Feierliche Eröffnung der Kindertagesstätte Presseggen - Osttirol Online


Feierliche Eröffnung der Kindertagesstätte Presseggen

Nach nur 6-monatiger Bauzeit wurde der zweigeschoßige Zubau der Kindertagesstätte eröffnet und seiner Bestimmung übergeben. Großes Lob ernteten die durchwegs heimischen Firmen sowie die Bauleitung für die hervorragende Arbeit in dieser kurzen Zeit.

Eine große Zahl an Ehrengästen aus Politik, Bildungseinrichtungen und den beteiligten Unternehmen waren bei der Eröffnung anwesend, welche von den Kindern des Kindergartens sehr nett mit Liedern und Gedichten umrahmt wurde.

In seiner Ansprache betonte Bürgermeister Leopold Astner die Bedeutung der Kinderbetreuung gerade für den ländlichen Raum: „Es freut mich außerordentlich, dass wir mit der Erweiterung des Kindergartens in Presseggen um eine Kindertagesstätte unsere Gemeinde noch familienfreundlicher machen und den Familien eine wertvolle Unterstützung bieten können. Wir können nun nahezu alle Wünsche nach Kinderbetreuung, auch schon für 1-jährige, erfüllen“.

LH Peter Kaiser erläuterte in seiner Ansprache die Bedeutung der Elementarpädagogik, welche im späteren Leben ein Vielfaches der Kosten dann wieder an Gewinn für die Gesellschaft einbringt. Das Land Kärnten forciert mit dem neuen Kinder-Bildungs- und Betreuungsgesetz gerade die Ausbildung und Betreuung der Jüngsten in der Gesellschaft.

Als Vater eines 1-jährigen Sohnes wies LR Sebastian Schuschnig auf die eigene Erfahrung um eine gesicherte Kinderbetreuung hin, vor allem wenn beide Elternteile berufstätig sind. Er hob die Wertschätzung für die Arbeit der Pädagogen hervor.

Die zuständige Kindergartenreferentin Stadträtin Martina Wiedenig lobte die Arbeit der Pädagoginnen und Pädagogen im Kindergarten Pressegger See, die das Haus zu einem Wohlfühlhaus machen: „Die jetzt schon vorhandene Auslastung zeigt, dass die Erweiterung unbedingt notwendig war.“

Der neue Stadtpfarrer Georg Granig und Pfarrer Mariusz Bryl in Vertretung der ev. Pfarre segneten dann gemeinsam diese neue Kindertagesstätte.

Regionale Firmen verrichteten die notwendigen Baumaßnahmen in weniger als 6 Monaten Bauzeit, dies trotz vorherrschender Lieferschwierigkeiten bei den benötigten Baumaterialien und dem terminlichen Zeitdruck.

Die Kosten für diese Erweiterung wurden mit etwas über 1 Million Euro veranschlagt, wobei die Hälfte über das Kommunale Investitionsprogramm des Bundes finanziert wird und etwa 280.000 Euro als Förderung für die Errichtung als KiTA bzw. für die Barrierefreiheit hinzukommen. Der Rest wird über das Gemeindehilfspaket des Landes und ca. 20% über Eigenmittel der Gemeinde finanziert.

Die KiTa-Gruppen für die 1 bis 3-Jährigen umfassen 15 Kinder und haben jeweils 3 Betreuer. Insgesamt befinden sich im Kindergarten Pressegger See 3 KiTa-Gruppen und weitere 3 Gruppen für Kinder über 3 Jahren. Für das Kindergartenjahr 2022/23 sind die Kapazitäten bereits vollkommen ausgeschöpft.

Am Ende der feierlichen Eröffnung übergab Bürgermeister Leopold Astner der Leiterin des Kindergartens Angelika Jarnig symbolisch einen, aus Brotteig gebackenen Schlüssel für diese Tagesstätte und bedankte sich bei den ElementarpädagogInnen für ihre Arbeit bei gleichzeitigem Baustellenbetrieb in den letzten Monaten.


Weitere Bilder:
Prominenter Besuch bei der Eröffnung: V. l.: LA Luca Burgstaller, LA Bgm. DI Leopold Astner, LH Peter Kaiser, Angelika Jarnig, StR Martina Wiedenig und vorne LR Sebastian Schuschnig mit den Kindern.
Angelika Jarnig bekam den symbolischen Schlüssel von Bgm. Leopold Astner überreicht. Foto: Hans Jost

ZUR ÜBERSICHT

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!