Waldprojekt am Weißensee geplant - Osttirol Online


Waldprojekt am Weißensee geplant

Der „Naturpark Z“ – der „Naturpark der Zukunft“ heißt ein Programm für die beiden Naturparke Weißensee und Dobratsch, das mehrere Entwicklungen für die nächsten 15 Jahre vorsieht.

2021 wurde das Naturparkkonzept fertiggestellt, heuer stehen drei große Themen zur Umsetzung an: der Schutz der Natur- und Kulturlandschaft, der Bereich Bildung, Forschung und Schulen sowie Naturtourismus und die Partnerbetriebe“, erklärt Umweltreferentin LR Schaar, die heuer auch den Vorsitz der beiden Naturparke innehat. Umfangreiche Waldprojekte sollen in beiden Parken im Naturschutz-Bereich umgesetzt werden. „Am Weißensee werden in Kooperation mit der Familie Knaller vom Gralhof ein klimafitter Wald sowie ein ‚Naturwald‘ entstehen – in idealer Lage, denn Wanderwege führen um und durch den Wald. In dieses Projekt ist auch die Bezirksforstinspektion Spittal eingebunden“, verrät Schaar. Im Naturpark Dobratsch werden in jeder Naturpark-Gemeinde Informationsabende zu Naturschutz-Maßnahmen im Wald – gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer, der Bezirksforstinspektion Villach und BirdLife Kärnten – stattfinden. Die Kooperation mit Schulen und Kindergärten spielt 2022 ebenfalls eine große Rolle. Die Nachfrage nach den Ranger-Programmen sei trotz schwieriger Bedingungen wegen der Corona-Pandemie ungebrochen. 2022 soll auch die Initiative „Naturerleben für ALLE“ weitergeführt werden. Im Naturpark Weißensee ist unter dem Motto „Spielplatz der Natur“ die Errichtung von naturpädagogischen Kinderspielplätzen geplant, abgerundet durch spezielle Ranger-Programme.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!