Eine Woche im Zeichen des Lesens - Osttirol Online


Eine Woche im Zeichen des Lesens

Das Literaturfestival „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“, soll vom 14. bis 20. Oktober in ganz Österreich mehr Leute in die Bibliotheken holen. Auch einige Oberkärntner Schulen und Bibliotheken nehmen an dieser Aktionswoche teil.

Mit spannenden Lesungen, „Library Slams“, Bilderbuchkinos, Vorlesestunden, Lesenächte oder Literaturcafés organisieren die Bibliotheken österreichweit eine Woche lang ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Die Lust auf Lesen und auf die Bibliothek soll bei der Aktion des Büchereiverbandes Österreich und des Bundeskanzleramtes geweckt werden. Den Auftakt zur Aktionswoche in Hermagor machen die Schulen gleich am Montag mit der offiziellen Eröffnung in der Volksschule Hermagor (Beginn 10 Uhr). In dieser Woche finden jeden Tag Lesungen und Vorträge statt (Siehe „Was ist los in Oberkärnten?“). Höhepunkte im Bezirk Hermagor sind z. B. die Lesung von Egyd Gstättner aus seinem neuen Buch „Mein Leben als Hofnarr“ in der Stadtbibliothek Hermagor am Donnerstag, 17. Oktober, um 19 Uhr und auch die Verleihung des „6. Bachmann Junior Preises“ im Stadtsaal von Hermagor. „Der ‚Bachmann Junior Preis‘ wurde im Rahmen von ‚Österreich liest‘ geboren“, erzählte Organisatorin und selbst Autorin Irmgard Janschitz. Von 178 Einreichungen aus ganz Europa werden an diesem Abend 16 Jugendliche aus ihren Texten vorlesen. 27 ausgewählte Geschichten wurden bereits in einer Anthologie zusammengefasst, die auch bei der Veranstaltung aufliegt. Jazz-Saxophonist Hubert Waldner setzt die Verleihung des „Bachmann Junior Preises“ auch musikalisch in Szene. Beginn ist 19 Uhr.

Eine Woche Anna Sophia und LeaLesungen und Lesewettbewerbe sollen in dieser Woche Kinder und Erwachsene für das Lesen begeistern. Anna, Sophia und Lea sind bereits eifrig dabei. Foto: Königsreiner

Bezirk Spittal

Die meisten Veranstaltungen und Lesungen finden in Schulen statt, in Spittal sind dies das BG Porcia und das BRG Spittal an der Drau. Das Dabeisein von Publikum ist aber erwünscht. Informationen und Termine zu den Programmen der Aktionswoche in der Nähe findet man im Internet unter www.oesterreichliest.at. Daneben gibt es auch eine Reihe von Abendveranstaltungen in den Bibliotheken des Bezirks. Der Kolumnist und Autor Gottfried Hofmann-Wellenhof liest aus seinem neuen Buch „Die besten neuen Notizen eines Vaters“ in der Schul- und Gemeindebibliothek Rennweg (16. Oktober, 19.30 Uhr) und in der Bücherei in Kleblach-Lind (17. Oktober, 19.30 Uhr). In der „Danielsberg Medi@thek“ in der Gemeinde Reißeck gibt es in Zusammenarbeit mit dem MGV Kolbnitz am 18. Oktober eine Nostalgie-Filmvorführung. Anhand eines Films über das  Dorffest 1992 wird „Reißeck im Wandel der Zeit“ gezeigt (Beginn 19 Uhr). Kurzweilige und Humorvolle Leckerbissen gibt es in der Künstlerstadt Gmünd bei einer Lesung mit Eva Brislinger aus dem Buch „Damenwahl – Das Buch  zum Dreier“ in der Bibliothek Gmünd (17. Oktober, 19 Uhr).

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!