Hochweißsteinhaus bleibt „in der Familie" - Osttirol Online


Hochweißsteinhaus bleibt „in der Familie"

 Das Hochweißsteinhaus (1.868 m Seehöhe) am Karnischen Höhenweg ist seit nunmehr sieben Jahrzehnten in der Hand der Familie Guggenberger aus Klebas bei Liesing im Lesachtal. Es ist „in Familienpacht" - auch weiterhin.

36 Jahre lang war Ingeborg Guggenberger sehr engagierte und erfolgreiche Hüttenwirtin dieser Schutzhütte der AV-Sektion Austria, ihren vorbildhaften Eltern Josef und Josefa (1950-1983) nachfolgend. Künftig führt mit ihrem Sohn Marian die nächste Generation die gastliche Hütte weiter. Für die gelernte Pädagogin Ingeborg war und ist die Hütte gleichsam ihre Heimat, ihr Zuhause zumindest während der Sommermonate, denn von klein auf war sie mit ihren Eltern und den zwei Brüdern hier und hat allsommerlich mitgeholfen. So wird sie auch als Jungpensionistin dem Sohn, falls erforderlich, mit Rat und Tat helfend zur Seite stehen.

Große Herausforderung

Auch Marian war erst vier Monate alt, als er erstmals am Hochweißsteinhaus war. In den letzten Jahrzehnten wurde auch diese AV-Hütte ständig verbessert, generalsaniert und modernisiert. Diese beliebte Schutzhütte, ausgestattet mit zeitgemäßem Komfort und Umweltgütesiegel, ist ein wichtiger Stützpunkt für Wanderungen und Bergtouren. Gute Hüttenbewirtschaftung ist sicher sehr arbeitsintensiv, doch zugleich eine schöne und auch logistisch große Herausforderung, um alles Gewünschte für die Gäste verfügbar zu haben. Der neue Hüttenwirt Marian, unterstützt von seiner jungen Familie, ist  Mechatroniker, auch Kläranlagenwart, ein Technikfreak, der bereits sehr viel Wichtiges und Positives auf der Hütte umsetzen konnte. Die Speisen von Ingeborg und ihrem Team sowie ihr breites Weinsortiment - sie ist auch Sommeliere - wurden sehr geschätzt.  Die allseits bekannte Hüttenwirtin ist begeisterte Bergsteigerin, Skifahrerin und Pilgerin, als solche plant sie sehr weite Pilgerwege zu Fuß (u.a. bis nach Rom), die sie mit Freundin frohgemut etappenweise zurücklegt. Von der AV-Sektion Austria wurde Ingeborg (seit 20 Jahren ist sie auch Obfrau der AV-Ortsgruppe "Die Karnischen") für ihr verdienstvolles Wirken zur Ehrenhüttenwartin auf Lebenszeit ernannt. Im Vorjahr wurde sie auch mit dem Ehrenzeichen des Landes Kärnten gewürdigt. Übrigens: auch das ausgezeichnet naturbelassene Lesachtal, die Gemeinde Lesachtal gehört zum Kreis der Bergsteigerdörfer.

Karl Brunner


Weitere Bilder:
Die bekannte Hüttenwirtin Ingeborg Guggenberger wurde „Jungpensionistin", ihr Sohn Marian ist, damit auch der Familientradition entsprechend, neuer Pächter bzw. Chef am Hochweißsteinhaus Foto: k.brunner

ZUR ÜBERSICHT

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!