Mölltaler Geschichtenfestival - Thema: Gegenwind - Osttirol Online


Mölltaler Geschichtenfestival - Thema: Gegenwind

Bereits zum vierten Mal wird das Mölltal zum „Langen Tal der Kurzgeschichten“. Vom 6. September bis 4. Oktober wird sich in Flattach, Mühldorf, Winklern und Heiligenblut herausstellen, wer in diesem Jahr die „Mölltaler SchreibAdern“ in Empfang nehmen darf. 

Das Mölltaler Geschichten Festival präsentiert die besten Kurzgeschichten zum Thema „Gegenwind“, inspiriert durch die Sturmereignisse im Herbst 2018, die auch das Mölltal mit voller Härte trafen. Autoren und Autorinnen aus dem deutschsprachigen Raum setzten sich damit auseinander und brachten dramatisches, episches, humorvolles und auch skurriles zu Papier. Es wurde bereits eine Vorauswahl getroffen, die besten Geschichten stellen sich in den vier Mölltaler Gemeinden nochmals dem Publikum und einer Fachjury, deren Leitung heuer der bekannte Autor und Regisseur Kurt Palm („Bad Fucking“, „Monster“, etc.), scharfzüngiger Beobachter der österreichischen Seele, übernimmt. Kurt Palm wird auch die Verleihung der „Mölltaler SchreibAdern“ an die besten Autoren mit einer Lesung einleiten. Die Preisverleihung findet am Freitag, 4. Oktober um 19.30 Uhr im Dorfsaal in Heiligenblut statt. Weitere Informationen dazu unter www.moelltaler-geschichten-festival.at.

Lesungen des Mölltaler Geschichtenfestivals:

  1. Lesung Freitag, 6. September, 19.30 Uhr, im Kulturhaus Flattach
  2. Lesung Nachwuchsautorinnen Samstag, 14. September, 14 Uhr, Musiksaal, Gemeindeamt Winklern
  3. Lesung Freitag, 20. September, 19.30 Uhr, im Kultursaal Mühldorf
  4. Lesung Freitag, 27. September, 19.30 Uhr, wieder im Musiksaal, Gemeindeamt Winklern

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!