Ein Fest für die Junggebliebenen - Osttirol Online


„Ein Fest für die Junggebliebenen“

So bezeichnete Pfarrer Günther Dörflinger in seiner Ansprache den Seniorennachmittag im Stadtsaal in Hermagor. Das Familien- und Sozialreferat mit Referent Vize-Bgm. Christian Potocnic und die Organisatoren Rene Pettauer und Alexandra Enzi gestalteten ein buntes Programm. Dabei wurde auch der neue Pflegekoordinator Markus Pernull kurz vorgestellt. Seine Tätigkeiten umfassen die Koordination rund um die Pflegenahversorgung (Unterstützung mittels Servicierung für hilfs- und pflegebedürftige Personen). Seine Tätigkeit übt der diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger über den Sozialhilfeverband Hermagor mit dem Sitz auf der Bezirkshauptmannschaft Hermagor aus. Begrüßt wurde an diesem Nachmittag auch der neue Pfarrvikar Georg Granig. Die Pfarren St. Lorenzen im Gitschtal sowie Förolach werden von Granig betreut. Als kleines Willkommensgeschenk der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See übergab ihm der Bürgermeister die Stadtchronik. Der MGV „Erika“ und „Sammy“ sorgten mit ihrer Musik für gute Stimmung. 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!