Weißensee präsentiert Sommerprogramm - Osttirol Online


Weißensee präsentiert Sommerprogramm

23 Programmpunkte mit über 80 Terminen wird es heuer im Naturpark Weißensee geben. Naturparkreferentin LR Sara Schaar, Bgm. Hans Jörg Kerschbaumer und Vize-Bgm. Franz Schier stellten das Sommerprogramm vor.

Die Themen reichen von „Krebsen und Sauriern“ bis hin zu „Altem Wissen neu interpretiert“. Der Naturpark Weißensee bietet dieses Jahr ein besonders umfangreiches Sommerprogramm, mit dem die unberührte Landschaft rund um den höchst gelegenen Badesee der Alpen erlebt und mit den Naturpark-Rangern erkundet werden kann. Das Angebot streift dabei verschiedene Themenbereiche – vom alten Wissen über Holzschnitzerei und Kräuterkunde bis zu Familienabenteuern wie Fish-watching, Kleintiertrekking und „Back to the roots“. Auch historische Aspekte werden dieses Jahr behandelt: vom „Lost place Tscherniheim“ bis zu den Spuren der Saurier am Weißensee reichen hier die Themen. Und wer immer schon einmal bei einem Artenschutzprojekt mitarbeiten wollte, kann dabei helfen den Edelkrebs im Weißensee aufzufinden. Auch wird es Inklusionswanderungen geben, wie zum Beispiel die Wanderung „Smaragdauge der Alpen“. „Im Focus der Naturpark Arbeit steht derzeit die Fertigstellung des ‚Slow Trails‘ Norduferweg. Der beliebtest Wanderweg wurde sicherer gestaltet und bietet mit neuen Rast- und Ausblickmöglichkeiten tolle Verweilplätze. Auch am Westufer möchten wir heuer noch den Rundwanderweg neu und barrierefrei gestalten“, so Vize-Bgm. Franz Schier (Weißensee). Bgm. Hans Jörg Kerschbaumer von der Gemeinde Stockenboi freut sich, „dass mit einem Leader-Projekt die Neugestaltung des Strandbades in Stockenboi in diesem Jahr erfolgen soll und damit verbunden auch der Seelehrpfad vom Parkplatz bis zum Strandbad mit neuen Stationen und barrierefreier Wegführung gestaltet wird.“

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!