„Muki“ streifte mit den Kindern durch die Wälder - Osttirol Online


„Muki“ streifte mit den Kindern durch die Wälder

Ein abwechslungsreiches Programm mit Spiel, Spaß und spielerischem Lernen erlebten die 27 Teilnehmer des „MuKi“ (Museum für Kinder)-Ferienprogramms im Museum für Volkskultur Spittal.

MuKi 2019 4

An vier Nachmittagen gab es rund um das Thema „Mit Muki durch unsere Wälder“ einiges zu sehen, zu erkunden und vor allem selbst auszuprobieren. Welche Berufe gibt es im Wald? Was sind die Aufgaben eines Jägers? Kennst du die verschiedenen Tierspuren? Sehr einfallsreich gestalteten die jungen Wald-Experten Pilze, Waldtiere, Wichtel und eigene Waldmemories. Unterschiedlichste Lederarten und Hirschhornprodukte vermittelten die Vielfalt der Weiterverarbeitung der Wildtierprodukte. Am Waldlehrpfad ging es darum, den Wald mit allen Sinnen kennenzulernen. Nach einer kurzen Vorstellrunde der unterschiedlichsten Baumarten, gingen die Kinder im Stadtpark selbst auf Entdeckungsreise und konnten anschließend an Lärchenholzscheiben das Alter des Baumes bestimmen. Als Abschluss des Programmes wurde bei einer Rätselrallye durch das Museum das Wissen der Kinder zum Thema „Holz und Wald“ auf die Probe gestellt. Betreut wurden die Teilnehmer vier Tage lang vom MuKi-Team mit Jasmin Granig, Astrid Granig, Margit Presser sowie den Museumspraktikanten Ferdinand Raunegger und Lena Nußbaumer.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!