Kleblach-Lind wird klimaeffizient erhellt - Osttirol Online


 

Kleblach-Lind wird klimaeffizient erhellt

Gemeinde stellt 60 Jahre alte Straßenbeleuchtung auf LED um. LR Gruber unterstützt das Vorbildprojekt mit 28.500 Euro aus dem Leader-Förderprogramm.

 Nachdem in der Gemeinde Kleblach-Lind sämtliche Leuchten und Anlagenteile erhoben und beurteilt worden waren, wurde ein rund 114.500 Euro teures Projekt für die Sanierung und energetische Optimierung der Straßenbeleuchtung ausgearbeitet. Infolgedessen werden rund 121 der 231 Lichtpunkte in der Gemeinde auf LED umgestellt, drei Masten ausgetauscht sowie sieben Schaltstellen saniert. Zudem wird die gesamte elektrotechnische Anlage überprüft und der Überspannungsschutz nachgerüstet.

LEADER-Projekt

„Vor allem die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf die energieeffizientere LED-Beleuchtung, die individuell gedimmt werden kann, verringert die Umweltbelastung sowie Energiekosten und spart CO2 ein. Kleblach-Lind hat mit diesem Leader-Projekt eine Vorbildwirkung für andere Kärntner Gemeinden“, sagt LR Martin Gruber. Zudem motiviere das Vorhaben die Bevölkerung Eigeninitiative zu ergreifen und den alltäglichen Energieverbrauch zu senken. „Ich freue mich daher die Gemeinde bei der Umsetzung mit rund 28.500 Euro aus Leader-Fördermitteln unterstützen zu können“, so der Regionalentwicklungsreferent bei der Übergabe der Förderzusage an die Gemeindevertreter.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!