Arbeit unter extremen Bedingungen - Osttirol Online


Arbeit unter extremen Bedingungen

Seit dem Sturmtief „Detlef“ war die 110 KV-Leitung, die über das „Wildseetörl“ von der Außerfragant nach Oberdrauburg führt, außer Betrieb. Unter schwierigen Bedingungen wurden die Reparaturen durchgeführt.  

Eine Baustelle in eisigen Höhen hatten die Monteure des Kärnten-Netz GmbH (KNG). Das Wildseetörl befindet sich in der Kreuzeckgruppe auf 2.350 m Seehöhe. Aufgrund des Sturmtiefs „Detlef“ im Herbst vergangenen Jahres knickte einen Hochspannungsmast und beschädigte zwei andere schwer. Seit dem waren die Mitarbeiter der KNG daran, diesen Schaden zu beheben, unter teilweise extremen Bedingungen für Menschen und die Technik. „Die Versorgung für unsere Kunden war durch den Ausfall dieser Leitung nicht eingeschränkt“, so der Geschäftsführer der Kärnten Netz GmbH, Michael Marketz. Bei vergleichbaren Störungen hätte es jedoch zu Problemen bei der Stromversorgung kommen können, deshalb wurde mit Hochdruck an den Reparaturen gearbeitet.

Herausforderung

Die beschädigten Masten wurden von den KNG-Monteuren und einer Leitungsbaufirma bereits im Dezember gesichert. Planung und Materialbeschaffung für die schwierige Baustelle standen danach am Programm. Die Baustelle wurde in Feber eingerichtet, die Masten in Simmerlach (Gemeinde Irschen) vormontiert und per Lastenhubschrauber auf das Wildseetörl geflogen. Das winterliche Wetter, Schneefälle und stürmische Tage machten die Reparaturarbeiten im Hochgebirge für die rund 30 Fachkräfte zur Herausforderung. „Berg- und Skiführer, sowie Lawinenkommission waren während der Arbeiten ständig anwesend, um die Lage Tag für Tag neu zu beurteilen“, so Marketz. Die Arbeiten mussten mehrmals unterbrochen werden, da ein gefahrloses Arbeiten an manchen Tagen nicht mehr möglich war und auch der Hubschrauber nicht mehr fliegen konnte. Auch wegen Corona wurde die Baustelle für eine Woche eingestellt. Nach einem raschen Baufortschritt im März – unter allen nötigen Schutzmaßnahmen - wurden die Arbeiten abgeschlossen, die Leitung ist seit vergangener Woche wieder in Betrieb.


Weitere Bilder:
In Simmerlach wurden die Masten vormontiert.
DSC01869
DSC01904
DSC01916
DSC01934
DSC02039
DSC02040
Abenteuer Arbeit: unter teilweise schwierigen Bedingungen wurden die Reparaturen durchgeführt.
Abenteuer Arbeit: unter teilweise schwierigen Bedingungen wurden die Reparaturen durchgeführt.

ZUR ÜBERSICHT

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!