Der Nikolaus kam doch - Osttirol Online


Der Nikolaus kam doch

Unter Auflagen durften heuer der hl. Nikolaus und seine Begleiter dann doch kommen. Meist blieben er und seine Gesellen aber vor der Tür.

Krampus Weißensee

Am Weißensee war es am Vorabend des Nikolaustages auch nicht leise. Der hl. Nikolaus lies sich mit seinen Gesellen auf einem Traktor-Anhänger von einer Station zur anderen kutschieren. Die Stimme bekam er heuer von Bürgermeisterin Karoline Turnschek verliehen.

Nikolaus Krampus Weißbriach

In Weißbriach wird der jährliche Nikolaus-Besuch seit vielen Jahren von der Landjugend Weißbriach unter Federführung von Elisabeth und Kathrin Moser organisiert. Der Nikolaus-Besuch fand heuer natürlich ausschließlich im Freien statt. Die Krampusse waren dieses Jahr besonders stark vertreten. Der Grund dafür: Um den Kindern in so herausfordernden Zeiten wie diesen eine besondere Freude zu machen, trat die „alte Garde"“ der Krampusse (also die Väter der jungen Krampusse) heuer wieder mit auf. So war es in Weißbriach dieses Jahr besonders laut, weil Väter und Söhne gemeinsam als Krampusse gingen. Das neue „Outdoor-Konzept“ fand bei allen Familien schon letztes Jahr so großen Anklang, dass die Landjugend überlegt, es auch in Post-Corona-Zeiten in dieser Form beizubehalten.

Nikolaus 1

Am 6. Dezember war der Nikolaus in Döbriach unterwegs, um bei der Kindergruppe Frösche vorbei zu schauen. Wahrscheinlich hat er auf dem Weg durch Döbriach wohl das Einhorn, welches schon einige Jahre vor dem Sagamundo steht und vom Gmündner Künstler Fritz Russ gebaut wurde, entdeckt. Kurzerhand hat er sich hinauf gesetzt. Es dürfte wohl auch für den Nikolaus nicht alltäglich sein, auf einem Einhorn zu sitzen! Und weil der Nikolaus ja ungeahnte Kräfte besitzt und schon einige Wunder vollbracht hat, munkelt man in Döbriach, dass er vielleicht sogar eine Runde mit dem Einhorn geflogen ist.Auch durch die Eingangstür hat er geblickt und sich das Sagamundo-Adventfenster angeschaut. Dieses verändert sich ja jedes Adventwochenende mit einer neuen Winter-Geschichte. Diesmal rund um das Thema Bergmänner. Es dürfte ihm sehr gut gefallen haben, die Sagamundo Mitarbeiterinnen freuten sich nämlich sehr über dir zurückgelassene Schokolade. Foto: Sagamundo

Krampus Monel

Bei den Klienten von „Monel Assistenz mit Herz“ war der Nikolo online zu Besuch. Foto: Monel

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!