Die Seele ist ein weites Land - Osttirol Online


Die Seele ist ein weites Land

Eine Ausstellung von Arnold Mettnitzer zog zahlreiche Liebhaber zeitgenössischer Kunst in die „Galerie im Drauknie“.

Wie meditativ zeitgenössische Kunst zusammen gestellt aussehen kann, wurde den Besuchern bei der Vernissage „Woran ich hänge“ vor Augen geführt. Der bekannte Psychotherapeut, Theologe und Autor sammelt seit vielen Jahren Kunst der Moderne. Spannend erzählte Mettnitzer über den Erwerb seine Kunstwerke, die in seinen Arbeitsräumen verstreut an den Wänden hängen. Gleichsam Bilder zum Nachdenken. Ebenso wortgewaltig sein Bekenntnis zur Kunst als Sprachrohr in der Psychotherapie, sie kann eine wertvolle Hilfe in der Gesprächstherapie sein.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!