Eine gute Zusammenarbeit - Osttirol Online


Eine gute Zusammenarbeit

Die Rot Kreuz-Ortsstelle Obervellach zog kürzlich bei ihrer Ortsstellenversammlung Bilanz.

Es war ein arbeitsreiches aber auch erfolgreiches Jahr 2019 für die Rettungsstelle im oberen Mölltal, resümierte Ortsstellenleiter Dr. Ulrich Gradnitzer bei seinem Jahresrückblick. „Die 35 freiwilligen und vier beruflichen Mitarbeiter und ein Zivildiener im Rettungs- und Krankentransportdienst, leisteten zusammen 17.520 Stunden. 1.960 Fahrzeugalarmierungen wurden registriert.“ Die Hälfte der geleisteten Stunden wurden freiwillig erbracht. Neben den laufenden Diensten wurden auch wieder zahlreiche Aus- und Weiterbildungen besucht und Übungen absolviert, Leistungen in der Krisenintervention, Hospizbegleitung und im Großeinsatzmanagement kamen dazu. Aufgrund der Unwettersituation im November, sowie dem Lawinenabgang in Mallnitz im Dezember stand auch die „Schnelleinsatzgruppe Obervellach“ im Einsatz. Der Ortsstellenleiter verwies dabei auf die gute Zusammenarbeit und Koordinierung aller beteiligten Einsatzkräfte. Gradnitzer gab auch einen Ausblick auf das laufende Jahr: Einer der Höhepunkte wird das 21. Landesjugendlager des Roten Kreuzes Kärnten sein, das vom 21. bis 23 August in Obervellach über die Bühne geht. Über 200 Kinder und Jugendliche aus ganz Kärnten werden  ihr Können und Wissen über Erste Hilfe bei verschiedenen Praxis- und Theoriestationen als Team unter Beweis stellen. Die verschiedenen Stationen werden am und rund um den Obervellacher Hauptplatz verteilt sein. „Wir freuen uns schon auf diese verantwortungsvolle, bevorstehende Aufgabe“ so der Ortsstellenleiter.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!