Der Ehrenankick wird zum „Kinderspiel“ - Osttirol Online


Der Ehrenankick wird zum „Kinderspiel“

Mädchen und Buben unter zwölf Jahren können sich ab sofort beim SV Spittal/Drau melden, um künftig die Heimspiele der Kampfmannschaft anzustoßen.

Seit dem Landesligaspiel gegen St. Michael/Bleiburg werden die Heimspiele der Spittaler Kampfmannschaft ausschließlich nur noch von Kindern angestoßen. Hinter der österreichweit einzigartigen Aktion steht mit der Kommunikationsagentur „DREAMS HAPPEN“, ein neuer Sponsor des Spittaler Fußballvereins. „Im Hinblick auf 100-Jährige Bestandsjubiläum des SV Spittal 2021 wollen wir das Goldeckstadion wieder zu einem Sehnsuchtsort machen, in dem Träume in Erfüllung gehen“, sagt Michael Pech, Geschäftsführer der Agentur. Knapp 20 Jahre spielte der SV Spittal in Österreichs zweithöchster Liga, in der Saison 1984/85 sogar in der Bundesliga. Derzeit zählt der Verein zum fixen Bestandteil der Kärntner Liga. Michael Pech: „Spittal ist ein Klub mit langer Tradition und großer Vergangenheit. Wir wollen mit dieser Aktion nicht nur bei den Kindern die Idee wecken, dass auch für Kleine Großes möglich sein kann. Das gilt im übertragenen Sinn auch für den Verein.“

Einfach anmelden

Für den Ehrenankick sämtlicher folgender Heimspiele können sich fußballbegeisterte Mädchen und Burschen unter zwölf Jahren – egal ob aktive Fußballer oder Fans – beim Verein melden. Möglich ist das bei jedem Nachwuchstraining, per Email (office@svs.co.at), direkt bei den Heimspielen an der Kassa sowie über die Facebook-Seite des Vereins (www.facebook.com/svspittaldrau). Ausgewählt werden jeweils ein Mädchen sowie ein Bursche, die rechtzeitig über Datum und Uhrzeit ihrer Einsätze informiert werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!