Erfolgreiche Hegeschau - Osttirol Online


Erfolgreiche Hegeschau

Nicht nur Jäger zeigten großes Interesse an der Hegeschau 2020 der Talschaft 1 – Spittal Drau, die im Kultursaal von Kleblach-Lind stattfand.

Aus sieben Hegeringen unter denen jeweils mehrere Jagdreviere verwaltet werden, setzt sich die Talschaft 1 – Spittal Drau zusammen. Sie reicht von Spittal bis Kleblach-Lind und umfasst eine Fläche von rund 25.000 Hektar. Heuer wurde die Hegeschau in der Gemeinde Kleblach-Lind veranstaltet, organisiert von den Hegeringleitern Heribert Winkler und Gerold Stotter. Die Schau dauerte zwei Tage, viele Interessierte und Schulklassen kamen, um sich die Trophäen und Präparate anzusehen.

Mit Erfüllung zufrieden

Im Rahmen der Hegeringversammlung am Samstag berichteten Talschaftsreferent Thomas Fleißner und Bezirksjägermeister Franz Kohlmayer über den Zustand der Jagd und die Erfüllung der Abschussquoten. Im zweijährigen Abschussplan 2019/20 wurde mehr Wild zum Abschuss freigegeben, um die Verbiss-Problematik in Griff zu bekommen. Mit den Abschüssen ist man zufrieden. „Obwohl wir mit der Planung hinaufgegangen sind, haben wir eine effektive Abschusserfüllung in ganzen Zahlen“, meinte der Talschaftsreferent . „Trotz des frühen Schnees und des unerwarteten Angriffs auf die Infrastruktur – durch die Unwetter sind immer noch viele Reviere abgeschnitten – kann man im Großen und Ganzen zufrieden sein“. Zum Abschuss frei sind in der Talschaft 1 1.526 Stück Rehwild, 886 Stück Rotwild und 287 Gämsen.

Weiters sprach Landesjägermeister-Stv. und Rotwildreferent Stefan Kulterer über aktuelle Entwicklungen in der Jagd und LA Ferdinand Hueter, der am Vortag seinen 60er feierte, thematisierte den geringen Preis des Wildbrets. Viel Applaus gab es auch für die musikalische Gestaltung der Hegeringversammlung durch den MGV Lind unter Karl Preißl und der Jagdhornbläsergruppe Lind.


Weitere Bilder:
Hegeschau Lind
Hegeschau Lind
Grußworte gab es von Bgm. Manfred Fleißner.
Musikalisch umrahmt vom MGV Lind.
LA Ferdinand Hueter, selbst ein passionierter Jäger, feierte am Vortag seinen 60. Geburtstag.
Stefan Kulterer ist Rotwildreferent und stellvertretender Landesjägermeister.
V. l. Bezirksjägermeister Franz Kohlmayer, sein Stellvertreter und Talschaftsreferent Thomas Fleißner, LA Ferdinand Hueter, Bezirkshauptmann Klaus Brandner. Vorne: Günter Kohlmaier, Hermann Berger und Siegfried Brunner wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft b
Die Lindner Jagdhornbläser sind bei solchen Anlässen sehr beliebt.

ZUR ÜBERSICHT

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!