Aufforstung im Gitschtal - Osttirol Online


Riedergarten Immobilien im Einsatz für den Wald: Aufforstung im Gitschtal

Rund 15 Mitarbeiter des Kärntner Bauträgers Riedergarten Immobilien engagierten sich am 24. September einen Tag lang für die Aufforstung im Gitschtal. Das Unternehmen will durch diese und weitere Aktivitäten auf die Wichtigkeit der Wälder aufmerksam machen: So ist etwa Riedergarten Geschäftsführer Herbert Waldner der größte Ermöglicher von For Forest, dem Wald im Wörthersee-Stadion.

Die Riedergarten-Mitarbeiter setzten am Dienstag gemeinsam mit Geschäftsführer Bernd Rausch sowie Vertretern der Agrargemeinschaft St. Lorenzen einen Tag lang Bäume im Gitschtal. Die Riedergarten Immobilien Gruppe ist Teil von „Verantwortung zeigen!“, dem südösterreichischen Netzwerk für Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft, und engagierte sich im Rahmen der „Engagementtage 2019“ beim Aufforsten.

Bäume für das Gitschtal

Im Gitschtal wurden im August 2017 rund 50 Hektar Wald bei einem orkanartigen Sturm zu Boden gerissen. Auf den Kahlflächen im St. Lorenzer Alpl werden daher Mischbaumarten gepflanzt. „Wir unterstützen die Aufforstung aus mehreren Gründen“, erklärt Geschäftsführer Bernd Rausch. „Einerseits, weil wir uns als Bauträger mit den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch im Unternehmensalltag intensiv auseinandersetzten. Andererseits, weil wir uns als einer der führenden Immobilienanbieter in Kärnten seit 25 Jahren für zahlreiche Projekte hierzulande einsetzen.“ Das Aufforstungsprojekt im Gitschtal wurde auch aufgrund des Bezuges der Unternehmer zum Tal gewählt: Unternehmensgründer Herbert Waldner stammt aus dem Gitschtal, Geschäftsführer Bernd Rausch aus dem Gailtal.

Dem Wald kommt nicht nur in Österreich, sondern weltweit eine immer immensere Bedeutung zu. „Unsere Wälder sind Holzlieferant, Klimaretter, Ökosystem, Erholungsort und vieles mehr“, erklärt Wilfried Strasser von der Bezirksforstinspektion Hermagor, der das Riedergarten-Team einschulte. „Durch Mischbaumarten wird der Wald stärker und klimafitter gemacht.“

Riedergarten unterstützt For Forest

„Der Wert der Nachhaltigkeit ist in der Unternehmensphilosophie von Riedergarten Immobilien verankert, den Wäldern kommt in zahlreichen Aktivitäten eine besondere Bedeutung zu“, betont Geschäftsführer Herbert Waldner. „Aktuelle Ereignisse rund um den Erdball führen uns vor Augen, wie wichtig der Wald für unsere Zukunft ist.“ Das namhafteste Projekt, das aktuell von Riedergarten Immobilien unterstützt wird, ist Österreichs größte Kunstintervention For Forest. Unternehmensgründer Herbert Waldner gilt als wichtigster Ermöglicher des Projektes im Wörthersee-Stadion. Er ist 50-Prozent-Gesellschafter der „LW For Forest GmbH“, stellt die Immobilie „Villa am Ring“ als Wohn-, Repräsentations- und Veranstaltungsfläche kostenlos zur Verfügung und bringt sein betriebswirtschaftliches Know-how in die Planung und Umsetzung des Projektes ein. Riedergarten Immobilien ist somit Garant für die Umsetzung von „For forest“ in Kärnten.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!