Ein ungewöhnlicher Gast - Osttirol Online


Italienskorpion im Liesertal gefunden

Einen ungewöhnlichen Gast entdeckte Dietmar Bürger (Bild) in Eisentratten beim Holzarbeiten.

Auf einem Baumstamm entdeckte er einen großen Skorpion, den er sogleich einfing und den exotischen Besucher Experten zur Bestimmung übergab. Heimisch oder eingeschleppt war die Frage. Dies zu klären gelang dem Experten Dr. Christian Komposch vom „Öko-Team Kärnten“, der anhand eines Fotos das Tier als „Italienskorpion“ (Euscorpius italicus) identifizierte. Der Stich dieses Tieres wäre schmerzhafter als der heimischer Arten, die Giftwirkung sei für den Menschen ungefährlich und mit der von Wespen vergleichbar. Auch wie das Tier nach Eisentratten gelangte, lies sich klären. Es kam wahrscheinlich als blinder Passagier auf einem Landmaschinentransport der Firma Bürger von Italien ins Liesertal.

Einen ungewöhnlichen Rauter R 01

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!