Heizkostenzuschuss bis Ende Feber - Osttirol Online


Heizkostenzuschuss Antragstellung bis 28. Feber möglich

In der vergangenen Heizperiode hat das Land Kärnten für den Heizkostenzuschuss 2,88 Millionen Euro ausbezahlt, rund 18.500 Kärntner nahmen diesen in Anspruch, informierte LH-Stv. Beate Prettner. Kärnten liege bei der Höhe des Zuschusses österreichweit gesehen an dritter Stelle, die Einkommensgrenzen wurden für die aktuelle Heizperiode aber noch um 2,6 % angepasst. Auch für alleinstehende Personen wurde eine neue Einkommensvariante installiert, diese liege nun bei über 100 Euro über dem „Normalwert“.

Um den großen Heizzuschuss (180 Euro) zu erhalten, können Alleinstehende und Alleinverdienende über 885,47 Euro an monatlichem Nettoeinkommen verfügen. Für Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen beträgt die Einkommensgrenze 1.327,67 Euro. Für den kleinen Heizzuschuss (110 Euro) wurden die Einkommensgrenzen mit 1.099,24 Euro bzw. mit 1.511,45 Euro festgesetzt. Die für alleinstehende Pensionisten neu festgesetzte Einkommensgrenze (sie müssen 360 Erwerbsmonate vorweisen können) liegt zur Gewährung des großen Heizzuschusses bei 995,09 Euro – statt bei 885 Euro. Anträge auf Gewährung des Heizzuschusses können bis einschließlich 28. Feber 2020 bei der zuständigen Wohnsitzgemeinde eingebracht werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!