Ein Quartett tritt von der großen Bühne ab - Osttirol Online


Ein Quartett tritt von der großen Bühne ab

Im Rahmen von „Herbstklång“ am 9. November gibt das Quartett Quartett „4tissimo“ aus Würmlach sein letztes Konzert.

Entstanden ist das Ensemble aus dem ehemaligen Jugendchor Würmlach, die Sängerrunde Würmlach spielte bei der Formierung des Quartetts keine unwesentliche Rolle. Deren Chorleiter Prof. Mag. Gerd Zebedin erkannte schon früh, dass ein Chor ohne Jugend kaum Zukunft hat. Und so wurden die Weichen vor über 10 Jahren gestellt, als die Sängerrunde mit Unterstützung des Kärntner Bildungswerkes die Patenschaft für die junge Gruppe mit dem Namen„4tissimo“ übernahm. Das gab den jungen Sängern die Chance, bei großen Konzerten im Rathaussaal in Kötschach-Mauthen aufzutreten und erste Erfahrung zu sammeln. So wurde „4tissimo“ über das Gailtal hinaus bekannt. Die  musikalische Leiterin Anna-Maria Zebedin legte neben modernen Pop-Songs, klassischer Chormusik und Schlagern auch großen Wert auf das Kärntner Liedgut.

Auftrittserprobt

Es folgten viele weitere Auftritte in Kärnten sowie auch in anderen Bundesländern. Highlights waren die Konzerte mit der Gruppe „Matakustix“ in Klagenfurt sowie in der Burgarena Finkenstein. Das Quartett gestaltete auch einen Beitrag in Sepp Forchers „Klingendes Österreich“. Sie waren bei Hochzeiten und Taufen gefragt und auch beliebter Gast bei Konzerten und Liederabenden anderer Chöre als musikalische „Unterstützung“. Weitere Höhepunkte waren Darbietungen bei Live-Frühschoppen von Radio Kärnten und Radio Osttirol. Auch nahm „4tissimo“ zwei Mal am ORF Kärnten Wettbewerb „Kärntner Chor des Jahres“ teil, wobei sie 2012 mit einem  „ausgezeichneten Erfolg“ das Finale erreichten. 

Letztes Konzert

Das Ensemble bestand in der Anfangszeit aus Anna-Maria Zebedin, Stefanie Gastinger, Manuel Kreuzberger und Jakob Gastinger. Aus Studiengründen verließ  Stefanie Gastinger die Gruppe und mit Daniela Steiner konnte eine neue  Sopranistin gefunden werden. Durch ihr Engagement mit dem Terzett „Gailtola3xong“ wurde sie nach einiger Zeit von Vera Zwischenberger abgelöst, die seit drei Jahren in der Gruppe mitwirkt. Weil Berufliches das Quartett in ganz Österreich verstreut, trennen sich ihre musikalischen Wege. Am 9.November um 20 Uhr gibt es anlässlich des Konzertes „Herbstklång“ im Kötschach-Mauthner Kultursaal die Gelegenheit, „4tissimo“ ein letztes Mal zu hören. Dort wird die Gruppe gemeinsam mit der Sängerrunde Würmlach, dem Kinder- und Jugendchor Würmlach und der Musikgruppe „unErhört“ noch einmal auftreten.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!