Impfzentren täglich geöffnet - Osttirol Online


Impfzentren täglich geöffnet

Seit Jahresbeginn sind die Impfzentren des Landes wieder täglich geöffnet – vorerst bis Ende des Monats.

Mit 3. Jänner verloren die Johnson&Johnson-Impfnachweise und damit der Grüne Pass ihre Gültigkeit. Eine Impfung mit diesem Impfstoff galt bisher als ausreichend, aufgrund der Entwicklung der Mutante wurde klar, dass eine Auffrischung nötig sei, schreibt der Landespressedienst. Empfohlen sei die Auffrischung mit dem Pfizer-Impfstoff. Betroffen davon sind rund 19.000 Kärntner. Bereits im November erging ein Schreiben an diese Gruppe. Deshalb wurden die Impfstraßen des Landes wieder aktiviert. Seit 3. Jänner bis vorerst Monatsende haben die Impfzentren in Spittal (Porcia Center), Villach(KAUFein VEZ), Klagenfurt (Alpen-Adria-Center), Wolfsberg (Klagenfurter Straße) und St. Veit (Hartlauer Filiale) zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Für die Impfung kann man sich unter www.kaernten-impft.ktn.gv.at voranmelden. Termine für die Mobilen Impfbusse, die auch die Gemeinden anfahren sind unter https://coronainfo.ktn.gv.at/Corona-Impfung-Kaernten zu finden.

1 Mio Impfungen

Seit Beginn der Impfungen im Jänner vergangenen Jahres haben sich 67.6 Prozent der Kärntner impfen lassen, nach Oberösterreich die zweitniedrigste Rate. Rund 380.000 Kärntner und Kärntnerinnen haben ein gültiges Impfzertifikat. In den Kärntner Bezirken gibt es Unterschiede im Impffortschritt: St. Veit nimmt hier mit 71,6% den Spitzenpatz ein, an letzter Stelle liegt Spittal mit 62,4%. In Hermagor sind aktuell 69% der Bevölkerung geimpft. Ende Dezember wurden in Kärnten eine Million Dosen verabreicht.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!