Friedenslichtausgaben in Oberkärnten - Osttirol Online


Friedenslichtausgaben in Oberkärnten

Heuer nötiger denn je – ein Symbol für Frieden. Das Friedenslicht wird auch heuer wieder in vielen Haushalten Christbäume, Kerzen und Weihnachtstische beleuchten. Die ÖBB, das Rote Kreuz und die Feuerwehren sorgen am 24. Dezember dafür, dass es zu den Leuten kommt. Wo es in Oberkärnten am Heiligabend abgeholt werden kann - wir haben uns schlau gemacht.

Im Raum Spittal

Mit einer feierlichen Umrahmung nimmt die Rotkreuz-Jugendgruppe Spittal das Friedenslicht am 23. Dezember, um 17 Uhr in der Bezirksstelle in Empfang. Im Feuerwehrhaus Olsach-Molzbichl gibt es das Licht am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr. In Seeboden wird das Friedenslicht bei der Kapelle in Wirlsdorf und bei den Feuerwehrhäusern Lieserhofen und Treffling aufgestellt (jeweils ab 9 Uhr). In Döbriach hält die Jungfeuerwehr Döbriach das Licht schon am 23. Dezember ab 17 Uhr bereit (Es gibt auch einen kleinen Umtrunk). Mit dem Friedenslicht von Haus zu Haus gehen die Florianis am Hühnersberg und in Lendorf.

Im Mölltal

Der Rotkreuz-Stützpunkt Obervellach beteiligt sich ebenfalls. Das Licht wird am 24. Dezember den ganzen Tag an der Ortsrettungsstelle ausgegeben, aber auch und beim Billa in Obervellach sowie bei Adeg Alexejww in Flattach. Beim Rotkreuz-Einsatzzentrum Winklern kann es am 24. ebenfalls bis 19 Uhr abgeholt werden, im Einsatzzentrum Heiligenblut von 9 bis 13 Uhr.

Im Lieser-/Maltatal

Das Rote Kreuz Gmünd verteilt das Licht beim Adeg am Hauptplatz und beim Billa in der Unteren Vorstadt. In Malta ist es am Heiligabend von 8 bis 12 Uhr beim Kaufhaus „Danler“ zu holen. In Malta, Rennweg und Trebesing wird auch von Haus zu Haus gegangen.

Im Drautal

Im Feuerwehrhaus Steinfeld gibt es das Licht ebenfalls schon am 23. Dezember ab 18 Uhr, die Florianis gehen laut Abschnittssprecherin Jasmin Pucher ebenfalls von Haus zu Haus.

Im Gailtal

In der Gemeinde Gitschtal wird das Friedenslicht am 23. Dezember, um 18 Uhr in Weißbriach feierlich an die Jugendfeuerwehrgruppen des Bezirkes übergeben. Von dort wird es im Bezirk Hermagor verteilt und einige Feuerwehren halten das Friedenslicht in den Rüsthäusern zur Abholung bereit. Da das Friedenslicht von den Kärntner Jungfeuerwehrgruppen aller Bezirke schon am 21. Dezember bei der Kärntner Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt abgeholt wird, steht es in Kötschach-Mauthen am 23. Dezember schon von 17 bis 19 Uhr bereit. Bei anderen Feuerwehren wird das Friedenslicht durch die Jugendgruppen an die Haushalte der jeweiligen Ortschaft verteilt, wie z.B. in Hermagor und Rattendorf.

An Bahnhöfen

Auch heuer beteiligen sich die ÖBB wieder an der Aktion Friedenslicht. Das Friedenslicht wird von Linz aus österreichweit verteilt und ist am 24. Dezember an Bahnhöfen mit Personenkassen abzuholen, gab ÖBB-Sprecherin Rosana Zernatto-Peschel Auskunft.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!