Gailtal-Zehner im neuen Gewand - Osttirol Online


Gailtal-Zehner im neuen Gewand

Die neue Auflage der Gailtal-Zehner ist eine Hommage an Schriftstellerin Ingeborg Bachmann.

Die Malerin Inge Lasser gibt mit ihrer Gestaltung der Rückseite dem Gutschein einen künstlerischen Mehrwert. Lasser hat sich seit Jahren intensiv mit dem Werk Bachmanns auseinandergesetzt. Den Anstoß gab ursprünglich das Gedicht ‚Reklame‘ in dem es heißt ‚Wohin aber gehen wir, sei ohne Sorge‘. Passagen wie diese greift Lasser auf und „übersetzt“ sie in ihre Bildsprache. Ingeborg Bachmann und ihr enger Bezug zur Heimat ihres Vaters ist heute im Gailtal sicht- und spürbar: am vom Bildhauer Herbert Unterberger gestalteten Gedenkstein in Obervellach, dem Ort, aus dem ihr Vater stammte oder am Bachmann Junior Preis, der in Hermagor, ins Leben gerufen wurde. Und nun auch am Gailtal-Zehner, der speziell jetzt zu Weihnachten als beliebtes Geschenk dient, meinte auch Andreas Lanner, Initiator und Obmann des Vereins Gailtal-Zehner. In den letzten Jahren wurde dank dieser Initiative eine Kaufkraft von über 1,8 Millionen Euro in der Region bewegt.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!