Millstätter Narren eröffneten den Fasching - Osttirol Online


Millstätter Narren eröffneten den Fasching

Am 16. November um 16.16 Uhr war es auch in Millstatt soweit: Der Fasching wurde eröffnet und dies mit einem großen Auftritt des Millstätter Narrenparlaments unter Präsident Gerald Maier und Regieminister Moderator Manni Maier, assistiert von Minister Markus Steindl und den gleich drei Gardegruppen. Die Türen zum Kulturhaus öffneten sich und zur Überraschung aller präsentierten die Prinzengarden nur eine geschmückte Puppe, wenig später enthüllte man aber doch das Geheimnis um das Millstätter Prinzenpaar. Monika I. (Pranjic), die Wirtin des Rathauscafes in Millstatt, wird mit Prinz Gaudius v. Lustig XXIV Klaus Zlanabitnig, die Narren im heurigen Fasching regieren. Doch dazu brauchte es auch den Schlüssel zum Rathaus, den Bgm. Johann Schuster erst nach langem Zögern und nach humorvoller Aufforderung der Hofnärrin Kathrin Görtschacher doch herausrückte. „Regie-Minister“ Manni Maier verkündigte, dass man heuer als wohl einzige Narrengilde österreichweit die Faschingssitzungen im Millstätter Kino abhalten werde, wie echte Filmschauspieler also. Mit einem gewaltigen Jo-Mei und dem Faschingsmarsch wurde die Eröffnungszeremonie am Millstätter Rathausplatz beendet. Die Sitzungen finden am 1. und 7. und 8. Feber statt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!