Zum 50er ein neues Restaurant - Osttirol Online


Zum 50er ein neues Restaurant

Die Gemeinde Dellach / Drau investierte in ihr Naherholungsangebot. Das in die Jahre gekommene Restaurant beim Waldbad wurde neu errichtet und mit einem Festakt eröffnet.

Als „Goldrichtig“ lobte der Dellacher Bürgermeister Johannes Pirker die Entscheidung seines Amtsvorgängers Franz Kubin, vor 50 Jahren ein Schwimmbad mit Campingplatz zu errichten: „Zwischenzeitlich wird jede fünfte Nächtigung in Kärnten einem Campinggast zugeschrieben“. Das in die Jahre gekommene Restaurant wurde durch einen kompletten Neubau in ein modernes Restaurant mit Bistro verwandelt. Für die Planung zeichnet sich das Dellacher Planungsbüro Günter Mersich verantwortlich. Bereits im Frühjahr 2016 wurde die Entscheidung getroffen, in ein Restaurant zu investieren. Die Planungsphase dauerte gut ein Jahr. Im Oktober 2018 erfolgte schließlich der Spatenstich und am 14. März wurden die Pforten des Lokals für die neue Pächterin Melanie Wuggenig geöffnet. Die Investitionssumme für das Projekt betrug rund 740.000 Euro, wobei die Hälfte vom Land durch die Berg-Rad-Seen-Offensive finanziert wurde. LA Ferdinand Hueter betonte in seiner Festrede die Bedeutung von Investitionen und Kooperationen, denn nur ein Miteinander könne die Region stärken. Die Segnung nahm der Dellacher Pfarrer Mag. Josef Allmaier vor. Zum Abschluss stimmten die rund 130 Gäste gemeinsam das Kärntner Heimatlied an. Die Projektleiterin Sigrid Goldberger bedankte sich bei allen beteiligten Firmen und wünschten der neuen Pächterin eine gute Saison.  

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!