Mobile Testungen werden vorbereitet - Osttirol Online


Mobile Testungen werden vorbereitet

In Kärnten gibt es weiterhin keinen bestätigten Fall einer Corona-Infektion. Zur Beurteilung der aktuellen Lage und zum Informationsaustausch trafen sich am Samstag Experten zum Koordinationsgespräch in der Kärntner Landesregierung. Besprochen wurden unter anderem Erlässe des Bundesministeriums betreffend Veranstaltungen, behördlichen Vorgehensweisen bei Kontaktpersonen und andere behördliche Maßnahmen. Diese sind auf der Homepage katinfo.ktn.gv.at zu finden.

Mobile Testungen

Das Rote Kreuz bereitet derzeit mobile Testungen in Kärnten vor. Schon Mitte nächster Woche werden Rachenabstriche auch von speziell geschulten Sanitätern abgenommen. Getestet wird derzeit im Klinikum Klagenfurt und in Wien. Testungen sollen ab nächster Woche auch in der Lebensmitteluntersuchungsanstalt des Landes Kärnten vorgenommen werden. Abstriche werden nur bei Personen mit Symptomen die kürzlich aus einem der Risikogebiete zurückgekehrt sind gemacht.

Kompetente Auskünfte für die Bevölkerung gibt es rund um die Uhr unter der kostenlosen AGES-Infoline Coronavirus 0800 555 621 oder über die Gesundheitshotline 1450. Informationen findet man außerdem unter www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus. Berichte und ein Informationsblatt mit Verhaltensregeln für Einreisende aus Risikogebieten gibt es unter https://www.ktn.gv.at. Landespressedienst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!