Facettenreiche Klänge beim „Brass Herbst 2019“ - Osttirol Online


Facettenreiche Klänge beim „Brass Herbst 2019“

Alljährlich, wenn Ende September der Sommer seine Dienste geleistet hat und in den Herbst übergeht, der bekannter Weise für ausgiebige Wanderungen, der Ernte des Gesäten oder für viele Neubeginne in Schule und Studium steht, hat auch die Musikszene einiges zu bieten. Die Carinthische Musikakademie Stift Ossiach bietet dazu passend den „Brass Herbst 2019“, im Zuge dessen namhafte nationale sowie internationale Brass Bands die Vielseitigkeit des Blechgenres ihrem Publikum präsentieren.

Vom 27. September bis 20. Oktober werden insgesamt fünf Brass Bands der nationalen sowie internationalen Szene die Carinthische Musikakademie Stift Ossiach mit ihrer Programmvielfalt zum Klingen bringen. Die Brass Band Szene hat sich um 1830 in Großbritannien entwickelt und hat sich besonders in den vergangenen Jahrzehnten in Kontinentaleuropa etabliert. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei Brass Bands um Blechblasformationen, die für diese Besetzung passende Werke und Arrangements zum Besten geben.  Als Auftakt des „Brass Herbst 2019“ musizieren die 25 Musiker des „Venezuela Brass Ensembles“ unter der Leitung von Dirigent Thomas Clamor am Freitag, dem 27. September und entführen ihr Publikum auf eine musikalische Reise quer durch Amerika. Mindestens ebenso vielseitig wird „Berlin Philharmonic Brass“ aus Deutschland am Sonntag, dem 6. Oktober aufspielen. Das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker gehört übrigens zu den am längsten zusammenspielenden philharmonischen Kammermusikgruppen. Das 2012 gegründete „Septura Brass Septet“ setzt sich aus den besten jungen Brass Musikern Englands zusammen und wirft so einen ganz neuen Blick auf die musikalischen Klassiker des 19. Jahrhunderts. Federführend dabei: Der Gründer und künstlerische Direktor des Septets, Simon Cox, der die präsentierten Werke transkribierte und bereits in vielen bedeutenden britischen Orchestern als Solist tätig war. Die Formation präsentiert sich im Zuge des „Brass Herbstes“ am Freitag, dem 11. Oktober. „Pro Brass“ setzt sich aus 15 hochtalentierten österreichischen Musikern zusammen, die bereits für viele europäische Top-Orchester gespielt haben. Ihr Stil: Detailverliebt, humorvoll und immer auf höchstem, technischem Niveau. Die Österreicher werden ihr Programm am Freitag, dem 18. Oktober zum Besten geben. Zum feierlichen Abschluss des „Brass Herbstes“ werden die „Brass Band Kärnten“ und der „Kärntner Landesjugendchor“ mit Werken von Sparke, Bruckner, Rossini und anderen ihr Publikum am Sonntag, dem 20. Oktober begeistern.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!