Nationalpark-Partnervolksschule auch im Lavanttal - Osttirol Online


Nationalpark-Partnervolksschule auch im Lavanttal

Das Projekt „Zwischen Glockner und der Koralm“ verbindet nicht Volksschulen der Nationalparkgemeinden mit dem Nationalpark Hohe Tauern (NPHT), auch die VS St. Margarethen im Lavanttal ist Nationalpark-Partnervolksschule.

Eine Kooperation zwischen dem Besucherzentrum Mallnitz und der Volksschule St. Margarethen i. L. besteht bereits seit 2011. Im Dezember 2015 wurde schließlich der Vertrag „Nationalpark Partnerschule“ zwischen der VS St. Margarethen i. L. und dem NPHT unterzeichnet. Damit gesellte sich erstmals zu den bestehenden sieben Nationalpark Partnervolksschulen Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach, Winklern, Obervellach, Mallnitz und Malta eine Volksschule außerhalb des NP-Gebietes dazu. Nun wurde der Partnerschaftsvertrag mit der Schule im Lavanttal um weitere vier Jahre verlängert. Die Kooperationspartner sowie Eltern und Freunde aus dem Mölltal wohnten der Partnerschaftsverlängerung bei, darunter auch LA Claudia Arpa i. V. von Nationalparkreferentin LR Sara Schaar und Johann Keuschnig i. V. von Nationalparkdirektor Peter Rupitsch. Zustande gekommen sei diese  Kooperation über den außergewöhnlich engagierten Direktor der VS St. Margarethen i. L., der seit Jahren in Mallnitz seien Urlaub verbringt und bereits mehrere Projekte im NPHT mit seinen Schülern umsetzte, erklärte Johann Keuschnig vom Nationalpark. Ein Modell das in Kärnten Schule machen könnte? „Es wäre bestimmt eine sinnvolle Möglichkeit, konkrete Pläne dazu gibt es aber nicht“, so Keuschnig.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!