Árpád Hinrichs (Gmünd) - Osttirol Online


Árpád Hinrichs (Gmünd)

24.09.2021

Er ist auf den „Volltreffer“ gekommen

Der 13-jährige Árpád Hinrichs hat ein eher ungewöhnliches Hobby – er sammelt nämlich seit 2018 die wöchentlichen Ausgaben des „Oberkärntner Volltreffer“. Ungewöhnlich deshalb, da viele seiner Altersgenossen wohl mehr dem Smartphone, sozialen Medien und Internet zugetan sind. Árpád Hinrichs lebt seit 2016 mit seinen Eltern Pfarrer Mag. Dettmer Hinrichs und seiner Mutter, der Pfarrerin Lilla Hinrichs in Gmünd.

OVT: Árpád, warum sammelst du „Oberkärntner Volltreffer“? Was war der Auslöser?

Árpád Hinrichs: Zunächst war die „Fundgrube“ in den „Oberkärntner Volltreffern“ interessant und der Auslöser, weswegen ich mir zuerst die Zeitung schnappte, wenn sie zu Wochenbeginn ins Haus kam. Dann wurde ich allerdings mehr und mehr auf die Artikel aufmerksam, wo viel aus der Umgebung berichtet wird.

 

Sticht vielleicht irgendein „besonderes“ Exemplar im Lauf der Jahre für dich heraus?

Nein, denn jede Ausgabe ist für mich ein neues Highlight.

 

Apropos Exemplare: Wo bewahrst Du diese denn auf? Mittlerweile wird doch schon ein bisschen Platz dafür gebraucht werden!

Ich bewahre meine Zeitschriften in einer Klarsichtfolie auf. Danach kommen sie in einen Ordner mit der Aufschrift ,,Volltreffer, Von - Bis“.

 

Was sagen eigentlich deine Freunde zu deinem Hobby?

Meinen Freunden habe ich eigentlich noch gar nichts davon erzählt. Sie werden es wahrscheinlich erst durch dieses Interview erfahren.

 

Den „OVT“ gibt`s ja andererseits auch im Internet. Wie interessant findest du eventuell auch www.oberkaernten-online.at?

Die ist sicher interessant, aber ich bin sehr selten im Internet. Es ist schon was Anderes, etwas wirklich in der Hand zu halten – so wie eben eine Zeitung.

 

Apropos Zeitung: Was interessiert dich diesbezüglich noch?

Mich interessiert vor allem wie die Zeitung praktisch entsteht. Was dafür notwendig ist, wie sie gedruckt wird. Wer sucht die Artikel aus? Wer macht die Bilder?

 

Welchen Wunschtraum möchtest du dir vielleicht irgendwann erfüllen? Könntest Du dir bei deinem Hobby vorstellen mal Journalist zu werden?

Ich habe bereits fest vor, Journalist zu werden. Andererseits möchte ich aber auch Arzt und Jäger werden. Das werde ich aber erst entscheiden, wenn es an der Zeit ist.

 

Gern noch abschließend gefragt: Deine Mutter ist Ungarin aus Rumänien, Dein Vater Norddeutscher aus Oldenburg in Oldenburg. Wie viel „Oberkärntner“ steckt mittlerweile schon in Dir?

Eine ganze Menge, denke ich doch. Ich liebe das Maibaumkraxeln und darüber hinaus sind der Krampuslauf und Fasching in Gmünd jedes Jahr ganz wichtige Termine für mich. Auch konnte ich recht schnell Oberkärntnerisch reden und fühle mich ganz einfach hier sehr wohl.

 

Foto: Fotogeschäft Glanznig

 

Kurz gefragt

Beruf: Schüler

Sternzeichen: Wassermann

Ich höre gern (Musik): Schlager und Hits, auch ältere wie etwa „Mambo No. 5“ oder „ABBA“. Aber auch neuere Sachen, darunter unbedingt Andreas Gabalier. Und je nach Stimmung halt auch Anderes.

Ich esse gerne: Schweinsmedaillons als Hauptgericht, Sachertorte zum Dessert.

Lieblingstiere: Hai und Katze

Lebensmotto: Ist Gott für uns, wer kann gegen uns sein?


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!