Noch freie Impftermine in Wolfsberg und Spittal - Osttirol Online


Noch freie Impftermine in Wolfsberg und Spittal

Klagenfurt und Villach sind an diesem Wochenende komplett, und St. Veit fast ausgebucht.

Bereits ausgebucht sind die Impftermine für dieses Wochenende in Klagenfurt und Villach – nur mehr wenige Restplätze gibt es in St. Veit. Alle Eingeladenen werden ersucht sich, so irgendwie möglich, für eine andere Impfstelle anzumelden. Derzeit sind noch Termine in Spittal und Wolfsberg frei. Wer sich dennoch für einen Platz auf der Warteliste entscheidet, und nicht kontaktiert wird, erhält in den nächsten Tagen eine neuerliche Benachrichtigung mit der Möglichkeit zur Anmeldung zu einem Termin.

In Warteliste eintragen

Für die Impfwilligen gilt zu beachten, dass niemand automatisch auf eine Warteliste gesetzt wird! Im Zuge der Anmeldung haben allerdings alle Eingeladenen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bestimmte Impfstelle und einen bestimmten Tag auf eine Warteliste zu setzen. Diesem Schritt vorzuziehen sei aber immer ein Termin in einer anderen Impfstelle – weil nur ein gebuchter Termin auch eine Garantie für eine Impfung am gewünschten Datum darstellt.

 Die zu Impfenden werden gebeten maximal 15 Minuten vor dem jeweiligen Termin bei der jeweiligen Impfstraße einzutreffen, um unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden.

Abstand zu 2. Impfung

Unterschiedliche Angaben zum Abstand zwischen den beiden Teilimpfungen sorgen immer wieder für Verunsicherung. Derzeit liegen bei Biontch/Pfizer sechs Wochen, bei Moderna vier und bei Astra Zeneca elf Wochen zwischen dem ersten und dem zweiten Impftermin.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!