Tanja zählt zu Österreichs Elite-Friseurinnen - Osttirol Online


Tanja zählt zu Österreichs Elite-Friseurinnen

Die erst 21-jährige Tanja Ranacher war bereits zwei Mal für den „Austrian Hairdressing Award“ norminiert, dem "Oskar der österreichischen Friseure".

Dass die Großkirchheimerin, die bereits seit Beginn ihrer Lehre in Lienz arbeitet und inzwischen auch in der Bezirksstadt lebt, Friseurin werden will, war ihr schon im Kindergartenalter klar. „Ich habe in jedes Freundschaftsbuch als Berufswunsch Friseurin eingetragen“, erzählt sie lachend. Dass ihr „nur“ Haare zu schneiden auf die Dauer zu wenig ist, erkannte sie auch bald. Sie liebte Lehrlings-Wettbewerbe, war zwei Mal bei Staatsmeisterschaften dabei und genießt bei jedem Bewerb aufs Neue die Herausforderung. Angefangen von der Idee zum Styling über die Vorbereitungen bis zum Herrichten der Frisuren. „Ich finde es auch immer wieder spannend zu sehen, was andere machen“, sagt sie.

Ranacher1Tanja Ranacher liebt die Herausforderung – am liebsten kunterbunt, wir hier beim Modell Desiree Geiger aus Lienz.

In nur 35 Minuten eine Brautfrisur zu stecken oder einem männlichen Modell einen Haarschnitt mit Styling zu verpassen - da ist neben dem handwerklichen Können auch Kreativität gefragt. Ein Talent, das die Stylistin zweifellos hat. Deshalb bekam sie vor zwei Jahren auch die Gelegenheit, am „Austrian Hairdressing Award“ in der Kategorie „Newcomer“ teilzunehmen. Dafür musste sie von zwei Modellen - ihr Bruder und ihre Freundin stellten sich zur Verfügung  - Vorher-Nachher-Fotos einschicken. Nicht nur das Styling musste passen, sondern auch Make Up und Outfit. Prompt erhielt sie trotz großer Konkurrenz eine Nominierung für den Preis und landete letztendlich auf Platz fünf. Auch im heurigen Jahr war Ranacher wieder nominiert, diesmal in der Kategorie „Damen Nord-West“.  Über ihre Platzierung unter den besten zehn Stylistinnen Österreichs ist die junge Friseurin sehr zufrieden.

„Aber man lernt nie aus“, sagt sie. Deshalb besucht sie Seminare in Nürnberg, holt Inspirationen in den sozialen Medien und ist immer wieder auf der Suche nach Modellen aller  Altersgruppen, die „Lust und auch Mut haben, sich mal auf was anderes einzulassen“. Diesen Mut, nämlich „sich abzuheben vom Standard und mehr aus sich herauszuholen“, hätte die leidenschaftliche Friseurin manchmal auch gerne bei ihren Kundinnen.

Ranacher2

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!