Der „Flattacher“ im Reptilienzoo Happ - Osttirol Online


Der „Flattacher“ im Reptilienzoo Happ

Ungewöhnlicher Schauplatz einer Lesung der Seebodner Autorin Alexandra Bleyer war kürzlich der Reptilienzoo Happ in Klagenfurt.

Hier stellte sie ihr neuestes Buch, ihren bereits vierten Krimi „Kärntner Kesseltrieb“ vor und las daraus. Im Roman hat die Hauptfigur, der kauzige Aufsichtsjäger Sepp Flattacher, wieder viel zu ermitteln. Denn er entdeckt mitten im Wald eine Hanfplantage und kann es nicht lassen, selbst Jagd auf die Drogendealer zu machen. Auch Schlangen und Schlangenbisse sind in diesem Fall ein Thema, dem Flattacher nachgehen muss. Dazu sucht er Kärntens Expertin für Reptilien und Gifttiere auf, Helga Happ (im Bild rechts) vom Reptilienzoo Happ in Klagenfurt. Hier macht er sich über verschiedene Schlangen schlau und Happ gibt lebenswichtige Verhaltens-Tipps im Kriminalroman. Daher dieser besondere Schauplatz der Lesung. Helga Happ und die Autorin Alexandra Bleyer begrüßten die zahlreich gekommenen Gäste. Zur Einbegleitung gab es Klänge von den Jagdhornbläserinnen Rosental unter Claudia Haider. Nach der humorvollen Lesung, die mit auf der Leinwand gezeigten Karikaturen von Hans Atzl-Wiednig bekräftigt wurde, spielte der bekannte Lienzer Musiker Hannes Kawrza auf dem Saxophon.

Karl Brunner

Lesung in Großkirchheim

Am 11. Dezember, um 19 Uhr liest Alexandra Bleyer Im Rahmen des „Berge lesen“-Festivals der Alpenkonvention  aus ihrem „Kärntner Kesseltrieb“ und zwar in Großkirchheim beim Sagritzer Wirt.  Musikalisch umrahmt wird die Lesung von der Jagdhornbläsergruppe Großkirchheim, der Eintritt ist frei.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!