Neue Brücke für die Geiltalbahn - Osttirol Online


Neue Brücke für die Geiltalbahn

Im Zuge der Elektrifizierung der Gailtalbahn wurde die 124 Jahre alte Gailbrücke bei Arnoldstein gegen eine neue Konstruktion ausgewechselt.

Ein 750-Tonnen-Raupenkran war dazu im Einsatz. Der Kranführer des Spezialkrans hatte die Last noch einmal gewogen und dann wurde letztlich das 190 Tonnen schwere alte Brückentragwerk Millimeter für Millimeter angehoben und nach etwas mehr als einer halben Stunde auf der Baustelleneinrichtungsfläche abgelegt. Damit wurde nach 124 Jahren unermüdlichen Betrieb die Brücke außer Dienst gestellt. Die neue Brücke wiegt 235 Tonnen und ist auf Wiederlagern positioniert, die dem Gailfluss besser standhalten, als die alten Brückenpfeiler. Nicht außer Dienst geht die Gailtalbahn, die bis Ende des Jahres zu einer modernen S-Bahn bis Hermagor ausgebaut werden soll. Bis zum Mitte Dezember erneuert die ÖBB-Infra die gesamte Infrastruktur der Gailtalbahn. Die ÖBB investieren heuer in Kärnten rund 250 Mio. Euro in die Erneuerung und in den Neu-bau der Infrastrukturanlagen und sind damit einer der größten Investoren im Land.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!