Lesachtaler Brotfest: Traditionell und vielseitig - Osttirol Online


Lesachtaler Brotfest: Traditionell und vielseitig

Nicht nur das Lesachtaler Brot, das bereits in Japan seine Nachahmer gefunden hat, war in Liesing Hauptdarsteller. Beim 36. Lesachtaler Dorf- und Brotfest gab es jede Menge Musik und Kulinarik, auch Vertreter des heimischen Handwerks ließen sich über die Schulter schauen. Fotos: Guggenberger

1Das Lesachtaler Brot ließen sich auch LH-Stv. Gaby Schaunig, NA Gabriel Obernosterer, Bürgermeister Hans Windbichler, die Kötschacher Käsekönigin Nadine Wendling, KR Johann Lugger und die Lesachtaler Vizebürgermeister Josef Rauter und Gerald Kubin schmecken.

2Nach dem Gottesdienst und der feierlichen Prozession mit den Mitgliedern der Bürgergarde Spittal folgte der Frühschoppen mit der Musikapelle Nierrasen aus Südtirol und der Trachtenkapelle Liesing.

7Kulinarisch verwöhnt wurde man an diesem Wochenende mit Wildragout vom Badstubn Wirt Walter Maier, schmackhafte Knödeln, Lesachtaler Schlipfkrapfen und Gegrilltem vom Fleischermeister Markus Salcher (Bild).

6Zu bewundern gab es viel heimisches Handwerk – mit dabei waren auch der Kunstschmied Konrad Wilhelmer, Johann Obernoster, der für das Lesachtaler Dirndl einen eigenen Schmuck entworfen hat. Josef Soukup begeisterte mit seiner Drechselmaschine in der Handwerksgasse die Kinder, für die er tolle Kreisel drehte.

3

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!