Kostenlose Tablets - Osttirol Online


Kostenlose Tablets für Heimbewohner

Reihenuntersuchungen in Pflegeheimen angelaufen. Kostenlose Tablets gibt es für deren Bewohner.

In Kärntens Pflegeheimen seien die vom Bund angeordneten Reihenuntersuchungen bereits angelaufen, so Kärntens Krisenkoordinator Peter Wurzer in einer Internet-Konferenz. Kärnten habe bereits zuvor als erstes Bundesland Neuzugänge in Heimen getestet und sei das einzige Bundesland ohne positivem Fall in einem Pflegeheim. Wurzer betonte aber, dass man trotz der positiven Entwicklung in Kärnten weiterhin sehr wachsam sein müsse.

Kostenlose Tablets

Für die Heime solle es nun vom Land kostenlose Tablets geben, damit die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Angehörigen per Videotelefonie Kontakt haben können. „Dazu gibt es Hygieneanleitungen, weil die Tablets nach Gebrauch und vor Weitergabe zu desinfizieren sind“, so Wurzer. Der Bonus für in der 24-Stunden-Betreuung Tätige solle am Dienstag in der Regierungssitzung beschlossen werden. Anfang dieser Woche werde Kärnten auch einen Modus zur Testung der 24-Stunden-Betreuungskräfte präsentieren, hieß es vom Landespressedienst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!