Flößerverband-Urkunde für die Stadt Spittal - Osttirol Online


Flößerverband-Urkunde für die Stadt Spittal

Die Internationalen Flößertage gehen heuer vom 15. bis 18. August über die Bühne. Rechtzeitig vor diesem Termin übergab die Flößergruppe Spittal – Baldramsdorf eine Urkunde mit der Spittal bereits 2008 vom Internationalen Flößerverband zur Flößerstadt ernannt wurde.

Diese Urkunde war seit der Verleihung beim Gasthaus Rieger (Brückenwirt) in Verwahrung und soll jetzt eine der Wände im Spittaler Rathaus zieren. Die Urkunde berechtigt die Stadt Spittal zur Führung des Zusatznamens „Flößerstadt“, welcher auf Schriftstücken und auch bei den Ortseinfahrten angebracht werden darf. „Die Oberdrautaler Flößer hoffen, dass Spittal davon Gebrauch machen wird, um daran zu erinnern, dass die Stadt zur Hochblühte der Flößerzeit um 1400, eine zentrale Rolle für den Warentransport mit Flößen auf der Drau spielte“, so der Obmann der Flößergruppe Spittal-Baldramsdorf, Johann Kuhn. Im oberen Drautal gibt es fünf Flößergruppen mit insgesamt 160 Mitgliedern. Zum Flößertreffen haben sich bereits über 200 Flößer aus acht Ländern angemeldet. Die Veranstaltung beginnt mit der Begrüßung der Teilnehmer am 15. August in Dellach / Drau. An den darauf folgenden zwei Tagen stehen die traditionellen Floßfahrten mit Uferveranstaltung am Programm. Am Sonntag, 18. Augst findenin Sachsenburg eine Flößermesse mit Umzug statt. Danach fahren die Flöße nach Spittal ab, wo das erste Floß um ca. 10 Uhr landen wird und die Baldramsdorfer Gruppe wieder ein Uferfest ausrichtet.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!