Der Kiwanis Club Gailtal feiert Jubiläum - Osttirol Online


Der Kiwanis Club Gailtal feiert Jubiläum

Im Jahr 2001 kam die Kiwanis-Idee im Gailtal an. Stefan Gratzer war der 1. Präsident und gründete mit 25 Freunden den Kiwanis Club Gailtal. Seit diesem Zeitpunkt machen die derzeit 27 Mitglieder des Club immer wieder durch originelle Projektideen von sich reden.

Besonders das jährliche stattfindende Entenrennen in Kötschach-Mauthen ist bereits nach kurzer Zeit zu einem Fixpunkt im Veranstaltungskalender geworden. Ein großer Spaß für alle Beteiligten und durch den Kauf der Enten und die Einnahmen aus der Bewirtung ein wesentlicher Beitrag für den Fördertopf des Clubs. Aber auch bei anderen Projekten, wie der Faschingskrapfenaktion oder „Kiwanis kocht & serviert“, stellen die Mitglieder ihre Arbeitskraft in den Dienst der guten Sache.

Der aktuelle Präsident des Clubs, Franz Zoppoth, formuliert seine Motivation wie folgt: „Für mich ist der Kiwanis Club Gailtal wichtig, da ich gemeinsam mit Freunden kreative Ideen umsetzen kann und mit netten Events, wie z.B. dem Entenrennen oder dem Kiwanis Sommerfest in dem wir Gäste selbst bekochen, Geld verdienen. Das Geld kommt dann vom Schicksal gebeutelten Kindern zugute, oder wir unterstützen nachhaltige Initiativen wie aktuell einen Workshop gegen Mobbing in der Schule mit unserem Partner, der MMS Kötschach-Mauthen“. In den vergangen 20 Jahren konnte in Summe über Euro 250.000 schnell und unbürokratisch vor Ort geholfen werden.

Samstag, 16. Oktober: Eine Feier zum Jubiläum

Die zukünftige Ausrichtung des Clubs sowie der Austausch über Ziele und Erwartungen stehen für Franz Zoppoth im Zentrum seiner Präsidentschaft. Zuvor jedoch wird gefeiert. „Mit meinen Clubfreunden möchte ich für uns und unsere Gäste einen tollen Galaabend anlässlich unseres 20-jährigen Jubiläums gestalten, der nicht so schnell vergessen wird“, erklärt er. Die Kiwanier laden daher am 16. Oktober um 18.00 Uhr zum großen Galaabend in das Hotel Erlenhof in Mauthen. Ein abwechslungsreicher Abend mit Festmenü, Musik von SaxRoyal und magischer Unterhaltung steht an. Anmeldungen werden online unter www.kiwanis-gailtat.at oder vor Ort beim Erlenhof entgegengenommen.

Über Kiwanis

Die Kiwanis wurden im Jahr 1915 in Detroit gegründet. Galt der ursprüngliche Zweck zuerst dem Austausch von Geschäftsinteressen unter den Mitgliedern, trat ab 1919 mehr und mehr das soziale Engagement in den Vordergrund. Darauf basieren auch die sechs Grundsätze des Kiwanis Clubs, die unter anderem den Vorrang humanitärer und geistiger Werte vor materiellen Werten beinhalten. In ihnen ist auch der uneigennützige Dienst am Nächsten festgehalten. Aufgrund dieser „Erbringung humanitärer Dienste“ spricht man übrigens auch von einem Service-Club. Mittlerweile gibt es rund 10.700 Kiwanis-Clubs mit 625.000 Mitglieder, in 80 Ländern dieser Welt, die sich auf Basis der genannten Grundsätze sozial engagieren. Dabei stehen nicht unbedingt Geldspenden im Mittelpunkt, sondern der persönliche Einsatz und das Engagement der Mitglieder bei diversen Projekten, die von jedem Kiwanis Club selbständig beschlossen werden. 1963 wurde der erste europäische Kiwanis Club in Wien ins Leben gerufen.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!