Eine Gala für hervorragende (blas)musikalische Leistungen - Osttirol Online


Eine Gala für hervorragende (blas)musikalische Leistungen

Anfang April fand die traditionelle „Gala der Blasmusik“ in der Carinthischen Musikakademie im Stift Ossiach statt. Neben der Verleihung des „Rudolf Kummerer Würdigungspreises“ wurden junge Talente für ihr musisches Schaffen ausgezeichnet und Besonderheiten des Kärntner Blasmusikwesens präsentiert.

Blasmusik gilt als Lebenselixier von zahlreichen Kärntnerinnen und Kärntnern. Sie begeistert, berührt, schweißt zusammen und verbindet Generationen miteinander auf besondere Art und Weise. Im Fokus der „Gala der Blasmusik 2022“ standen junge und junggebliebene Persönlichkeiten, Musikerinnen und Musiker sowie Musikvereine, die Außergewöhnliches in der Musik leisten und durch ihren Tatendrang zahlreiche Menschen mitreißen. Neben großartigen musikalischen Beiträgen war der Galaabend von Würdigungen im Sinne der Jugend- und Erwachsenenbildung geprägt.

Filmreif und Goldträger

Bereits in der zweiten Auflage hat das Filmteam des Kärntner Blasmusikverbandes im Jahr 2021 vier Kurzfilme gedreht, die unter dem Titel „Besonderheiten aus dem Blasmusikland Kärnten“ im Rahmen der Gala dem Publikum präsentiert wurden. Gold steht für Olympiasieger, für hervorragendes Leistungen, für Fleiß, für große Ziele und dem „edelsten Metall“ wird die Bedeutung der Unvergänglichkeit, Ewigkeit und Vollkommenheit nachgesagt. Vollkommene Leistungen wurden auch von besonders talentierten Musikern des Kärntner Blasmusikverbandes vollbracht: Insgesamt 37 Musikerinnen und Musiker haben in den Jahren 2021 und 2022 das Leistungsabzeichen in Gold erfolgreich abgelegt. Sie wurden im Zuge der Veranstaltung für ihren musikalischen Fleiß und diese großartigen Leistungen gewürdigt.

Ehre, wem Ehre gebührt

Seit dem Jahr 2018 zeichnet der Kärntner Blasmusikverband verdiente Persönlichkeiten, Musikvereine oder Kapellmeister mit dem „Rudolf Kummerer Würdigungspreis“ aus. All jene, die mit dieser Würdigung geehrt werden, haben Großartiges im Sinne des Blasmusikschaffens geleistet. Der Preisträger des Jahres 2021 ist der Musikverein Trachtenkapelle Molzbichl, ein außergewöhnlich engagierter Verein, der für sein umfassendes Wirken mit dieser Trophäe ausgezeichnet wurde. Musikalische Akzente wurden im Rahmen der Gala mit den verschiedensten Formationen aus Kärnten gesetzt, wie der „Lavanttaler Brassgang“, den „Lavanttaler Silberpfeifen“, dem Klarinettenensemble „TauernKlang“ und der „Spritis Tanzmusi“.

Stefanie Glabischnig


Weitere Bilder:
Für musikalische Highlights sorgte unter anderem die „Spritis Tanzmusi“.

ZUR ÜBERSICHT

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!