Extreme Regenmengen in Kärnten - Osttirol Online


Extreme Regenmengen in Kärnten

In wenigen Stunden hat es so viel geregnet, wie ein einem durchschnittlichen Juni.

Quelle: ZAMG. „Die Gewitter in der Nacht auf Mittwoch brachten in nur drei bis vier Stunden in Flattnitz, in den Gurktaler Alpen, 93 Liter Regen pro Quadratmeter. In Villach waren es 97 Liter und in Arriach, in den Nockbergen, sogar 118 Liter pro Quadratmeter“, sagt Gerhard Hohenwarter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Klagenfurt. „Damit hat es hier in nur wenigen Stunden so viel geregnet wie in einem durchschnittlichen gesamten Juni.“

100-jährliches Ereignis

Seit Messbeginn der jeweiligen Wetterstation gab es noch nie so große Regenmengen in so kurzer Zeit. In Villach wird seit 1930 gemessen, in Flattnitz seit 1971 und in Arriach seit 1990. „Statistisch gesehen kann man von einem Ereignis sprechen, das ungefähr alle 100 Jahre zu erwarten ist“, sagt ZAMG-Meteorologe Hohenwarter. Die Gewitter brachten stellenweise auch heftige Sturmböen. Dienstag Abend wurden zum Beispiel in Arriach 128 km/h gemessen.

Situation bleibt Mittwoch noch angespannt

Am Mittwoch entstehen im Gebiet von Kärnten und der Steiermark bis Ober- und Niederösterreich noch weitere Regenschauer und teils kräftige Gewitter, vereinzelt auch in anderen Regionen. Die Regenmengen sollten nicht mehr so extrem sein wie in der Nacht, aber wegen der teils schon gesättigten Böden sind weitere Muren und kleinräumige Überschwemmungen nicht ausgeschlossen.

Die Höchsttemperaturen liegen am Mittwoch zwischen 26 Grad am Bodensee und um die 35 Grad am Neusiedlersee.

Donnerstag ruhiger, Freitag gewittrig

Nach aktuellem Stand der Prognose beruhigt sich das Wetter am Donnerstag. Es wird recht sonnig und heiß, mit Höchstwerten um 30 Grad. Gewitter entstehen nur vereinzelt, am ehesten am Nachmittag im Bergland.

Am Freitag erreicht von Westen her die nächste Störung Österreich, mit Regenschauer und Gewittern. In der Osthälfte Österreichs ist am Freitag zunächst noch sonnig und sehr heiß, mit Höchstwerten um 35 Grad. Am Nachmittag und Abend breiten sich Regenschauer und teils kräftige Gewitter auf den Großteil des Landes aus.

Samstag und Sonntag bilden sich nur vereinzelt Gewitter. Das Wochenende sieht überwiegend sonnig und heiß aus, mit Höchstwerten um 30 Grad.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!