Bundessieg für die Litzlhofer - Osttirol Online


Bundessieg für die Litzlhofer

Dass die Schüler des Bildungszentrum Litzlhof in Lendorf einiges draufhaben, bewiesen sie beim bundesweiten Tierbeurteilungs-Wettbewerb in Salzburg.

Insgesamt 23 Teams aus 18 Landwirtschaftsschulen aus ganz Österreich sind an der LFS Bruck angetreten, um ihr Wissen über die Rinderzucht unter Beweis zu stellen. Von den rund 100 Schülerinnen und Schülern holte sich Kerstin Weinbrenner aus Göriach (Gemeinde Lurnfeld) den Sieg mit ihrer Bewertung einer Holstein-Kuh. Beim Bewerb ging es darum, das Äußere einer Milchkuh (Hollstein, Fleckvieh, Braunvieh, Pinzgauer, etc.) möglichst genau zu beurteilen und Folgerungen für die Zucht anzustellen. Mit dem Litzlhof-Team gingen vier Schüler an den Start, die ebenfalls sehr erfolgreich waren. Neben Weinbrenner wurde Teamkollege Thomas Staber aus der Kreuzen Zweiter in der Einzelwertung. Mit Anna-Lena Huber aus der Ebene Reichenau und Sandro Klammer aus Pusarnitz gewann das Litzlhof-Team auch die Gesamtwertung als beste Landwirtschaftsschule Österreichs in der Tierbewertung. Damit erlangten sie auch das Ticket, um 2023 am europäischen Tierbewertungsbewerb im Rahmen der französischen Agrarmesse SIA in Paris mitzumachen. Für den Litzlhof bereits die vierte Teilnahme auf Europa-Ebene.  

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!