Eine unvergessliche Wallfahrt - Osttirol Online


Ein unvergessliches Erlebnis...

... war die Wallfahrt nach San Pietro/Zuglio für die 21-köpfige Pilgergruppe aus dem Gail- und Drautal sowie aus Osttirol, die von der Pfarrkirche in Mauthen zum 41 km langen Pilgerweg nach Italien aufbrach. Das Kreuz trug der bereits zum 16. Mal für diese Wallfahrt aus Deutschland angereiste Dirk Junker. Von Mauthen aus ging es über den alten Römerweg bis zum Heldenfriedhof und der Straße entlang bis zum Plöckenpass. Um 3 Uhr morgens wurde die Gruppe bereits von der Wirtin des Ristorante „Assunta“ empfangen. Nach einer kurzen Rast ging es auf italienischer Seite teils über die Hauptstrasse  und den alten Römerweg Richtung der deutschen Sprachinsel Timau, wo gegen 5 Uhr in der Bar „Renzo“ bereits ein gedeckter Frühstückstisch wartete. Über Haupt- und Nebenstraßen ging es nach San Pietro. Dort angekommen, wurde die Mauthner Gruppe bereits von vielen Pilgern empfangen – insgesamt waren es 65 Gruppen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!