Alt“, also die tiefe Frauenstimme.

 

Sie waren auch bei der Rennweger Feuerwehr. Wie kam es dazu? Welche Erfahrungen konnten Sie dort machen?

Durch meinen Onkel kam ich damals zur Jugendfeuerwehr. Mit 15 bin ich dann der Freiwilligen Feuerwehr beigetreten. Die Kameradschaft und der Zusammenhalt, die ich dort kennenlernen durfte, sind mir auch heute noch sehr wichtig.

 

Worauf freuen Sie sich heuer noch besonders?

Auf unser Adventskonzert, welches wir heuer im Dezember mit dem Chor haben. Am 21. Dezember bei uns in Rennweg und am 22. Dezember in Malta.

 

Welchen Wunschtraum hätte Katharina Ölschützer privat noch?

Da fallen mir gleich zwei Wünsche ein, nämlich, einmal die „Wizarding World of Harry Potter“ in Orlando (USA) zu besuchen und die Gruppe „Coldplay“ noch mal live zu erleben.

 

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“ noch gern abschließend gefragt?

Der „Oberkärntner Volltreffer“ gefällt mir sehr gut. Ich finde es jede Woche aufs Neue spannend ihn zu lesen.

 

Kurz gefragt

Beruf: Chorvorständin, Sängerin und Einzelhandelskauffrau

Sternzeichen: Löwe

Ich schaue gern (TV, Film): alle möglichen Serien und Filme

Ich esse gerne: Pizza

Lieblingstier: Katze

Lebensmotto: Bevor ich mich aufreg`, is es mir lieber Wurst!


1 Kommentar

Friedrich Hofko schrieb am 29.11.2019 13:10:
Du hast eine gesunde Lebenseinstellung und das mit deinem jugendlichen Alter. Weiter so und bleib froh. fh

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!