Arbeiten an B100 im Stadtgebiet von Spittal - Osttirol Online


Arbeiten an B100 im Stadtgebiet von Spittal

Einbahn und Umleitung: Von 7. bis 11. November wird ein Fahrbahnabschnitt der Landesstraße zwischen Kreisverkehr und FH saniert.

Seit Montag, 7. November, wird fünf Tage lang an einem ca. 200 Meter langen Abschnitt der B100 Drautal Straße im Stadtgebiet von Spittal gearbeitet. Grund sind Fahrbahnschäden wie Risse, Schlaglöcher und Spurrinnen im Bereich zwischen dem Kreisverkehr B100/Prof.-Helmut-Prasch-Straße und der FH Spittal, die in dieser Woche ausgebessert werden. „Der Abschnitt ist einem schlechten Zustand und muss unbedingt noch jetzt im Herbst erneuert werden. Die Maßnahmen werden im Zuge der Straßenbauoffensive durchgeführt und sind für die Verkehrssicherheit unbedingt erforderlich“, sagt Straßenbaureferent LR Martin Gruber.

Kosten: 135.000 Euro

In dieser Zeit wird die gesamte Deckschicht abgefräst und neu aufgebracht. Die Kosten für diese Baumaßnahmen belaufen sich auf 135.000 Euro. Die Verkehrsteilnehmer müssen von 7. bis 11. November aufgrund einer halbseitigen Sperre und Einbahnregelung mit Behinderungen rechnen. Die Spur in Fahrtrichtung Lienz wird während der Bauzeit als Einbahn geführt, die Umleitung in Fahrtrichtung Villach erfolgt über die L5 Baldramsdorfer Straße.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!