Hier trägt man gerne Tracht - Osttirol Online


Hier trägt man gerne Tracht

 „Von der Pracht der Tracht“ konnten sich kürzlich die vielen Besucher der Trachtenpräsentation vorm Schloss Möderndorf im Gailtal überzeugen.

Die Trachten des Gail-, Gitsch- und Lesachtales wurden vorgeführt, ein beeindruckendes Bild großer Buntheit und Vielfalt. Jedes Tal hat gleich mehrere Trachtenvarianten, sozusagen ältere und neuere, einfachere und festlichere, für Männer, insbesondere aber für Frauen. Lebendige Tradition und Handarbeitskunst, die größte Bewunderung verdient. Tracht ist jahrhundertelange Tradition, ein Stück Heimat und Kulturerbe. Die Untergailtaler Tracht wurde sogar in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der österreichischen Unesco-Kommission aufgenommen. Dabei geht es darum, dass Traditionen am Leben erhalten und gelebt werden. Im Gail-, Gitsch- und Lesachtal wird Tracht großgeschrieben, man legt Wert auf Tracht und Tradition und trägt die häufig auch vererbten Stücke sehr gerne.

Hier trägt man Tracht Bild 2

Engagierte Arbeitsgemeinschaft

Initiiert wurde die Trachtenschau von der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) KLM Gail-, Gitsch- und Lesachtal unter der Vorsitzenden und Obfrau der Obergailtaler Trachtengruppe, Waltraud Puntigam. Allein diese Trachtengruppe zählt an die 500 Mitglieder. „Gemeinsam geht´s leichter“, so das Motto der Arbeitsgemeinschaft, die mit allen Vereinen und Einzelmitgliedern im Sinne der Ziele der Kärntner Landsmannschaft auftreten und arbeiten möchte. Mitgewirkt haben Direktor Mag. Hans Hohenwarter (KLM Rattendorf) als Moderator, Renate Mößlacher (Trachtengruppe Gitschtal), Ilse Holzfeind (Hermagorer Bürgerfrauen). Weiters Diana Erat, der es gemeinsam mit Mag. Brigitte Fatzi es im Vorjahr gelungen war, mit vielen Unterstützern für die faszinierende Untergailtaler Tracht den Status des Unesco-Kulturerbes zu erreichen. Brigitte Lugger aus Maria Luggau informierte ebenfalls detailliert über die vielfältige Lesachtaler Trachtenlandschaft. Erfreulich, dass viele Einzelpersonen, ohne Vereinsmitglieder zu sein, gerne bzw.  noch selbstverständlich Tracht tragen. Der MGV Erika mit Obmann Josef Rauscher umrahmte die Veranstaltung mit Kärntnerliedern, Tanzeinlagen gab es von den Hermagorer „ Plattlerbuam“. Unter den vielen Besuchern, die von Museumsleiter Kurt Thelesklaf herzlich begrüßt wurden, waren auch Vize-Bgm. Leopold Aster, ÖAV-Ehrenobmann Hermann Verderber, Kustos Siegfried Kogler, Literat Engelbert  Obernosterer und WK-Bezirksobmann Hannes Kandolf.

Karl Brunner

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!