Betriebsräte noch Erfolgsmodell - Osttirol Online


Betriebsräte noch Erfolgsmodell

Seit 100 Jahren gibt es das Betriebsrätegesetz.  Mit einer Wanderausstellung macht der ÖGB derzeit im Bezirk Spittal auf die Arbeit der Betriebsräte aufmerksam.

Im Bezirk Spittal gibt es derzeit 37 Betriebsratskörperschaften mit 168 aktiven Betriebsräten. Vor allem in den größeren Betrieben wie P&G, Lindner, Hasslacher, der Kärntnermilch und im Krankenhaus Spittal werden diese durch die Beschäftigten gewählt. Grundsätzlich wäre in einem Betrieb ab fünf Beschäftigten ein Betriebsrat zu wählen, so ÖGB Regionalsekretär Ing. Andreas Unterrieder, Voraussetzung sei die Bereitschaft der einzelnen Beschäftigten, diese Funktion zu übernehmen. „Die Wanderausstellung soll nicht nur informieren, sondern auch ermutigen sich in diesen Gremien für seine Kollegen einzusetzen“, so Unterrieder, der die Begleitung und Förderung von Betriebsratsgründungen als eine der wichtigsten Aufgaben sieht.

100 Jahre Betriebsrätegesetz

Anlässlich dieses Jubiläums hat der Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung (VÖGB) eine Ausstellung konzipiert. Sei berichtet von der Verabschiedung des Betriebsrätegesetztes und dessen vorläufigem Ende ab 1934, über die Wiedereinführung des Gesetzes 1947, bis hin zu den weiteren Kämpfen für ein Jugendvertrauensrätegesetz bzw. für ein Europäisches Betriebsrätegesetz und den Herausforderungen von heute. Die Ausstellung beinhaltet zehn Roll-Ups und ist durch Betriebsratsinterviews untermalt. Die Podcasts, sowie die online-Version der Ausstellung findet man unter: www.erfolgsmodell-mitbestimmung.at. Im August wird die Ausstellung den Beschäftigten der Strabag im „Casino“ am Standort Spittal präsentiert, im September werde sie auch in einer Schule gezeigt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!