Fischzucht Zerza wieder geöffnet - Osttirol Online


Fischzucht Zerza wieder geöffnet

Das große Hochwasser im Vorjahr hat die Fischzuchtanlage und das Fischrestaurant Zerza in Waidegg vollkommen zerstört. Jetzt ist es wieder möglich dem wiedererrichteten Fischrestaurant einen Besuch abzustatten. Mit Fleiß und Konsequenz wurde alles wieder so aufgebaut und hergerichtet, dass man von den Spuren der Katastrophe fast nichts mehr erkennen kann. So stand auch dem traditionellen Fischessen der Hermagorer Senioren nichts mehr im Wege. Mit Forellen, Lachsforellen und Saiblingen, im reinsten Quellwasser herangewachsen, wurden alle kulinarischen Wünsche erfüllt. Obmann Mag. Josef Reinitzhuber (re.) durfte dazu auch Vize-Bgm. Leopold Astner (li.) und Stadträtin Irmgard Hartlieb (nicht am Bild) recht herzlich dazu begrüßen. Hingewiesen wurde dabei auch auf die Pfarrwallfahrt am 20. und 21. September, die aus Anlass der 850 Jahrfeierlichkeit der Stadtpfarre Hermagor nach Aquilea führt. Es gibt noch wenige Plätze für die eintägige Ausfahrt, für die zweitägige Fahrt sind nur noch Restplätze zu vergeben.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!